Du befindest dich hier: Home » Chronik » 436 Neuinfektionen und 9 Tote

436 Neuinfektionen und 9 Tote

Foto: WK

In den letzten 24 Stunden wurden 1.206 PCR-Tests untersucht und dabei 97 Neuinfektionen festgestellt. Zusätzlich gab es 339 positive Antigentests.

In Südtirol wurden am Sonntag insgesamt 436 neue Corona-Fälle gemeldet.

Wie der Sanitätsbetrieb mitteilt, wurden In den letzten 24 Stunden wurden 1.206 PCR-Tests untersucht und dabei 97 Neuinfektionen festgestellt. Zusätzlich wurden 6.192 Antigentests untersucht, 339 davon waren positiv.

Neun Personen sind an oder mit Covid-19 verstorben, damit steigt die Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen auf 820.

Auf den Normalstationen in den Krankenhäusern werden weiterhin 212 Corona-Patienten betreut, eine intensivmedizinische Behandlung benötigen 30 Covid-Patienten.

Bisher (19. Jänner) wurden insgesamt 395.824 Abstriche untersucht, die von 171.790 Personen stammen.

Die Zahlen im Überblick:

PCR-Abstriche:

Untersuchte Abstriche gestern (18. Jänner): 1.206

Mittels PCR-Test neu positiv getestete Personen: 97

Gesamtzahl der mittels PCR-Test positiv getesteten Personen: 33.102

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 395.824

Gesamtzahl der mit Abstrichen getesteten Personen: 171.790 (+317)

Antigentests:

Durchgeführte Antigentests gestern: 6.192

Mittels Antigentest neu positiv getestete Personen: 339

Weitere Daten:

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen: 212

In Privatkliniken untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen: 155

In Gossensaß und Sarns untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen: 13 (13 in Gossensaß, 0 in Sarns)

Covid-19-Patientinnen und -Patienten in Intensivbetreuung: 30

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen820 (+9)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation11.563

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 75.722

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 87.285

Geheilte Personen: mit PCR Test 20.834 (+74); zusätzlich 1.571 (+0) Personen, die ein unklares Testergebnis hatten und in der Folge negativ getestet wurden; weiters geheilte Personen aufgrund von epidemiologischer Analyse: 7.817 (+251).

Positiv getestete Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Sanitätsbetriebes: 1.437, davon 1.064 geheilt. Positiv getestete Basis-, Kinderbasisärzte und Bereitsschaftsärzte: 41, davon 29 geheilt. (Stand: 02.01.2021)

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (14)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

  • fronz

    Hört doch endlich mit diesen Scheiß auf. Testet kranke Menschen und nicht Gesunde!

  • rainerzufall

    @fronz du schlauer, glaubst du alle die einen positiven Antigentest haben sind gesund? Schau dir mal die älteren Mitbürger an und was sie teilweise durchmachen nach der Infektion. Null Hausverstand und Logik!! Euch Leugner müsste man mal einen Tag ins KH auf eine Covid Station schicken, dann würde der Mist den ihr verzapft vielleicht aufhören.

    • cicero

      Ich weiß nicht wo du die ganzen Leute triffst, die die Existenz des Coronavirus bestreiten, also LEUGNEN dass es Corona gibt (Coronaleugner). Ich habe noch nie einen solchen getroffen.
      Mich würde aber schon auch interessieren, wie die Zahlen zustandekommen. Positiv getestete sind erstens noch lange keine Fälle, da oft nicht krank und jeder der positiv getestet wurde, muss sich mehrmals testen lassen und ist oft noch wochenweise positiv. Scheint ein solcher dann jedesmal wieder als neu positiv auf oder nur beim ersten Mal? Weiß da jemand Bescheid? Von der Presse ist da keine Auskunft zu erwarten, die haben sich auf Panikmache , anstatt auf sachliche Information verlegt.

      • george

        @cicero
        Es stimmt nicht, dass man darüber in den Medien nicht erfährt. Das ist schon x-Mal gesagt worden, auch vom Immunologen Gänsbacher.
        Erstens gibt es verschiedene Tests wie PCR-Test, Immuntest, Antikörpertest, die alle unterschiedlich anzuwenden sind und untertschiedlich Kontaminationszeiten nachweisen.
        Zweitens sind die verschiedenen Menschen und Alterklassen schon von Natur aus recht unterschiedlich mit Immunköpern ausgestattet oder bauen sich solche auf. Somit wirkt nicht jede Virusgruppe gleich stark ansteckend und krankheitserregend auf die unterschiedlichen Menschen.
        Beim SARS-COV-2 jedenfalls bestimmt eine bestimmte Kontaminationszeit von 4-10 Tagen, innherhalb welcher das Virus stark virulent bzw. in großen Mengen im Nasen-Rachenraum sich entwickeln kann und weiter gegeben wird. Später sind nur mehr RNA-Teilmoleküle und Reste dieser molekularen Strukturen nachweisbar und das können sie manchmal noch recht lange sein.
        Das sind nun nur einige gaanz wenige grundlegende Fakten bzgl. der Nachweisbarkeit und warum es so schwierig ist, zeitlich genau festzustellen, in welchem Stadium der Virus-Entwicklung jemand gerade ist, wenn sie/er einen positiven PCR-Test erhält.
        Aber all diese Aussagen werden die klassischen COVID-Leugner hier sowieso wiederum als Blödsinn hinstellen, solange sie nicht selber einmal im tiefen Intensivstadium landen.

        • gorgo

          @george
          Er hat gefragt wie diese Zahlen entstehen und ob es Doppelzählungen gibt und nicht, welche Testmethoden es gibt.

          • cicero

            Genau gorgo, ich habe einen Bekannten, der wurde positiv auf das Coronavirus getestet, war aber nur leicht krank. Aber er musste in der Folge unzählige Tests machen, weil er immer wieder positiv war, aber schon längst gesund. Meine Frage war ob ein solcher Mensch JEDESMAL aufs Neue bei den Positiven aufscheint, oder nur das erstemal, da es sich ja immer um die selbe Person handelt.
            George, bitte um Antwort, du bist anscheinend vom Fach.

          • gorgo

            @cicero
            Bei den PCR Tests wird angeblich nur der erste gezählt.
            Aber mir sind diese täglichen Zahlen schon nicht einsichtig.
            Die Antigentests werden ja laut Widmann ja nach 10 Tagen mit PCR nachgetestet, zählen erst dann offiziell. Sind diese Nach-Testungen dann in den täglichen PCR-Testungen enthalten?

          • george

            @cicero
            Er bleibt bei den positiv Gezählten, solange er PCR-positiv getestet wird, wird aber nicht jedesmal wieder neu gezählt.

  • waldhexe

    @rainerzufall
    Für dich gibt es wohl nur mehr Coronakranke. Schon die Tatsache, dass alle Verstobenen mit oder an Corona verstorben zusammengerechnet werden haut schon dem Fass den Boden raus.
    Du glaubst wohl Krankenhäuser sind Wohlfühloasen? Jeder,der im Krankenhaus landet, hat eine Krankheit zu bewältigen.Alle die nicht Corona haben verdienen gleich viel Mitgefühl, aber du hast anscheinend nur mit Coronakranken Mitgefühl.

    • george

      Ach ‚waldhexe‘, hör doch auf, die einen Kranken gegen die anderen Kranken auszuspielen, nur um deine „fakes“ los zu werden. Jeder wirklich Kranke verdient Mitgefühl, nur ist es derzeit so, dass sehr viele an Covid-19 Erkrankte so schon körperlich schwach bzw durch andere Beschwerden angekratzt sind und dann doppelt gefährdet sind, wenn sie auch noch vom SARS-CoV-2 befallen werden.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen