Du befindest dich hier: Home » Sport » Der Kronplatz King

    Der Kronplatz King

    Am Sonntag steigt wieder der Kronplatz King MTB Marathon mit der Zielankunft  am Kronplatzgipfel auf 2.275 m Meereshöhe.

    Am kommenden Sonntag 23. Juli steigt wieder der Kronplatz King MTB Marathon mit seiner unüblichen Zielankunft am höchsten Punkt des Rennens, nämlich am Kronplatzgipfel auf 2.275 m Meereshöhe.

    Der Start erfolgt wie gehabt im Dorfzentrum von St. Vigil in Enneberg, je nach gewählter Streckenlänge um einige Minuten versetzt voneinander.

    Die zwei Strecken, die zur Auswahl stehen weisen 81 km und 50 km Länge auf, inklusive des neuen 8 km langen Zusatzstückes im Tal von Pederü, das zum Naturpark Fanes Senes Prags gehört. Zu den Markenzeichen des “Kronplatz King” gehören auch die vier Freeridestrecken, welche den MTB-Marathon zu etwas ganz besonderem machen.

    Als Schlussteil wartet der bis zu 26% steile Straßenstück ab der Geiselsbergerhütte, der auch die Profis des Giro d’Italia zweimal ins Schwitzen gebracht hatte. Wer die lange Strecke wählt, wird den Furcia-Trail fahren und kann dort zwischen einer kürzeren, dafür aber schwierigeren Variante und einer längeren, dafür einfacheren frei wählen.

    Roel Paulissen

    Beide Freeride-Strecken sind perfekt ausgeschildert, damit die Athleten sie bereits jetzt testen und sich dann bessere für die eine oder die andere Variante entscheiden können. Aus Sicherheitsgründen und auch um die Erlebnisqualität für die Teilnehmer zu garantieren, wurde die Teilnehmerzahl auf 600 limitiert.

    Deshalb auch die 15 Minuten zwischen den Starts der beiden Distanzen.

    Die Veranstalter um OK-Chef Maurizio Kastlunger haben auch und in ganz besonderer Weise an die Familien und Begleiter/innen der Teilnehmer gedacht, die am Kronplatz auf die Athleten warten werden. Jeder Starter erhält zwei kostenlose Tageskarten für die Aufstiegsanlagen, die es ermöglichen, verschiedene Passagen des Rennens zu erleben, um dann bequem und schnell zur nächsten zu gelangen.

    Zudem gibt es eine Pastaparty und eine reiche Verpflegung im Zielgelände und natürlich auch verschiedene Spielmöglichkeiten für die Kinder. Nicht zu vergessen, eine Stippvisite beim MMM Messner Mountain Museum ganz in der Nähe der Ziellinie. Noch mehr Gewicht erhält das Rennen durch die Teilnahme bekannter und erfolgreicher Athleten aus verschiedenen Ländern, allen voran der ehemalige MTB-Marathon Weltmeister und Vorjahressieger Roel Paulissen aus Belgien, sowie die mehrmalige Italienmeisterin und Vorjahressiegerin Elena Gaddoni aus Italien.

    Bei den Damen könnte in diesem Jahr die frischgebackene Italienmeisterin Maria Cristina Nisi für Furore sorgen, wobei die Polin Michalina Ziolkowska, die immer noch starke Katrin Schwing aus Deutschland und ihre Landsfrau Silke Keinath durchaus ein Wörtchen mitreden werden können.

    Bei den Herren könnte sicher ein weiterer Kreis von Athleten zu den Titelanwärtern gehören, mit Daniele Mensi, Luca Ronchi, Tony Longo und den Südtirolern Johannes Schweiggl, Manuel Felder und Philipp Überbacher. Ganz sicher wird auf der kurzen Strecke mit einem Athleten zu rechnen sein: Hubert Pallhuber, MTB-Marathon Weltmeister von 1986 und bis zum letzten Jahr noch Cheftrainer der italienischen MTB-Nationalmannschaft.

    Er und auch sein jüngerer Bruder und ehemaliger National-Biker Hannes (beide fahren für das RH-Racing Team von Roel Paulissen und Hannes Pallhuber) wollen es wissen und haben sich gezielt auf dieses „Heimrennen“ vorbereitet. Und schließlich noch die Wettervorhersage, die besonders für Sonntag gut ist und auf ein tolles Rennen vor der einzigartigen Kulisse der Dolomiten hoffen lässt.

    Programm:

    Samstag 22. Juli 2017

    14.00 – 22.00: Startnummernausgabe und Lizenzkontrolle – Skiarea Miara St. Vigil in Enneberg

    16.00 – 19.00: Startnummernausgabe und Lizenzkontrolle Elite/U23 – Skiarea Miara St Vigil

    18.00 – 18.30: Team Managers‘ Meeting – Raiffeisenkasse St.Vigil

    21.00: Bobbycar-Rennen – Pavillon St. Vigil

    Sonntag 23. Juli 2017

    06.00 – 7.30: Startnummernausgabe + Lizenzkontrolle (nur Amateure!) – Skiarea Miara St. Vigil
    07.30 – 7.50: Öffnung Startboxen – St. Vigil Zentrum

    08.00: Start KingMarathon 2017   81 km

    08.15: Start PrinceClassic 2017     50 km

    09.00 – 16:00: Kinderprogramm am Gipfel des Kronplatz, Indianer-Camp, u.v.m.
    10.45: Zieleinlauf Strecke PRINCE Classic 50 km
    12.00: Zieleinlauf Strecke KING Marathon 81 km
    13.00 – 17.00: Pasta Party Kron Restaurant Zielbereich, Kronplatz
    15.00: Siegerehrung: Zielbereich Glocke Concordia

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen