Du befindest dich hier: Home » Sport » Der Kalterer

Der Kalterer

Khalid Jibari

Der Kalterer See Halbmarathon wird am Sonntag, 25. März bereits zum 13. Mal ausgetragen. Alle Infos.

Er ist für die allermeisten Athletinnen und Athleten das erste Highlight einer langen Laufsaison: der Kalterer See Halbmarathon. Der beliebte Südtiroler Frühjahrsklassiker wird am Sonntag, 25. März bereits zum 13. Mal ausgetragen und ist gleichzeitig die zweite Etappe der Top7-Serie, die am 31. Dezember mit dem Bozner Silvesterlauf BOclassic begonnen hat.

Seit Wochen bereiten sich Hunderte Läuferinnen und Läufer auf die Wettkampfsaison 2018 vor. In zehn Tagen haben sie beim 13. Sportler Kalterersee Halbmarathon die Möglichkeit, ihre Form unter Wettkampfbedingungen zu testen. Oder möglicherweise sogar um auf Rekordjagd zu gehen – was zum Beispiel die persönliche Bestzeit angeht. In der Überetscher Tourismushochburg zeichnet sich jedenfalls ein hochkarätig besetzter Wettkampf ab, die Anmeldungen laufen vielversprechend.

Denn mit Khalid Jibari ist der Vorjahressieger ebenso beim Halbmarathon am Start, wie Gianmarco Bazzoni, der im vergangenen Jahr den dritten Platz belegte. Ebenfalls bereits in der Teilnehmerliste scheint Helmuth Mair auf, der 2017 den zehnten Rang herauslief.

Bei den Frauen will es Elena Casaro, die Vorjahreszweite genauso wissen, wie Loretta Bettin (im vergangenen Jahr 5.), Petra Pircher (Siegerin 2016), Edeltraud Thaler oder Doris Weissteiner. „In den nächsten Tagen wird sicherlich der eine oder andere Spitzenathlet dazukommen. Wir sind mit einigen Topläufern in Kontakt und hoffen, dass sie uns so schnell als möglich zusagen“, heißt es von Seiten des umtriebigen OK-Teams vom Südtiroler Laufverein.

Für Genießer: Panoramalauf und Volkslauf

Der Kalterer See Halbmarathon ist aber nicht nur die zwei Runden und somit 21,097 Kilometer um den wärmsten Badesee der Alpen. Der Kalterer See Halbmarathon spricht alle an, die Lust auf Laufsport haben.

Deshalb bieten die engagierten Veranstalter neben dem Halbmarathon den Panoramalauf an, der 10,55 Kilometer lang ist und in Erinnerung an David Pichler veranstaltet wird. Wer hingegen nicht wettkampfmäßig laufen möchte, der ist beim Volkslauf richtig.

Auch hier misst die zurückzulegende Strecke 10.550 Meter. Die Teilnehmer müssen im Gegensatz zu Halbmarathon und Panoramalauf hierfür zwar kein ärztliches Zeugnis vorlegen, werden dafür aber auch nicht in die Wertung aufgenommen.

Weil die Organisatoren auch in diesem Jahr um die 1300 Läuferinnen und Läufer erwarten, wird das Rennen in verschiedenen Wellen gestartet.

Der Startschuss für die Topathleten auf der 21,097-Kilometer-Strecke erfolgt um 10 Uhr. Vier Minuten später geht das Abenteuer Halbmarathon für die restlichen Teilnehmer los. Um 10.10 Uhr heißt es dann für jene Athletinnen und Athleten „Los geht’s“, die den Panorama- oder Volkslauf in Angriff nehmen.

Die Siegerehrung findet um 14 Uhr statt. In deren Rahmen geht auch die traditionelle Verlosung mit vielen tollen Sachpreisen über die Bühne. Anmeldungen zum Kalterer See Halbmarathon sind auf der Webseite www.kalterersee-halbmarathon.com zum Preis von 35 Euro für den Halbmarathon, 22 Euro für den Panoramalauf und 15 Euro für den Volkslauf möglich.

Top7-Serie 2018 – die verbleibenden Termine:

Sonntag, 25. März 2018, Sportler Kalterer See Halbmarathon

Sonntag, 29. April 2018, Half Marathon Meran – Algund

Samstag, 14. Juli 2018, Reschenseelauf

Samstag, 18. August 2018, Raiffeisen ¾ Halbmarathon Bruneck

Sonntag, 23. September 2018, Soltn Berghalbmarathon

Samstag, 20. Oktober 2018, Age Factor Run

 

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen