Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Mians Ernennung

Mians Ernennung

Die „Claudiana“ hat einen neuen wissenschaftlichen Leiter: Michael Mian tritt die Nachfolge von Evi Comploj an. Die Entscheidung traf die Landesregierung.

Die Landesregierung hat am Dienstag die Stelle des wissenschaftlichen Leiters an der Landesfachhochschule für Gesundheitsberufe „Claudiana“ mit dem Bozner Mediziner Michael Mian neu besetzt.

Der heutigen Entscheidung war ein Auswahlverfahren vorangegangen, bei dem Mian aufgrund seines Curriculums und seiner Bewerbungsunterlagen vom Fachhochschulrat unter dem Vorsitz von „Claudiana“-Präsident Klaus Eisendle eine „hervorragende Eignung“ für die Funktion des wissenschaftlichen Leiters bestätigt wurde. Michael Mian ist Facharzt für Hämatologie am Krankenhaus Bozen und verantwortet bereits jetzt die Entwicklung der Struktur für Forschung und Lehre im Sanitätsbetrieb mit. Mian ist zudem als Dozent an der „Claudiana“ tätig und kann auf ein umfassendes berufliches Curriculum sowie eine zweifache Habilitation als Professor in Österreich und Italien vorweisen.

„Mit Michael Mian haben wir einen kompetenten und erfahrenen Arzt für die Stelle des wissenschaftlichen Leiters der ‚Claudiana‘ gewinnen können“, betont Gesundheitslandesrat Thomas Widmann. „Ich bin mir sicher, dass er die ihm anvertraute Aufgabe mit Bravour meistern wird, da er als langjähriger Dozent an der ‚Claudiana‘ bereits einen Bezug zur Fachhochschule und zu den Studierenden aufgebaut hat und den Betrieb kennt.“ Gleichzeitig bedankt sich Widmann bei Mians Vorgängerin, der Urologin Evi Comploj „für den Einsatz und das Engagement in den didaktischen und wissenschaftlichen Belangen der ‚Claudiana'“, der er alles Gute für den weiteren beruflichen und wissenschaftlichen Weg wünscht.

Zum Aufgabengebiet des wissenschaftlichen Leiters der Fachhochschule „Claudiana“ gehören neben dem Vorsitz des wissenschaftlichen Beirates und der Koordinierung etwaiger Unterausschüsse die Festlegung der Didaktik und die Qualitätsentwicklung sowie die Kontakte zu denUniversitäten. Im Kompetenzbereich des wissenschaftlichen Leiters liegen die Ernennung der Qualitätskommission nach Anhörung des Fachhochschulrates sowie die Koordination der ärztlichen Leitenden der Studiengänge.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (5)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • prof

    Da ich Frau Dr. Evi Comploi als sehr gute Ärztin im KH Bozen kennengelernt habe,würde mich interessieren ob ihr Mandat in der Claudiana abgelaufen ist,oder ob sie gegangen worden ist.

  • kirke

    Wie soll die Claudiana sich und ihren Ruf verbessern, wenn Leute ernannt werden die schon bisher ihre Finger im Spiel hatten?
    Seit die Ausbildung in Bozen ist und zu 80% in italienischer Sprache stattfindet ist das Interesse an der Ausbildung und ihr Ruf unter den jungen Studenten nicht gerade überwältigend.

    • summer

      @kirke
      Dann sollen sie italienisch lernen und gut ist.

    • tobias1234

      Richtig, der Ruf ist ehr katastrophal! Jungen Leuten welche sich für einen Beruf im Gesundheitswesen entschieden haben, sollte nicht noch Steine in den Weg gelegt werden. Klar dass sich viele deswegen für eine Ausbildung im Ausland entscheiden, und abwandern. Wollen sie dann zurück kommen, sind sie zwar gut ausgebildet, bekommen aber wieder Probleme mit der Anerkennung.

  • schnabel

    Ganz logisch den in Ausland sind die Jungen nicht von zu Hause kontrolliert und sind frei

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen