Du befindest dich hier: Home » Politik » Das Mobilitätsgesetz

    Das Mobilitätsgesetz

    Das Mobilitätsgesetz

    Das Mobilitätsgesetz tritt nun in Kraft. Herzstück des Gesetzes sind Neuerungen bei der Vergabe der Dienste.

    „Öffentliche Mobilität“: das ist der offizielle Titel des neuen Mobilitätsgesetzes, das am 1. Dezember im Amtsblatt der Region Nr. 43 veröffentlicht wird.

    „Wir haben uns bemüht, sämtliche Gesetzesbestimmungen im Bereich öffentliche Mobilität, die derzeit in anderen Normen verankert sind, zusammenzuführen und ein einfaches, klares und verständliches Gesetz zu verfassen“, so Landesrat Florian Mussner.

    Auf seinen Vorschlag hatte die Landesregierung das Gesetz im Landtag eingebracht, der es dann am 13. November genehmigt hat.

    Das Herzstück des Gesetzes sind für den Landesrat die Neuerungen bei der Vergabe der Dienste, die künftig im regulierten Wettbewerb erfolgt.

    Dabei werde der Fokus auf effiziente und hochwertige Dienstleistungen, angemessene Ausgleichszahlung für gemeinwirtschaftliche Verpflichtungen und auf den Arbeitnehmerschutz gelegt. Sobald der Landesmobilitätsplan genehmigt ist, können dann die Vorbereitungen für die Ausschreibungen der der öffentlichen Nahverkehrsdienste starten.

    Dies dürfte im Frühjahr 2016 der Fall sein, so Landesrat Mussner

    Das neue Mobilitätsgesetz tritt 15 Tage nach Veröffentlichung in Kraft.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (5)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen