Du befindest dich hier: Home » Südtirol » „Ich hatte Lampenfieber“

    „Ich hatte Lampenfieber“

    „Ich hatte Lampenfieber“

    Es ist eine Südtiroler Premiere: die 24-jährige Anna Zuegg aus Lana tritt heute Abend bei „The Voice of Germany“ auf. Der TAGESZEITUNG hat sie verraten, wie sie die Aufzeichnung erlebt hat und warum sie mit ihrer Performance nicht ganz zufrieden war.

    TAGESZEITUNG Online: Frau Zuegg, Ihr Auftritt bei „The Voice of Germany“ wird heute Abend ausgestrahlt. Wo werden Sie sich die Sendung ansehen?

    Anna Zuegg: Wahrscheinlich in aller Ruhe zu Hause mit einigen Freunden und meiner Mutter, ich möchte keinen Trubel rund um mich haben.

    Die Sendung wurde bereits vorab aufgezeichnet. Sie kennen also bereits die Entscheidung der Jury?

    Ja, ich darf sie aber nicht verraten, weil ich vertraglich dazu verpflichtet wurde.

    Außer Ihnen kennt also niemand den Ausgang?

    Doch, meine Familie weiß Bescheid und jene Freunde, die mich zur Aufzeichnung begleitet haben. Aber es wurden alle vom Sender zur Verschwiegenheit verpflichtet.

    Wie schätzen Sie Ihre Performance bei der Blind Audition ein?

    Ich war nicht zufrieden, da ich sehr aufgeregt war. Ich habe nicht das gezeigt, was ich wirklich kann. Dabei habe ich üblicherweise überhaupt kein Lampenfieber, es war für mich deshalb auch eine völlig neue Erfahrung. Aber es standen derart viele Kameras herum, dann die vielen Leute – es war alles sehr beeindruckend und einmalig.

     

    Interview: Karin Gamper

    DAS GESAMTE INTERVIEW LESEN SIE IN DER PRINT-AUSGABE!

    Clip to Evernote

    Kommentare (4)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen