Du befindest dich hier: Home » Politik » Vier Zeugen 

Vier Zeugen 

Foto: lpa

Im Bus-Untersuchungsausschuss des Landtages wurden Vertreter von KSM und SASA angehört. 

von Thomas Vikoler

Während die Staatsanwaltschaft eine Reihe von Anträgen zur Einstellung der Verfahren – u.a. zur Position von LH Arno Kompatscher – gestellt hat, setzt der Landtags-Untersuchungsausschuss zum öffentlichen Nahverkehr seine Arbeit fort.

Am Dienstag wurden weitere Anhörungen durchgeführt. Unter dem Vorsitz von Andreas Leiter Reber (Freiheitliche) und den Mitgliedern des Ausschusses haben vier Vertreter von Verkehrsunternehmen ihre Stellungnahme abgegeben: Peter Gliera, Aufsichtsratspräsident des KSM, Martin Plattner, Präsident des Konsortiums Südtiroler Mietwagenunternehmer KSM und 2018 Obmann der Berufsgruppe der Mietwagenunternehmer im LVH, Stefano Pagani, ehemaliger Präsident der SASA, und Petra Piffer, Direktorin der SASA. „Auch in diesem Fall haben wir uns auf die Informationen konzentriert, die für unseren Untersuchungsgegenstand wichtig sind“, berichtet Vorsitzender Leiter Reber. Also: Keine wirklich neuen Erkenntnisse.

Bei der vorangegangenen Anhörung hatten zwei Vertreter der Busgesellschaft SAD und deren Berater, Alt-LH Luis Durnwalder, ausgesagt.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (1)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

  • unteruns

    In unserer allerbesten Autonomie und vorzeige Provinz bekriegen sich die Transportunternehmen gegenseitig, füttern anständig Anwaltschaft und Gerichte. In der Zwischenzeit streicht sich eine Südländisches Unternehmen die Dienste ein, und bekommt die auch noch. Ein bisschen zum fremdschämen ist es schon.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen