Du befindest dich hier: Home » Sport » Der Countdown

Der Countdown

Foto: hkmedia

Den Freitag haben die rund 180 Biathletinnen und Biathleten aus 31 verschiedenen Nationen genutzt, um im Ridnauner Biathlonstadion und auf den bestens präparierten Loipen zu trainieren.

Schließlich stehen am Samstag zwei Verfolgungswettkämpfe an, ehe das IBU-Cup-Finale und damit auch die Saison in der zweithöchsten Wettkampfserie am Sonntag mit der Single-Mixed-, bzw. der Mixed-Staffel zu Ende geht.

Eröffnet wird der Verfolgungswettkampf am Samstag um 10.30 Uhr von Sprintsiegerin Lou Jeanmonnot aus Frankreich, die auch in der IBU-Cup-Gesamtwertung die Nase vorne hat. 16 Sekunden später geht die Schwedin Elisabeth Hoegberg ins Rennen, ehe sich nach 21 Sekunden Karoline Erdal aus Norwegen auf die Jagd nach Jeanmonnot macht.

Die erste „Azzurra“, Martina Trabucchi aus Aosta, startet hingegen nach 55 Sekunden mit der Startnummer 12. Auch aus Südtirol ist eine Biathletin am Start, nämlich die Antholzerin Linda Zingerle.

Ihr Rückstand auf Jeanmonnot beträgt 2.12 Minuten. In der Disziplinenwertung liegt nach drei von vier Saisonwettkämpfen die Russin Evgeniia Burtasova mit 144 Zählern vorne, die in Ridnaun jedoch wie alle ihre Teamkolleginnen und -kollegen nicht am Start sein darf. 48 Punkte dahinter liegt Jenny Enodd aus Norwegen auf dem zweiten Platz. Enodd belegte im Sprint am Donnerstag den 14. Rang und muss einen Rückstand von 56 Sekunden aufholen.

Bei den Männern ist Erlend Bjoentegaard ab 13 Uhr der Gejagte. Der Norweger, der den Sprint am Donnerstag für sich entscheiden konnte, hat 11 Sekunden Vorsprung auf den Deutschen Marco Gross, sowie deren 15 auf dessen Landsmann Philipp Horn.

Bjoentegaard steht bereits als IBU-Cup-Gesamtsieger fest und kann sich auch noch die Disziplinenwertung in der Verfolgung holen.  Aktuell liegt der Skandinavier hier mit 79 Punkten auf dem fünften Platz und hat zehn Punkte Rückstand auf den nicht teilnahmeberechtigten Russen Vasilii Tomshin.

Am Sonntag finden in Ridnaun eine Single-Mixed-Staffel mit Beginn um 10.30 Uhr, sowie eine Mixed-Staffel (Start um 13 Uhr) statt. Fans sind auf dem Wettkampfgelände zugelassen, müssen jedoch den 2G-Nachweis erbringen.

Die Rennen in der beliebten Ferienregion werden auch alle per Livestream von Eurovision übertragen. Neun Kameras kommen dabei zum Einsatz.

Der Livestream ist hier verfügbar: https://www.eurovisionsports.tv

IBU Cup Ridnaun 2021/22 – Programm:

Samstag, 12. März 2022

10.30: Verfolgung Frauen (10 km)

13.00: Verfolgung Männer (12,5 km)

Sonntag, 13. März 2022

10.30: Single-Mixed-Staffel

13.00: Mixed-Staffel

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen