Du befindest dich hier: Home » News » Der Notnagel

    Der Notnagel

    Jetzt steht fest, wer in Niederdorf Bürgermeister werden will. Zu Hubert Trenker von der Dorfliste, Kurt Ploner und seiner eigenen Partei gesellt sich Johann Passler – der schon 32 Jahre lang Bürgermeister in Niederdorf war.

    von Silke Hinterwaldner

    „Ich weiß nicht“, sagt Johann Passler, „ob diese Entscheidung die richtige ist. Aber ich habe beschlossen, es noch einmal zu versuchen.“

    Er war 32 Jahre lang Bürgermeister von Niederdorf und soll jetzt noch einmal den Auftrag bekommen, das Dorf zu retten. Schon im fernen Jahr 1978 war Passler als kommissarischer Verwalter in Niederdorf eingesetzt worden. Aus diesen sechs Monaten als Kommissar sind dann über 30 Jahre als Bürgermeister geworden.

    Denn Passler ist gar kein richtiger Niederdorfer, er stammt aus Percha – wo er derzeit auch im Gemeinderat sitzt.

    Aber keine Frage. Die Niederdorfer sind Johann Passler ans Herz gewachsen. Er bezeichnet das Dorf auch selbst als zweite Heimat. Mit einem Comeback in der Gemeindepolitik von Niederdorf hatte Passler wohl nicht gerechnet, auch wenn er das politische Wirrwarr immer interessiert verfolgt hatte.

    „Jetzt gilt es in Niederdorf die Wogen zu glätten“, sagt Passler, „wenn die Menschen das wollen, möchte ich es versuchen.“

    Dazu muss gesagt werden: Johann Passler ist für die Volkspartei in Niederdorf der letzte Notnagel. In den vergangenen Wochen hatte sich der Streit mit dem amtierenden Bürgermeister Kurt Ploner so zugespitzt, dass diesem schlussendlich eine Kandidatur auf der SVP-Liste verwehrt wurde.

    Die Bauern haben die SVP bereits verlassen und sind zur Dorfliste abgewandert. Andere Gemeinderäte haben sich ganz aus der Politik verabschiedet. Wieder andere halten Bürgermister Ploner die Treue und wollen mit ihm weitermachen.

    Denn: Kurt Ploner will sich nicht von einer Entscheidung des SVP-Ortsausschusses aufhalten lassen. Er hat zusammen mit einer Handvoll Kandidaten eine eigene Liste aus der Taufe gehoben.

    Bis gestern Mittag mussten alle Listen ihre Kandidatur im Rathaus hinterlegen. In Niederdorf war dieses Procedere besonders spannend. Schließlich wusste bis zuletzt kaum jemand, wer tatsächlich antritt und wer sich zurückzieht.

    LESEN SIE IN DER PRINT-AUSGABE:

    * Welche Listen in Niederdorf antreten

     

    Clip to Evernote

    Kommentare (10)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen