Du befindest dich hier: Home » Sport » Enttäuschender Auftritt

    Enttäuschender Auftritt

    Enttäuschender Auftritt

    Am Ende feierten nur die Gäste: Der FC Südtirol verlor sein letztes Heimspiel der Saison gegen Giana Erminio mit 0 zu 2.

    Mit einer weiteren Neiderlage verabschiedet sich der FC Südtirol von seinen heimischen Fans im Bozner Drususstadion. Das Spiel gegen Giana Erminio hat wieder keinen Trendwende gebracht und so ist es besser, dass die verkorkste Saison endlich zu Ende geht. Vor Mister Stroppa steht ein hartes Stück Arbeit, den FCS für die nächste Meisterschaft wieder aufzubauen.

    Nach der dritten Niederlage in Folge, schon die achte in den letzten 12 Partien, in denen die Weißroten nie gewonnen und nur durch vier Unentschieden vier magere Punkte geholt haben, ging es im letzten Heimspiel in erster Linie um die Versöhnung mit den Fans.

    An diesem feuchten und teilweise regnerischen Nachmittag geht der FC Südtirol schnell zum Angriff über, mit Fischnaller, der auf dem linken Flügel in den Strafraum eindringt und einen kräftigen Flankenschuss abgibt. Der Ball wird vom Gegner abgefälscht und Marras verfehlt in seiner Abseitsposition das finale Tap-in.

    Bei Giani spielt sich vieles über Gasbarroni ab, der in der 26. Minute mit dem Ball an den Füßen immer weiter vordringt, das Leder dabei von links nach rechts wechselt und dadurch die Abwehr täuscht. Schließlich passt er auf Rossini im Torraum, der tatsächlich den Ball auch über die Linie bringt, dabei aber ein schweres Stürmerfoul begeht. Der Treffer wird nicht gewertet.

    Doch das Tor der Gastgeber liegt in der Luft und fällt dann auch in der 38. Minute. Auguello flankt in den Strafraum und der schlecht gedeckte Rossini kann sicher zum 1:0 einnetzen.

    In der 53. Minute versucht es Auguello mit einem Weitschuss, den Melgrati nur mehr mit einer außergewöhnlichen Parade abwehren kann. Doch schon eine Minute später klingelt es wirklich im Kasten des FC Südtirol. Den fälligen Eckball tritt Gasbarroni und Perico läuft in den Ball hinein, kommt Melgrati zuvor und versenkt zum 2:0 für Giana Erminio.

    Das Spiel geht dahin, ohne weitere gro0e Höhepunkt und endet nach langen Minuten mit dem verdienten Sieg von Giana Erminia, das sich durch diese drei Punkt vom Abstiegskampf befreien konnte.

    FC SÜDTIROL – A.S. GIANA ERMINIO 0:2 (0:1)
    FC Südtirol (4-3-3): Melgrati; Tait, Mladen, Tagliani, Martin; Fink (57. Shekiladze), Bertoni, Branca (57. Furlan); Marras, Novothny, Fischnaller (82. Campo)
    Auf der Ersatzbank: Miori, Kiem, Peverelli, Cia.
    Trainer: Giovanni Stroppa
    Giana Erminio (4-4-1-1): Paleari; Perico, Polenghi, Bonalumu, Solerio; Rossini, Marotta, Pinto (90. +1 Di Lauri), Augello; Gasbarroni (70. Montesano); Sinigaglia (80. Perna).
    Auf der Ersatzbank: Ghislanzoni, Crotti, Spiranelli, Recino
    Trainer: Cesare Albè
    Schiedsrichter: Ivan Robilotta aus Sala Consilina
    Tore: 37. Rossini 0:1, 54. Perico 0:2,
    Gelbe Karte: Pinto GIA, Tait FCS, Mladen GIA

    Clip to Evernote

    Kommentare (4)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen