Du befindest dich hier: Home » News » Bessone schert aus

Bessone schert aus


Die Landesregierung verlängert den Auftrag von Sabes-General Florian Zerzer bis nach den Landtagswahlen. Lega-Landesrat Massimo Bessone stimmt als einziger nicht mit.

Von Matthias Kofler

Massimo Bessone behauptet, er habe einen „dringenden Anruf“ erhalten. Deshalb habe er die Sitzung der Landesregierung kurzzeitig verlassen müssen. Augenzeugen berichten, dass sich der Lega-Politiker zuvor ein heftiges Wortgefecht mit Landeshauptmann Arno Kompatscher geliefert hatte. Der Grund: Bessone wollte als einziges Regierungsmitglied gegen die Verlängerung des am 14. Oktober auslaufenden Vertrags von Florian Zerzer stimmen, weil er darin eine Sonderbehandlung für den in den Masken-Skandal verwickelten Generaldirektor des Sanitätsbetriebs vermutete. Kompatscher warnte, dass die Landesregierung nach außen ein schlechtes Bild abgebe, wenn man nicht geschlossen hinter der Verlängerung des Zerzer-Mandats bis nach den Landtagswahlen stehe.

„Da eine Neuernennung des Generaldirektors für mindestens drei Jahre erfolgen muss, ermöglicht die kurzzeitige Vertragsverlängerung, dass die Entscheidung zu dieser durchaus strategischen Position durch die neue Landesregierung vorgenommen werden kann. Es geht somit um eine institutionelle Rücksichtnahme gegenüber der zukünftigen Landesregierung“, erklärte Kompatscher. Der Beschluss der Landesregierung, Zerzers Amtszeit bis zur Bildung der neuen Landesregierung (voraussichtlich Jänner 2024) zu verlängern, fiel am Ende einstimmig aus – Bessone war bei der Abstimmung abwesend. Die Ernennung erfolgt für den notwendigen Mindestzeitraum und bis maximal 15. Februar 2024. Mit dieser Entscheidung trägt das Land laut Kompatscher auch der Tatsache Rechnung, dass im Jahr 2023 noch wichtige Aufgaben von strategischer Bedeutung anstehen – darunter die Verwaltungsreform des Gesundheitsbetriebes –, die eine Kontinuität in der Führung erforderlich machen.

Heftige Kritik an der Vorgehensweise kommt von Oppositionsführer Paul Köllensperger: „Zerzer ist nicht mehr tragbar, unabhängig vom Strafverfahren“, findet der Team-K-Leader. Thomas Schael habe der LH werbewirksam vor den Wahlen verschickt, für weit weniger. Das beweise, dass solche Entscheidungen von einem Verfahren völlig unabhängig seien. Laut Köllensperger steht fest, dass Zerzer negative Gutachten vertuscht und Eine weitere Masken-Bestellung gewährt habe – wohlwissend, dass das Material zumindest im klinischen Bereich unbrauchbar sei. Zudem habe er Mitarbeiter, die nicht mitspielen wollten, unter Druck gesetzt.

„Ich weiß nicht, was man mehr anstellen muss, um seines Amtes enthoben zu werden“, meint Köllensperger. Ganz zu schweigen davon, dass der Sanitätsbetrieb enorme organisatorische Mängel aufweise und ihm die Ärzte und Pfleger davonliefen, weil sie mir der Bürokratie und der geringen Wertschätzung nicht mehr fertig würden. Der Gelbe kündigt an, den Rechnungshof einzuschalten, sollte das Land wegen der Vertragsverlängerung Schadensersatz an Thomas Schael bezahlen müssen.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (47)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

  • steve

    Bevor Köllensperger wieder groß den Mund aufmacht, solle er mal seine Interessenskonflikte offenlegen.
    Schließlich betreibt er gemeinsam mit einem Privatklinikbesitzer einen Vertrieb für Cannabisprodukte. Dr. Ploner arbeitet im Privatklinikbereich, aber sie spielen sich hier als die großen Retter der öffentlichen Sanität auf!

    Für wen arbeiten sie aber?

    Stellt euch vor einer von der Svp würde sich das erlauben.
    In der der verkehrten Welt des Team K gilt wohl:

    Quid licet bovi non licet iovi!

    • hermannh

      Steve: Du hast absolut recht, der Kölle sollte zurücktreten, so wie er es immer von den anderen verlangt, wenn Interessenskonflikte bestehen. Den alten Ploner wird eh der Sleiter erledigen

      • franz19

        Wenn der Köllensberger zurücktreten müsste,da müsste davor die ganze SVP zurücktreten!!!

      • saustall_kritiker

        @hermannh: Jetzt versuchen, dem Köllensperger einige von euch selber konstruierte Dinge in die Schuhe schieben zu wollen, um vom tiefen Svp-Sumpf abzulenken und den Kom-patscher zu verteidigen, der in erster Linie die Großverdiener vertritt und pflegt, ohne Argumente zu haben, finde ich schon grenzwertig. Und die Tatsache, dass dieser derzeitige Noch-Landeshauptmann etwa dem Schael nicht mal innerhalb von 30 Tagen geantwortet hat, wie es das Transparenzgesetz bindend vorschreibt, erinnert mich an die Mentalität, die man sonst eher sehr südlichen Regionen zuschreibt. Stattdessen versucht er und seine Landesregierung mit der löblichen Ausnahme vom Bessone ganz verkrampft, den Zerzer trotz der vielen Gerichtsverfahren im Amt zu halten. Da soll man so einen Saustall nicht kritisieren?

        • hermannh

          saustall clown: Du liest zuviel die Dolo, die heiligen Brüder wollen der Thommy Widmann pushen, deshalb sollst Du nicht alles glauben, was die schreiben …

          Der Kölle ist als Saubermannt der Politk angetreten und hat aber überall zugeschlagen bzw. es versucht, wo er ein Vorteil sah (Corona Bonus, Masken und jetzt die wirtschaftlichen Kontakte mit den Privatkliniken), dies ist halt nicht ganz so sauber wie er es von den anderen verlangt….. 🙁

          P.s.: ein Gerichtsverfahren haben, heisst nicht verurteilt zu sein. Dann würden wir keine Richter brauchen. Lassen wir die Justiz das unabhängig untersuchen.

          • saustall_kritiker

            @hermannh-berufsschreiber: Kannst beruhigt sein, ich habe nichts von dem in den „Dolomiten“ gelesen, auch nicht stol und dergleichen, sondern über andere Kanäle erfahren müssen – leider. Auch, dass der Noch-Landeshauptmann wohl so in Schwierigkeiten ist, dass er nicht mal mehr die wichtigsten Gesetze einhält wie das Transparenzgesetz. Und wenn jetzt irgend eine Nullnummer hier behaupten will, Team-k würde die Sanität privatisieren, dann sage ich mehr privatisieren als Kom-patscher und vorher die Svp-Dame Stocker aus Sand in Taufers geht wohl nicht mehr. Wenn ich das meinen Bekannten etwa in San Marino erzähle, wo das Gesundheitssystem völlig gratis und der Staat schuldenfrei ist, obwohl es weder IMU noch IVA gibt, muss ich sie zuerst halten, dass sie nicht in Ohnmacht fallen. Aber ich weiß, dass die wirkliche Arbeitnehmerin Maria Elisabeth Rieder sowas nie zulassen würde; die Schwester des von mir sehr geschätzten ehemaligen Ahrntaler Bürgermeisters, der wohl wegen des übelsten Svp-Mobbings einmal sogar einen Herzinfarkt bekommen hatte….

  • andreas

    Respekt für Köllensperger.

    Für was der nicht schon alles Eingaben am Rechnungshof machen wollte und gemacht hat, ist schon beeindrucken.
    Auch die Petitionen und die Gerichtsverfahren wie z.B. beim Flughafen, welche er angeleiert hat, sollte man nicht vergessen.

    Der Erfolg scheint zwar recht überschaubar, habe eigentlich nie gehört, dass etwas erfolgreich war, er hat sich aber außerordentlich bemüht.

    • pingoballino1955

      Steve,hermannh und Andreas,was ihr hier betreibt ist Verleumdung gegenüber Herrn Köllensperger,ihr wisst genau dass dieses Canabis nur für “ medizinische“Zwwcke auf ärztlicher Verschreibung verfügbar ist. Ihr seid wirklich unterstes Niveau! Aber egal für solche primitive Kommentare,werdet ihr der Svp keine neuen Stimmen zubringen können,im Gegenteil! Anstand,scheint für euch ein Fremdwort zu sein!!!!!!

      • hermannh

        bongobongo: Der Kölle darf alles, die Landesregierung nix…. das ist Deine fixe Idee 🙂

        Die Geschäftsbeziehenungen Deiner Team K-Leute zu Privatkliniken finde ich nicht kompatibel mit ihrer Arbeit als gutbezahlte Politiker: Es scheint, dass Deine Leute alles machen um der öffentliche Sanität zu schaden um die Privaten aufzubauen, um dort mitzuverdienen. Das scheint mir nicht sauber!

        Kölle und der alte Ploner sollen sofort zutreten!! 🙁

      • andreas

        @pingo..
        Google mal Verleumdung und mit was für Substanzen er handelt, ist mir recht egal.

  • criticus

    Herr Bessone wird sicherlich das Buch „Das Geschäft mit der Angst“ gelesen haben. Habe gestern während der Tagesschau-Nachrichten einen Lachkrampf bekommen. Der Zerzer sagte im Interview: “ Die Verlängerung sei ein Beweis seiner Fähigkeit“. Dass ich nicht lache!

    • pingoballino1955

      Seiner “ UNFÄHIGKEIT“ ???????? Soviel ich mich erinnern kann hat er ein gerichtliches Verfahren am Hals wegen dem Maskenskandal. Normalerweise,müsste man ihn suspendieren bis das geklärt ist,und nicht mit Tricks a la Svp Kompatscher bis zum Februar 2024 verlängern.Die Schadenersatzzahlungen wegen eingehender Rekurse sollen die Herren dann von ihrer eigenen privaten Tasche zahlen,deshalb vorher den Rechnungshof einschalten,nachher zahlen wir Steuerzahler.innen . Herr Dr.Scheel wird sich freuen,mit Recht die Verlängerung bis Februar ist für mich ein SVP “ GEMAUSCHEL“

      • hermannh

        bongobongo: Günther, es nicht gut dass Du immer alles glaubst was in Dolomiten steht! Auch bei den angeblichen Supergehältern hast Du alles blindlings geglaubt und los polemisiert…

        Es ist gut, dass die Entscheidung für die Neubesetzung die neue Landesregierung macht! Februar 2024 ist in 5 Monaten…

        Hätten sie jetzt wegen einer Nachfolge entschieden, würdest Du es genauso kritisieren!

        Wenn Deine Kumpels vom Team K in der neuen Regierung den Sanitätslandesrat stellen, dann werden eh alle öffentlichen Krankenhäuser geschlossen: Der Kölle und alte Ploner sind eh schon mit den privaten Kliniken „verbandelt“ 🙁

        • pingoballino1955

          hermannh ich kenne deinen Vor und Nachnahmen willst wieder von Fakten ablenken? KOMPATSCHER hätte den Vertrag an Zerzer nicht bis Februar 2024 verlängern dürfen.Dss wird noch Konsequenzen für ihn haben,nicht rechtlich,aber STIMMENMÄSSIG.Meinst du die Leute sind BLÖD,wie eure Svp Schafe,dass sie das Spielchen mit Zerzer und Kompatscher nicht kapieren? D Ö D E L!

          • hermannh

            Günther, das hast Du in der Dolo gelesen! Glaub alles was dort steht! Die heiligen Brüder haben andere Interessen. Früher haben Sie gegen Schael gehetzt, jetzt benutzen sie ihn gegen die Landesregierung….

            Danke für Deine ständigen Beleidigungen, ist das Team K-Still?

  • ummagumma

    @steve du Möchtegern Intelektueller, was hat dir Google heute für einen dummen Spruch ausgespuckt??
    In der Sanität gehört ausgemistet, allen voran dein Zerzer hochkantig hinausgeworfen. Misswirtschaft, Mobbing, Intrigen und Machtmissbrauch sind dort ( nicht nur seid Covid ) an der Tagesordnung und dafür muss Zerzer den Kopf hinhalten. So einfach ist das. Im übrigen, nimm einwenig Canabis zu Dir………das könnte nicht schaden.

  • erstklassler

    Hört noch jemand im Hintergrund ein Geräusch, das nach Zündschnur riecht; bei weniger als gewählten 15 Landtagsabgeordneten schmeißen der Obmann und der LH hin. Der Schaden wird sich überschaubar halten.

    • hermannh

      erklassler: und dann übernimmt die Opposition: der Sven Knödel wird Verteidigungslandesrat und Chef der Schützen (diese werden dem Militär gleichgestellt), der Thommy Widmann wird Finanzlandesrat (und kauft mal als allererstes bei seinen Cugini ein und holt seinen Gatterer zurück), der Team – K- Kölle übernimmt die Sanität (die öffentlichen Krankenhäuser werden zugesperrt und es gibt nur mehr Private), die Foppa als Grüne natürlich den Verkehr (ganz Südtirol wird zur Fussgängerzone, die Autos werden durch Pferdefuhrwerke ersetzt, der Brennerbasisitunnel wird zugemauert, für die grünen Wähler starten natürlich Langstreckenflieger vom Flughafen Bozen nach Asien und Australien) und der Anderlahn als Oberstrammer wird natürlich Landeshauptmann.

      So sieht es in Deinen Träumen aus….. na dann prost!

    • leser

      Erstklasdler
      Bleib ruhig
      Die SVP wird wieder 16 sitze schaffen und nimmt dich einen pflegeleichten Koalitionspartner an dich
      Für Veränderung sind wahlschafe nicht gemacht

      • summer1

        Alle,die nicht nach deinem Geschmack wählen, sind Wahlschafe?
        Ich denke, das größte Schaf bist du hier neben ummagumma, Pingo und Opa.

      • pingoballino1955

        summerle dummerle,seid ihr VIER verzweifelten Svp Heiligen ( hermannh,Steve Andreas inklu) mit eurer Svp so in SCHIEFLAGE geraten,dass ihr nicht mehr sachlich,korrekt kommentieren könnt.Arme WÜRSTCHEN! Alleluja am 22.10.2023 dann werdet ihr STAUNEN! Trotz Intrigen gegen alles was nicht Svp ist werdet ihr euer blaues Wunder erleben.TRÄUMT WEITER!

  • ummagumma

    Die Parteischreiberlingen am frühen Morgen in heller Aufregung. Wie geil ist das denn!!

  • vinsch

    Dass Zerzer Kompatscher in der Hand hat, versteht jedes Kind, denn so blöd kann K ja nicht sein….

  • tiroler

    7 dumme kommentare von hermannh und 2 von summer1, dieselbe gestalt.
    sperrt den typen doch endlich!

  • foerschtna

    Der Bessone wird schon wissen, wieso er die Vertragsverlängerung vom Zerzer nicht mitbeschlossen hat.

  • stanislaus

    …wollte das Bodenpersonal mit den Niedriglöhnen mit absolut ineffizienten Masken zu den Covid Patienten gehen lassen… Rücktritt sofort

  • enjoy

    Wahnsinn, hier sieht man wieder das System SVP. Einzig Bessone ha le palle!!!

  • zeit

    Wahnsinn, normalerweise müsste so einer mit der maskenaffehre im Knast sitzen.
    Von der SVP werden solche aber noch befördert.
    Sowas gibts aufdrehen ganzen Welt nicht

    • saustall_kritiker

      Jawohl @zeit, das siehst du richtig! Im Svp-Sumpf werden eben nicht jene befördert, die besonders was leisten, sondern eher jene, die eine ausgeprägte Kompetenz im Kriechen und Schleimen haben. Und wie ich gestern schon sagte, Umgekehrtes gilt bei Absetzungen und Entlassungen 🙁 🙁

  • opa1950

    Das beweist wieder einmal die Feigheit von Bessone.Das ist Typisch von ihm.

  • ummagumma

    Das HermelineH/ Sumperle1 und Anderle Trio zum besten. Niemand versteht sich besser im Lügnen, Fakten verdrehen und Beleidigen wie die drei Partei gesteuerten Lohnschreiber und Arnö Groupis.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2022 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen