Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Die Schneckenpost

    Die Schneckenpost

    Die Süd-Tiroler Freiheit haben in den letzten Tagen vermehrt Klagen über die ausbleibende Postzustellungen im Pustertal erreicht.

    Werner Thaler von der Süd-Tiroler Freiheit

    Werner Thaler von der Süd-Tiroler Freiheit

    So wird in der Gemeinde Innichen seit einigen Tagen die Post nur mehr alle vier Tage ausgetragen. Auch in Teilen von Olang war die Postzustellung ausgeblieben. Grund dafür sind verschiedene Ausfälle durch Urlaub, Pensionierung, Überstundenstreik, wie aus dem Verteilerzentrum in Toblach auf entsprechende Nachfrage hin mitgeteilt wird. Eine Besserung für Innichen ist frühestens erst Anfang Juli zu erwarten.

    Die Süd-Tiroler Freiheit kritisiert diesen Umstand und fordert die Postverwaltung dazu auf, endlich genügend Briefträger bzw. Urlaubsersatz anzustellen, damit ein reibungsloser Zustelldienst garantiert werden kann.

    „Fälle wie in Innichen sind kein Einzelfall. Es kann nicht angehen, dass Ausfälle durch Urlaub, Pensionierung und Krankheit nicht mehr umgehend ersetzt werden“, kritisiert das Leitungsmitglied der Süd-Tiroler Freiheit, Werner Thaler. Die Post ist ein wichtiger Grunddienst, den die „Poste Italiane“ längst nicht mehr garantieren kann.

    Die Süd-Tiroler Freiheit hat sich schon mehrfach im Landtag für einen Übergang der Post zum Land stark gemacht. Die Landtagsfraktion der SVP hat gegen den Antrag der Süd-Tiroler Freiheit gestimmt.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen