Du befindest dich hier: Home » Sport » Der neue Flügel

Der neue Flügel

Der SSV Loacker Bozen Volksbank hat am Donnerstag seinem Team einen weiteren wesentlichen Baustein hinzugefügt. Filippo Pasini wird die Talferstädter auf dem linken Flügel verstärken. Der 21-Jährige stand in der abgelaufenen Saison bei Ego Siena unter Vertrag. 

Filippo Pasini wurde am 23. März 2000 geboren und bei Handball Estense Ferrara ausgebildet. Mit seinem Stammverein debütierte der 1,80 Meter große und 76 Kilogramm schwere Flügelflitzer in der Saison 2014/15 als gerade einmal 14-Jähriger im italienischen Oberhaus und erzielte in jener Spielzeit auch seine ersten Tore. Vor Beginn der Saison 2017/18 wechselte Pasini zu Bologna United, bevor er zwei Jahre später bei Ferrara United anheuerte. Ab Jänner 2020 lief der Rechtshänder schließlich für Ego Siena auf.

Große Erfolge feierte Filippo Pasini mit den italienischen Jugendauswahlen. Mit der U19-Nationalmannschaft gewann er die EHF Championship. Bei den Handball-Mittelmeerspielen holte Pasini mit der U18-Auswahl hingegen die Bronzemedaille.  Bei seinen Einsätzen mit den „Azzurrini“ übernahm der flinke Flügel oftmals Verantwortung und setzte sich gekonnt in Szene, denn er wurde mehrmals zum besten Spieler gewählt oder holte die Torjägerkrone.

Mit seinem Wechsel zum SSV Loacker Bozen Volksbank beginnt für Filippo Pasini nun ein neues Abenteuer bei einem weiteren Top-Verein der Serie A Beretta. „Ich empfinde es als eine große Ehre für einen Klub spielen zu dürfen, der in den vergangenen Jahren so viele Titel gewinnen konnte. Es ist eine sehr große Herausforderung für mich. Ich werde alles in die Waagschale werfen, um allen zu zeigen, dass ich mir in dieser Mannschaft einen Platz verdiene, den vor mir großartige Champions eingenommen haben. Das Projekt in Bozen ist sehr ambitioniert und ich werde alles Mögliche tun, um der Mannschaft beim Erreichen der Ziele weiterzuhelfen. Ich bin sehr glücklich und blicke dem Saisonstart voller Motivation entgegen“, sagt Filippo Pasini.

Bozens General Manager Hannes Innerebner hat mit Pasini einen wertvollen Diamanten nach Südtirol gelockt, den es von Coach Mario Sporcic mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen zu schleifen gilt.

„Filippo Pasini erfüllt unser Anforderungsprofil perfekt. Er ist jung, er hat Qualität und den nötigen Willen. Eigenschaften, die für uns zählen und in dieser Entwicklungsphase der gesamten Mannschaft sehr wichtig sind. Mit ihm und unserem Eigengewächs Jonas Rossignoli haben wir auf dem linken Flügel eine sehr interessante Konstellation. Beide sollen und werden sich gegenseitig pushen. Auch Filippo Pasini werden wir unsere gesamte Unterstützung zukommen lassen. Wir freuen uns auf ihn und wünschen ihm eine gute Saison im weiß-roten Dress“, sagt Innerebner abschließend.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen