Du befindest dich hier: Home » Chronik » Evakuierung eingeleitet

Evakuierung eingeleitet

In Langtaufers hat die Evakuierung von rund 100 Personen aufgrund der hohen Lawinengefahr begonnen. Fünf Hubschrauber stehen im Einsatz. 

Fünf Hubschrauber sind derzeit in Langtaufers im Einsatz, um Personen aus den lawinengefährdeten Gebieten zu evakuieren. Rund 100 Personen müssen evakuiert werden. „Sie werden von den Hubschraubern abgeholt und in Notunterkünften untergebracht“, erklärt Klaus Obwegeser von der Einsatzleitung.

Mehrere Hubschrauber stehen für die Evakuierung im Einsatz

Mehrheitlich handelt es sich um Hotelgäste vom „Langtauferer Hof“. „Viele Einheimische haben sich bereits bei Nachbarn oder Verwandten in Sicherheit gebracht“, so die Auskunft der Einsatzleitung.

Auffangzentrum im Vereinshaus von St. Valentin auf der Haide

Ein Erkundungsflug in den Morgenstunden hat gezeigt, dass in der Nacht auf Dienstag einige Lawinen in Langtaufers abgegangen sind. Wie viele es genau sind, kann derzeit noch nicht beziffert werden. „Wir müssen einige Sachschäden beklagen, aber es wurden keine Personen verletzt. Es wird auch niemand vermisst“, betont Obwegeser.

Das Tal ist aktuell ab St. Valentin auf der Heide abgeschnitten. Auch die Stromversorgung ist teilweise unterbrochen. Noch im Laufe des Tages soll diese aber wiederhergestellt werden. Die Techniker sind laut Obwegeser bereits eingetroffen und haben mit den Arbeiten begonnen.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen