Du befindest dich hier: Home » Chronik » Ärzte schlagen Alarm

Ärzte schlagen Alarm

Foto: Südtiroler Sanitätsbetrieb/ Ivo Corrà

Die Südtiroler Ärztekammer ist „erstaunt“, dass die Politik trotz der „astronomisch hohen Infektionszahlen“ den Handel und die Gastronomie geöffnet hat.

Die Kritik ist harsch:

Die Ärzte- und Zahnärztekammer bekundet am Freitag in einer Aussendung ihr Erstaunen über die erlaubte Öffnung praktisch aller Tätigkeiten im Bereich Handel und Gastronomie angesichts der – wie es wörtlich heißt – „astronomisch hohen Infektionszahlen in unserem Land“.

„Selbst im Falle der hierzulande neuerdings üblichen optimistischen Berechnung der Zahlen anhand der positiven PCR Tests allein, befinden wir uns in einem Bereich des mittlerweile üblichen Index von über 200 Infektionen/Woche/100.000 Einwohner“, so die Ärztekammer.

Dies sei ein Wert, „bei welchem unsere Nachbarn (im Süden und im Norden) gerade einen kompromisslosen Lockdown gesetzlich verfügten“. Ganz zu schweigen von den realen Zahlen (PCR – und Antigentests), die den Index auf über 500 ansteigen lassen, so die Ärztekammer weiter.

Abschließend heißt es in der Aussendung:

„In dieser Situation auch nur über Lockerungen zu diskutieren, ist vom medizinischen Standpunkt aus in Frage zu stellen. Die Ärzte- und Zahnärztekammer bittet daher die Bevölkerung jeden unnötigen persönlichen Kontakt absolut meiden zu wollen.“

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (46)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen