Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » „Ist der Topf leer?“

    „Ist der Topf leer?“

    „Ist der Topf leer?“

    Der Freiheitliche Pius Leitner will mittels einer Landtagsanfrage in Erfahrung bringen, ob das Geld fürs Bausparen schon alle ist – und wie viele Bürger nun in die Röhre schauen.

    „Das Bausparen ist mit Sicherheit eine Säule der gesamten Wohnbauförderung“, zeigt sich Pius Leitner überzeugt. Es habe jahrelangen Druck gebraucht, bis diese in den nördlichen Nachbarländern seit langer Zeit geltende und funktionierende Form der Wohnbauförderung auch in Südtirol eine rechtliche Grundlage erhalten habe.

    „Nun stellt sich heraus, dass die vom Land zur Verfügung gestellten Mittel für das Bausparen nicht ausreichen bzw. dass der entsprechende Topf bereits leer ist“, sagt der Freiheitliche. „Dadurch kommen Personen, die sich für diese Form entschieden und mit einer entsprechenden Summe gerechnet haben, gehörig unter Druck und teilweise in große finanzielle Schwierigkeiten.“

    Die Landesregierung wird um die Beantwortung folgender Fragen ersucht: Wie viele Personen haben sich bisher für das Bausparmodell entschieden? Welche Geldmittel hat das Land bisher zur Verfügung gestellt? Wie viele Personen konnten bisher berücksichtigt werden? Stimmt es, dass die Geldmittel des Landes für heuer bereits erschöpft sind, wie viele Personen erhielten bereits eine Absage und wie viele stehen auf der Warteliste? Gedenkt die Landesregierung die Mittel mit dem Nachtragshaushalt entsprechend aufzustocken, damit das Bausparen seine Wirkung voll entfalten kann?

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen