Du befindest dich hier: Home » Chronik » Brüder im Knast

Brüder im Knast

Foto: 123RF.com

Die Polizei hat zwei albanische Brüder verhaftet, die für mehrere Raubüberfälle in Bozen verantwortlich sein sollen.

Anfang Juli war ein junger Mann in Bozen beim Durchgang in der Tuchbleichgasse im Stadtviertel Gries von einem Unbekannten angequatscht worden, letzterer bat ihn um Geld.

Als sich der Mann weigerte, der Forderung nachzukommen, zog der Unbekannte plötzlich ein Messer und bedrohte den jungen Mann damit.

Mit der lächerlichen Beute von fünf Euro flüchtete der Räuber.

Der Polizei gelang es, den Täter zu identifizieren.

Es handelt sich um einen 25-jährigen albanischen Staatsbürger, der bereits im April dieses Jahres einen Minderjährigen an einer Bushaltestelle in der Florenzer-Straße überfallen hatte.

Auch ein Überfallversuch auf einen Jugendlichen im Juni auf den Talferwiesen soll auf das Konto des 25-jährigen Albaners gehen. Bei dieser Tat soll auch sein 21-jähriger Bruder dabei gewesen sein. Dem jugendlichen Opfer war die Flucht gelungen.

Nun wurden die albanischen Brüder verhaftet und in das Bozner Gefängnis überstellt.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (2)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen