Du befindest dich hier: Home » Sport » Bullen in der Eiswelle

    Bullen in der Eiswelle

    Foto: HCB/SemoFemia

    Foto: HCB/SimoFemia

    Am Freitag kommen die Salzburger Bullen in die Eiswelle. Der HCB Südtirol braucht die Punkte, um sich für die Playoffs zu qualifizieren.

    HCB Südtirol gegen Red Bull Salzburg:

    Seit dem Finalsiel im fernen 2014 stehen diese Begegnungen immer unter einem besonderen Stern und lassen die Fans auch heute noch den Finalsieg der Foxes vor ihrem geistigen Auge Revue passieren.

    Die Ausgangsposition vor dem Freitag-Match:

    Salzburg hat sich schon fix für die Playoffs qualifiziert, möchte aber den Grunddurchgang als Tabellenerster beenden.

    Bozen bangt noch um den direkten Einzug, liegt zwar an sechster Stelle, zwei Punkte hinter Znojmo und zwei vor Wien. Deshalb ist im Augenblick jedes Spiel wichtig, man will sich ja aus eigener Kraft qualifizieren.

    Das weiß auch Steve Saviano, einer der konstantesten Cracks des HCB Südtirol:

    Unser Ziel zu Saisonbeginn war klar definiert: ein Platz unter den Top 6, und somit die direkte Qualifikation für die Playoffs zu schaffen. Wir haben bis zum Ende des Grunddurchgangs noch 13 Spiele, deshalb ist jedes Spiel wichtig, egal gegen welche Mannschaft.

    Wir brauchen jeden Punkt, deshalb müssen wir unbedingt gegen Salzburg siegen.

    Die Red Bulls sind eines der besten Teams und spielen vor allem gegen uns immer besonders motiviert.“

    Ausgeglichen die bisherigen Begegnungen der beiden Teams: gewonnen hat das jeweilige Heimteam, aber immer mit nur einem Tor Vorsprung. Für Spannung ist in der Eiswelle also gesorgt.

    Die Bullen aus Salzburg kommen mit einer Niederlage und einem Sieg in der Overtime gegen Fehervar nach Bozen und wollen beweisen, dass, sei es die Niederlage, sei es der knappe Sieg, nur kleine Ausrutscher waren. Mit John Hughes (top scorer der Red Bull/34Punkte) und Ryan Duncan (31/Punkte) stehen zwar zwei große Kaliber im Roster der Salzburger, aber mannschaftlich gesehen stehen die Foxes fast besser da: Mit Vause, Broda und Pollastrone haben sie gleich drei Topscorer an vorderster Front. Broda liegt zudem an dritter Stelle der Goal-Leaders. Coach Pokel steht zudem der gesamte Kader zur Verfügung.

    Das Spiel wird live auf Video Bolzano 33 im Rahmen der Rosengarten Hockey Night übertragen. Beginn ist 19:30 Uhr.

    HCB Südtirol – EC Red Bull Salzburg

    Freitag, 18. Dezember 2015, 19:45 Uhr, Eiswelle Bozen

     

    Clip to Evernote

    Kommentare (1)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • abodechto

      Werte Redaktion, Salzburg wird sich wahrscheinlich für die Playoffs qualifizieren, aber fix ist das zZ noch nicht, solange der 7. Plazierte (die Caps) in der Tabelle in den noch ausstehenden Spielen mehr Punkte (wären insgesamt 39 Punkte in 13 Begegnungen) einheimsen kann als die aktuelle Differenz in der Tabelle zwischen RBS und eben den Caps (zZ sind dies 13 Punkte).

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen