Du befindest dich hier: Home » Sport » Fixer Dreier

    Fixer Dreier

     

    Fabian Tait in Aktion (Foto: Armin Huber)

    Fabian Tait in Aktion (Foto: Armin Huber)

    Der FC Südtirol empfängt am Samstag im Drususstadion den Tabellenletzten Pro Patria. Ein Sieg ist Pflicht.

    Nach dem unglücklichen 1:1 Unentschieden im letzten Spiel gegen Cremonese, in welchem ein regulärer Treffer von Girasole aberkannt wurde, hat der FCS in den letzten fünf Spielen neun Punkte eingefahren.

    Am Samstag, 5. Dezember bestreitet der FC Südtirol sein zweites Heimspiel in Folge gegen Pro Patria. Die Mannschaft aus der Lombardei ist mit drei Punkten das Schlusslicht der Tabelle.

    Der Anpfiff erfolgt um 17:30 Uhr.

    Für den FC Südtirol ist es nach zweiendhalb Monaten wieder Zeit zuhause einen „Dreier“ einzufahren. Nach dem 2:1 Sieg gegen Mantova folgten vier Unentschieden und eine Niederlage. Mit den angestrebten drei Punkten könnte der FCS, der momentan mit 20 Punkten auf dem siebten Tabellenplatz liegt, einen wichtigen Schritt nach vorne machen.

    FCS-Trainer Giovanni Stroppa

    FCS-Trainer Giovanni Stroppa

    Neben dem Langzeitverletzten Sarzi fällt auch der Vize-Kapitän Fink, aufgrund einer Muskelverletzung, die er sich beim Aufwärmen vor dem Spiel gegen Cremonese zugezogen hat, aus. Verteidiger Mladen ist nach seiner abgesessenen Sperre im letzten Spiel wieder dabei.

    Die Mannschaft wird für dieses Spiel höchstwahrscheinlich wieder in der 4-3-3 Formation auflaufen.

    Ein Ex-FCS-Profi spielt bei Pro Patria: Pierluigi Bastone, der in der Saison 2013-2014 für den FCS auflief. Der 21-jährige aus der Jugendabteilung des AC Milan wird aber beim Spiel aufgrund einer Schulterverletzung, nicht dabei sein.

     

    Die möglichen Aufstellungen:

    FC Südtirol (4-3-3): Coser; Tait, Mladen (Tagliani), Bassoli, Crovetto; Furlan, Bertoni, Cia; Girasole, Tulli, Kirilov

    Ersatz: Miori, Brugger, Tagliani (Mladen), Bandini, Melchiori, Lima, Maritato, Spagnoli, Gliozzi

    Trainer: Giovanni Stroppa

    Pro Patria (3-5-2): La Gorga; Zaro, Ferri, Pisani; Petdji Tsila, Taino, Coppola, Jidayi (Carcuro), Possenti; Montini, Marra (Filomeno)

    Ersatz: Demalija, Manti, Veroni, Cavalieri, Carcuro (Jidayi), Salifu, Filomeno, Costa, Vernocchi, Filomeno (Marra)

    Trainer: Alessio Pala

    Schiedsrichter: Daniele Viotti aus Tivoli (Scarpa-Salvatori)

    Der 14. Spieltag der Lega Pro (Gruppe A)

    CREMONESE vs GIANA E. Samstag, 20.30 Uhr

    FERALPISALO’ vs CUNEO Sonntag, 15.00 Uhr

    LUMEZZANE vs BASSANO Samstag, 15.00 Uhr

    MANTOVA vs ALESSANDRIA lunedì 20.00 Uhr

    PADOVA vs ALBINOLEFFE Samstag, 15.00 Uhr

    PORDENONE vs CITTADELLA Samstag, 15.00 Uhr

    REGGIANA vs PAVIA Sonntag, 17.30 Uhr

    RENATE vs PRO PIACENZA Sonntag, 17.30 Uhr

    FC SÜDTIROL vs PRO PATRIA Samstag, 17.30 Uhr

    Die Tabelle:

    Cittadella 26 Punkte; FeralpiSalò, Alessandria 24; Pavia 22; Bassano, Cremonese 21; Reggiana, FC Südtirol 20; Pordenone, Cuneo 19; Giana Erminio 17; Padova, Pro Piacenza 15; Lumezzane, Mantova 13; Albinoleffe 11; Renate 9; Pro Patria 3

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen