Du befindest dich hier: Home » Chronik » Sichere Christkindlmärkte

    Sichere Christkindlmärkte

    Sichere Christkindlmärkte

    Die Polizei setzt ihre außerordentlichen Kontrollen auf den Weihnachtsmärkten fort. Die gute Nachricht: In Bozen wurden am Dienstag keine Taschendiebstähle angezeigt.

    Die Polizei hat einen 28-jährigen Marokkaner in der Schlachthofstraße in Bozen verhaftet.

    Oussama Kassimi soll im Kälteaufnahmezentrum seinen Bruder tätlich angegriffen haben. Der mehrfach vorbestrafte Mann muss überdies eine Haftstrafe von 45 Tagen wegen Körperverletzung absitzen.

    Im Zuge der Kontrollen rund um den Weihnachtsmarkt hat die Polizei eine 25-jährige Rumänin angezeigt. Die Frau (D. A.) war auf dem Waltherplatz unterwegs und hatte Einbrecherwerkzeug, eine Schneidzange, bei sich.

    Immer am Waltherplatz wurde auch ein 59-jähriger Bozner angezeigt. Der Mann war auf Einkaufstour, obwohl er unter Hausarrest stand.

    In einem Kondominiumkeller in der Eisackstraße in Bozen erschnüffelten die Drogenspürhunde der Polizei 30 Gramm Marijuana.

    Es gibt auch eine gute Chronik-Nachricht:

    Laut Quästur sind am Dienstag aut dem Bozner Weihnachtsmarkt keine Taschendiebstähle angezeigt worden.

     

    Clip to Evernote

    Kommentare (8)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • Rasputin

      Auch die von den besorgten nationalistischen Parteien herbeigeredeten islamistischen Anschläge blieben aus.

    • Franz

      Rasputin
      “die von den besorgten nationalistischen Parteien herbeigeredeten islamistischen Anschläge blieben aus.“ weil die Jihadisten Dank guter Polizeiarbeit kurz vorher aus den Verkehr gezogen wurden.
      http://www.ilgiornale.it/news/cronache/bari-arrestato-iracheno-immigrazione-clandestina-favorire-ji-1202201.html
      +++
      Germania, arrestati tre militanti islamici. Pianificavano attentati
      Lo riferisce la Bild. Il primo attacco avrebbe dovuto colpire Berlino. Uno dei tre sospetti avrebbe fra l’altro svolto attività di reclutamento Perquisizioni in diversi appartament +++
      Quelle:Corriere della sera.

      • Franz

        Laut den “Corriere dell’Alto Adige 09. Dezember 2015 “ Maijud Muhamad ist eng mit den Jihadisten in der Provinz Bozen verbunden, wie in einen abgehörten Telefongespräch zwischen Maijud Muhamad und einen Irakener wohnhaft in Bozen gegen den wegen Terrorismusverdacht ermittelt wird Namens Kahalid,
        In diesen Telefongespräch meint Kahalid, vai in Alto Adige:ti pagano la casa anche se non lavori. Un riferimento dei sistema socioassistenziale südtirolese che svlenano altri legami l’estremismo Jihadista e la nostra provincia. Nell’indacine della procura di Bari ci sono coinvolti anche due cittadini iracheni residenti a Bolzano, Muhamad Helkawt e Rasti Helkawt padre e figlio. e Muhamed Majid 45 anni anche egli iracheno
        Volevo dirti se vuoi vivere in Italia meglio che vada a Bolzano dove stanno Mullah Kawa e Helkawt dice Kahalid in una telefonata intercettata il 27 aprile 2015.
        Il sistema a Bozano e come quello tedesco >> spiega Kahalid tutti i Kurdi che stanno a Bolzano non lavorono e stanno a casa pensa a quello che ti ho detto.++++

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen