Du befindest dich hier: Home » Kultur » „Krimi dich krumm“

    „Krimi dich krumm“

     

    Mit „Krimi dich krumm“ wagt sich die Aurer Jugendbühne Wespennest in diesem Jahr an ein besonderes Projekt.

    Das Stück ist eine amüsante Collage aus Krimi-Szenen, selbst ausgedacht und entwickelt von den jungen SchauspielerInnen. Auf der Bühne stehen sechs Mädchen und ein Junge. Regie führt Nathaly Ebner. Im Interview verrät die junge Theaterpädagogin mehr über das Experiment.

    „Krimi dich krumm“ ist kein gewöhnliches Theaterstück. Es ist eine Collage. Was darf man sich erwarten?

    Nathaly Ebner: Man darf sich unterschiedliche Szenen zum Thema Krimi erwarten. Die Kinder und Jugendlichen haben das Thema selbst ausgewählt. Die Szenen sind so unterschiedlich wie die Kinder selbst.

    Wie wurden die jungen SchauspielerInnen involviert?

    Sie wurden mit Improvisationsübungen involviert. Bei den Proben konnte jeder seine Ideen einbringen und sich selbst mit dem Thema beschäftigen und auseinandersetzen. Ganz nach dem Prinzip: Bei einer Probe/Entwicklung kann man nichts falsch machen.

    Dürfen schon ein paar Highlights verraten werden?

    Die Zuschauer erwarten Verfolgungsjagden, lustige Detektive und noch vieles mehr.

    Wie kommt dieses Theaterkonzept bei den Jugendlichen an?

    Das Konzept kommt meiner Meinung nach ganz gut an. Jeder kann zeigen, was er drauf hat. Die Jugendlichen lernen nicht nur irgendeinen Text auswendig, sondern bringen sich aktiv ein.

    Ist es als Regisseurin schwierig, bei so vielen Ideen und jugendlicher Energie alles in geordnete Bahnen zu lenken?

    Nach den Proben setzte ich mich zu Hause hin und mache mir Gedanken übers Stück. Ich überlege mir, was von den Sachen, die wir gemacht haben, funktioniert und in die Collage reinpassen könnte und was nicht. So kann ich das Ganze ein bisschen ordnen.

    Sie haben bereits öfters bei Jugendtheaterstücken Regie geführt. Was reizt Sie besonders an der Arbeit mit Jugendlichen?

    Ich arbeite gerne mit Kindern und Jugendlichen, weil es immer Spaß macht. Die Kinder bzw. Jugendlichen überraschen mich jedes Mal aufs Neue.

    Welche ist die wichtigste Botschaft, die Sie den jungen SchauspielerInnen mitgeben möchten?

    Mir ist es wichtig, dass sie Spaß am Theater haben und sich dort auch selbst ausprobieren können.

    Warum sollte man „Krimi dich krumm“ auf keinen Fall verpassen?

    Man sollte „Krimi dich krumm“ auf keinen Fall verpassen, weil es ein einzigartiges und lustiges Projekt ist.

    Nathaly Ebner ist 19 Jahre alt und wohnt in Barbian. Nach der Matura am Sprachengymnasium Brixen hat sie den Lehrgang „Schritte in die Theaterpädagogik“ absolviert. Derzeit arbeitet Nathaly Ebner im Theaterpädagogischen Zentrum Brixen, wo sie auch Theater spielt und Gruppen leitet.

    Termine

    Die Aurer Jugendbühne Wespennest  führt „Krimi dich krumm“ am 13. Mai um 20 Uhr und am 14. Mai um 18 Uhr im Pfarrsaal des Widums (Widumgasse 1) in Auer auf. Der Eintritt ist frei (freiwillige Spende).

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen