Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Diebisches Trio

    Diebisches Trio

    silandro 3Die Carabinieri haben im Vinschgau drei Einbrecher verhaftet, die kurz zuvor in eine Wohnung in Schlanders eingedrungen waren.

    Es war am Freitag gegen 17.30 Uhr, als die Carabinieri in Kastelbell im Rahmen einer Routinekontrolle drei junge Osteuropäer anhielten. Das Trio, zwei junge Männer und eine Frau, war in einem Lancia Y unterwegs. Gegenüber den Carabinieri erklärten sie, sie kämen aus Brescia und hätten einen Ausflug gemacht.

    Aus der Zentrale erfuhren die Streifenbeamten, dass die drei jungen Osteuropäer bereits polizeibekannt sind.

    Im Auto stellten die Carabinieri in der Folge Einbrecherwerkzeug, 500 Euro in bar, schottische Banknoten und Schmuck sicher. Es war dies, so stellte sich heraus, die Beute eines Wohnungseinbruches, den die zwei Männer und die die Frau wenige Stunden zuvor in Schlanders verübt hatten.

    Der Wohnungsbesitzer, ein 72-jähriger Mann, konnte die schottischen Banknoten einwandfrei als die seinen identifizieren. Auch das Bargeld und einige Schmuckstücke waren bei dem Einbruch in Schlanders gestohlen worden.

    Die zwei Männer und die Frau wurden verhaftet und in die Gefängnisse von Bozen bzw. Trient eingeliefert.

    silandro 2

    Clip to Evernote

    Kommentare (28)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • Franz

      Das beste wäre ein paar Jahre Umerziehunglager in Sibirien, bei viel frischer Luft und einer Temperatur von – 50 °C ein bisschen Holzartbei in der Tundra. 🙂 für das ganze Gesindel.

    • duna

      In Korbe lautorn Mischt trogn bis do Mischthaufn gor isch.

    • Natürlich oh

      Hier bin ich @Garuda
      Ich sehe jetzt selbst auch ein, dass viele Migranten Kriminalität zu uns ins schöne Landl bringen. Bisher hatte ich Tomaten auf den Ohren, aber die Fakten sprechen eine andere Sprache, leider.
      Daher werde ich nie mehr kriminelle Ausländer verteidigen und sittliche Einheimische verleumden und schlechtmachen,entschuldigt bitte.

    • Felix Austria

      so wie die zwei Uniformträger auf Bild zwei
      würde ich nicht aus dem Haus gehen !!

      • Franz

        Felix Austria 🙂

        Ein PKW wird am österreichischen Zoll angehalten. „Ihre Papiere bittschön“ Der Fahrer gibt dem Zöllner seine Brieftasche, der blickt kurz rein und wirft sie in den Müll. Darauf ein zweiter Zöllner: „Dös kannst doch net machn!“ Antwortet der erste Zöllner: „Doch da waren lauter Blüdrin!“ Zweiter Zöllner: „Wie kommst denn da drauf ?“ Erster Zöllner: „Host du schon mal Hunderter mit 3 Nullen gsehn 🙂

    • Unterwind

      Die lächerlichen Strafen für solche Delikte animieren geradezu Einbrüche zu verüben.

    • Morgenstern

      Hoffentlich haben die Ordnungskräfte denen nicht zu kräftig angepackt sonst gibs vom Pflichtverteidiger eine Anzeige wegen Körperverletzung mit Schmerzensgeld Forderung.
      Alles möglich, in einem Land wo die Gesetze den Gauner mit Samthandschuhen anfassen und die Geschädigten, außer Scherereien, nur durch die Röhre schauen.

    • Franz

      Während man Italienische Staatsbürger mit einer Rente von 500 € / Monat wegen 1,75 € den Przess macht, lässt man Einwanderer trotz eine langen Strafregister ( so lang wie die Brenner Autobahn. ) laufen
      Zahlung einer Geldbuße von 11.250 € verurteilt, seine „Straftat“ er hatte im Supermarkt ein Würstchen im Wert von 1.75 € mitgehen lassen, weil er sich mit seiner Rente mit 500 / Monat – am Monatsende nicht mehr zu essen kaufen kann.
      21/03/2015 – 10:03
      http://www.ilgiornale.it/news/cronache/cremona-pensionato-ruba-salsiccia-condannato-pagare-multa-1107743.html
      Während der Staat für Einwanderer 980 € / Kopf und Monat ausgibt, ++ tel. Zigaretten++
      http://www.lintraprendente.it/2014/01/tutti-i-regali-che-lo-stato-fa-agli-immigrati/

    • Franz

      Was Einwanderer über unsere Gutmenschen Rechtsordnung denken zeigt folgendes von der Polizei abgehörtes Telefongespräch von Rumänen.
      «Venite in Italia, qui si ruba»
      sgominata la gang dei furti in villa
      incastrati dalle intercettazioni
      «Vieni qui, sei in Italia e non in Romania. Qui si ruba». E poi: «Se tu prendono in Romania, ti danno sette o otto anni per una tuta da ginnastica, in Italia è diverso. Aspetta le prime piogge e raggiungimi, ti dico io dove rubare».

    • Franz

      Dass solche Verbrecher hier in Italien nichts zu befürchtenhaben zeigt folgender Fall.
      Accoltella due carabinieri Libero in meno di 24 ore
      Spacciatore libico arrestato giovedì. Ma venerdì il pm lo ha scarcerato. Ora è già uccel di bosco
      http://www.ilgiornale.it/news/politica/accoltella-due-carabinieri-libero-meno-24-ore-1091209.html

    • Garuda

      Liebe TZ-Redaktion

      Warum werden die verhetzenden und hetzerischen, sogar rassistischen Kommentare von User Franz nicht endlich gelöscht. Es ist unerträglich, dass hier das Forum missbraucht wird, gegen Flüchtlinge, ZuwandererInnen, AsylantInnen Stimmung zu machen.

      Es werden nur Vorurteile und Missgunst und Neid geschürt.

      Außerdem verstehe ich nicht, warum andere User unter Nicknames anderer posten dürfen, ohne dass dies ebenso gelöscht wird.

      • Franz

        Garuda
        Ist ein aus Marokko oder aus Tunesien ein Kriegflüchtling der ausserdem schon einmal augewiesen wurde und trotzdem weiterhin in italienien Verbrechen verübt und unschuldige Menschen mit der Axt oder mit einer Glasflasche erschlägt ?

    • Franz

      Garuda
      gerade Du der alle als braune Nazi bezeichnet hat, forderst hier andere User zu sperren bzw. bezeichnet meine Kommentare als rassistisch und hetzerisch, Das zeigt nur wiederr einmal Deine Dummheit, eigentlich berichte ich von der Realität und nichts anderes.
      Aber für beim Messdiener Namens Garuda dürfte die Realität wohl noch nicht angekommen sein..
      Hier geht es nicht um Kriegsflüchtlingen das vorausgesetzt. Sondern um Wirtschaftsflüchtlinge und solche die das System bzw. die GUT-Menschengesetze in Italien ausnutzen..

      • Garuda

        @Franz

        Ich mag zwar dumm sein, aber eines weiß ich genau:

        Wer die katholischen Bischöfe gegen Homosexuelle zitiert und danach das Gebot der christlichen Nächstenliebe derart missachtet, dass er andere Menschen sogar als „Gesindel“ bezeichnet, hat nicht nur als Katholik schlechte Karten, sondern auch als vorgeblich vernünftiger Mensch.

        Und noch etwas: Ja, braune Nazischeiße gehört verboten, schau mal nach Deutschland und Österreich, wo es ein Straftatbestand ist, wenn Wiederbetätigung oder nazistische und rassistische Volksverhetzung vorliegt.

        Der österreichische Justizminister Brandstätter lässt gerade die Einführung eines Straftatbestandes der Volksverhetzung prüfen, wenn der Aufruf nur schon 15 Leute erreicht.

        Ich denke, dass hier deine Verhetzungen weit mehr Leute erreichen, sei froh, dass du in Italien sitztst.

        • Natürlich oh

          @ Garuda, nichts für ungut, kann mich aber auch besonders an deine gehässigen, niveaulosen, fürchterlichen Kommentare erinnern, waren alle weit, weit unter der Gürtellinie. Dachte mir damals, das kann doch nicht sein, dass ein Mensch so beleidigen kann, ich war schockiert . Kann aber auch ein anderer User namens @ Garuda gewesen sein.

          • Garuda

            @Natürlich oh

            Kehr bitte vor deiner eigenen Tür, denn rassistisch oder menschenverachtend war ich in keinem Kommentar, außer jemand hat sich als menschenverachtend oder rassistisch oder homophob geäußert, denn dann hat jemand ohnehin sein Recht auf Respekt verwirkt.

            Also respektlos wurde ich höchsten Leute gegenüber, die in ihren Kommentaren anderen Leuten gegenüber respektlos wurden.

            Also du und schockiert? Also wer hier einen solchen Beitrag einschreibt, wie du das gemacht hast, wird kaum durch andere Kommentare schockiert werden können, wenn er selbst der größte Schock ist.

    • Franz

      Garuda

      Der Unterschied zwischen Physik, Philosophie und Theologie?
      °Physik ist, wenn jemand in einem dunklen Raum mit verbundenen Augen eine schwarze Katze sucht.
      ° Philosophie ist, wenn jemand in einem dunklen Raum mit verbundenen Augen eine schwarze Katze sucht, die gar nicht da ist.
      ° Theologie ist, wenn jemand in einem dunklen Raum mit verbundenen Augen eine schwarze Katze sucht, die gar nicht da ist und ruft: “Hurra, ich hab sie!”

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen