Du befindest dich hier: Home » Chronik » Das Impf-Webinar

Das Impf-Webinar

Foto: Lpa/unsplash

Am Mittwoch kann sich das Kindergarten- und Schulpersonal bei den Fachfrauen Silvia Spertini und Elke Maria Erne über die Covid-19-Impfungen informieren.

Am kommenden Wochenende  (20. und 21. Februar) beginnen für das Personal der Kindergärten und Schulen die Impfungen gegen Covid-19.

Impfen lassen können sich das pädagogische Personal der Kindergärten, das unterrichtende und nicht unterrichtende Personal der Grund-, Mittel- und Oberschulen, der Berufs- und Musikschulen, der Privatschulen und anerkannten Schulen, das sozialpädagogische Personal, das angestellte Reinigungspersonal sowie das Küchen- und Heimpersonal.

Info-Webinar morgen um 17 Uhr

Um das Kindergarten- und Schulpersonal im Vorfeld über die Impfungen zu informieren, findet am morgigen Mittwoch, 17. Februar 2021, um 17 Uhr ein Webinar statt. Referentinnen sind die Fachärztin für Hygiene, Silvia Spertini, vom Betrieblichen Dienst für Hygiene und Öffentliche Gesundheit und die Primaria der Abteilung Infektionskrankheiten am Landeskrankenhaus Bozen, Elke Maria ErneInteressierte können sich über den Link https://sabes.news/cov19 zuschalten.

Weitere Informationen zur Impfung für das Personal der Bildungseinrichtungen sind auf folgenden Landeswebseiten zu finden:

Deutsche Schule

Ladinische Schule

Italienische Schule

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (5)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

  • drrobotto

    Leider wird das Personal mit Astra-Zeneca geeimpft, welcher kaum einen Schutz gegen die südafrikanische Variante hat. Aber für unsere pädagogisches Personal ist uns nichts zu billig: 3$ für Astra-Zeneca und 20$ für Biontech.

  • lizmartello

    Während das RKI empfiehlt, nach überstandener Infektion 6 Monate vergehen zu lassen, heißt es seitens der Sabes 3 Monate. Da halte ich mich mal lieber an das RKI und lasse anderen den Vortrit im Vertrauen auf meine erlangten Anti-Körper. Biontech wäre besser, weil zuverlässiger (95% statt 70%).

  • freitag

    sind das die Dosen die Südafrika zurückschicken will?
    billig zu haben?

  • diegon.

    Erst FFP2 Masken ohne CE Zertifikat (eigentlich nicht zulässig, alter Oberrauchbestand?) und jetzt Impfung mit AstraZeneca (geringere Wirksamkeit). Toll.

  • kirke

    Die vernachlässigbaren Nebenwirkungen wie Erblindung, Gesichtlähmung oder Tod, sollten uns nicht daran hindern den Impfstoff zu verimpfen.
    Allerdings würde ich bei den verantwortlichen Politikern und Sanitätsdirektoren anfangen.
    Am Besten man verabreicht ihnen gleich eine Dosis aller Hersteller. Das schützt dann ganz sicher!

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen