Du befindest dich hier: Home » Sport » Brixner Gold

    Brixner Gold

    imageSuper-Auftakt bei den Titelkämpfen in Brixen: Julia Calliari und Sophia Zingerle sind Italienmeisterinnen.

    Gleich zwei Italienmeister-Titel und insgesamt vier Medaillen gab es zum Auftakt der nationalen U20- und U23-Titelkämpfe der Leichtathleten in Brixen. Sprinterin Julia Calliari aus Siebeneich und die Mittelstreckenläuferin Sophia Zingerle aus Vals gewannen zweimal Gold, während die Speerwerfer Chiara Bergia und Andreas Zagler Silber und Bronze holten.

    Im Vorjahr kehrten die einheimischen Athleten von der Italienmeisterschaft in Rieti mit vier Medaillen.

    imageIn Brixen schafften egalisierten die diese Leistung schon am ersten er drei Wettkampftage. Im Unterscheid zum Vorjahr waren aber heuer zwei Titel dabei. Julia Viktoria Calliari gewann Gold über 100 m in der Altersklasse U20. Die 19-Jährige aus Siebeneich war auch schon U16- und U18-Italienmeisterin.

    „Dieser Titel freut mich besonders, da ich derzeit gerade fürs Abitur studiere und mich deshalb auch nicht voll dem Training widmen konnte“, sagte Calliari nach dem Rennen.

    Im Vorlauf überzeugte sie schon mit 11.20 Sekunden, im Finale setzte sie sich dann trotz des starken Gegenwindes (4.1m/S) ganz knapp gegen die gebürtige Senegalesin Sokhona Kebe durch. Calliari lief 12.32, Kebe war nur drei Hundertstel langsamer.

    imageDie zweite Goldmedaille holte am Abend Sophia Zingerle. Die 17-Jährige aus Vals, die für die SG Eisacktal startet und früher eine gute Skifahrerin war, gewann die 5000m in der neuen persönlichen Bestzeit von 17:17.28 Minuten. Damit verbesserte sie ihren alten Rekord, aufgestellt vor einem Monat in Rovereto um über sechs Sekunden. Zingerle setzte sich auf dem letzten Kilometer ab und gewann klar vor Ilaria Fantinel (17:28.02).

    Silber und Bronze im Speerwerfen

    Die anderen zwei Medaillen kamen im Speerwerfen. Beide in der Altersklasse U23. Bei den Damen belegte Chiara Bergia vom SSV Brixen mit 42,35 m den zweiten Platz hinter Paola Padovan aus Belluno (47,91). Die 21-Jährige aus Cles, die in Innsbruck studiert und in Brixen mit Marco Andreatta trainiert, blieb drei Meter unter ihrer Bestmarke.

    Bei den U23-Männern belegte der 20-jährige Kalterer Andreas Zagler, der mit Paolo Valt beim Athletic Club 96 Bozen trainiert, mit 66.09 m den dritten Rang. Gold ging an den Favoriten Roberto Orlando aus Kampanien (68.79), Silber an den Lombarden Matteo Masetti, (67.40).

    Weltklasseleistungen von Jacobs und Rossit

    imageFür die herausragenden Leistungen am ersten Wettkampftag in Brixen sorgten aber Weitspringer Marcell Jacobs und Hochspringerin Desirèe Rossit. Der 21-jährige Jacobs, seine Mutter ist Italienerin, der Vater kommt aus Texas, sprang unglaubliche 8,48 m weit. Das wäre eigentlich ein neuer Italienrekord in der Allgemeinen Klasse (2007 sprang Vizeweltmeister Andrew Howe 8.47 m), leider zählt aber die Weite wegen des zu starken Rückenwindes (+2,8) nicht. Im Hochsprung schaffte die 22-jährige Desirèe Rossit aus dem Friaul 1,97 m, das ist die neue Jahres-Weltbestmarke.

    Morgen werden die Titelkämpfe in Brixen fortgesetzt. Aus Südtiroler Sicht ist man besonders gespannt auf das Weitsprung-Finale, wo die Salurnerin Isabel Eccli und der Pusterer Thomas Schifferegger zu den Medaillenanwärtern gehören.

    Die Ergebnisse der Südtiroler bei der U20- und U23-Italienmeisterschaft in Brixen

    U20 Männer
    100m: 7. Jim Folajin Fonseca (SSV Brixen) 11.21 (10.98 im Vorlauf)
    100m: 18. Mario Buniolo (SG Eisacktal) 11.23
    800m: 26. Ulrich Spiess (Südtiroler Laufverein) 2:02.80

    U23 Männer
    800m: 15. Hannes Schifferegger (SSV Bruneck) 1:55.17
    Speer: 3. Andreas Zagler (Athletic Club 96 Bolzano) 66.09

    U20 Damen
    100m: 1. Julia Viktoria Calliari (Läuferclub Bozen) 112.32 (12.20 im Vorlauf)
    100m: 19. Maria Theresa Schwingshackl (SSV Bruneck) 12.68
    800m: 10. Katharina Oberhammer (SSV Bruneck) 2:17.64
    800m: 13. Verena Stefani (ASV Sterzing) 2:19.38
    5000m: 1. Sophia Zingerle (SG Eisacktal) 17:17.28
    Speer: 11. Martina Gatscher (ASV Lana) 33.30

    U23 Damen
    400m: 9. Petra Nardelli (Läuferclub Bozen) 57.25
    Speer: 2. Chiara Bergia (SSV Brixen) 42.35
    Speer: 12. Serena Bergia (SSV Brixen) 34.50

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen