Cookie Consent by TermsFeed
Du befindest dich hier: Home » Politik » Die Zwischenbilanz

Die Zwischenbilanz

Zivilschutz-Landesrat Arnold Schuler hat am Samstag bei einer Pressekonferenz Bilanz über die ersten beiden Tage des Massentests gezogen.

211.957 Personen haben sich in den ersten beiden Tagen in Südtirols 116 Gemeinden im Rahmen der Aktion „Südtirol testet“ dem Corona-Schnelltest unterzogen, 88.747 davon in Bozen.

Bevölkerungsschutzlandesrat Arnold Schuler zeigte sich am Samstag über den Ablauf der Breitentestung erfreut und bedankte sich bei allen Mitarbeitenden aus Sanitätsbetrieb und Bevölkerungsschutz, der Rettungsdienste Weißes Kreuz und Rotes Kreuz, der Freiwilligen Feuerwehren und den Freiwilligen in den Gemeinden, aber auch bei den vielen Menschen, die sich am Test beteiligt haben.

Jene, die den Test noch gemacht haben, rief Schuler dazu auf, sich testen zu lassen.

Über die organisatorischen Herausforderungen berichtete der Direktor der Landesagentur für Bevölkerungsschutz, Rudolf Pollinger.

Er erklärte, dass die Probleme bei der Datenübermittlung behoben und der Rückstand über Nacht abgearbeitet werden konnten.

Auskunft über die Sensitivität und Spezifität der Antigen-Schnelltests gab Pflegedirektorin Marianne Siller.

Demnach weise der Test der Firma Relab „Standard Q Covid-19 Ag Test“ eine Sensitivität von 96,52 Prozent und eine Spezifität von 99,68 Prozent auf, beim Test der Firma Abott „Panbio™ Covid-19 Ag Test“ beträgt die Sensitivität 93,3 Prozent, die Spezifität 99,4 Prozent.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (6)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • gestiefelterkater

    Die hohen Priester der Nasenbohrer.

  • severine

    Gestiefelter [email protected] und wie du siehst hat mehr als die Hälfte der Südtiroler verstanden worauf es ankommt,,

    • gestiefelterkater

      Du und der Rest der Zeugen Coronas habt gar nichts verstanden. Ihr könnt wahrscheinlich gar nichts dafür, seit eben zum Glauben und Gehorsam erzogen und wisst gar nicht, dass man auch hinterfragen und anzweifeln kann!!
      Ihr seht die Leimrute erst wenn ihr darauf festklebt, dann allerdings ist es zu spät!

  • asterix

    Der Kater hat recht. Wegen 1% , das nicht einmal Symtome hat, sonst wären sie ja nicht zum Testen gekommen, fährt man die Wirtschaft für die anderen 99% an die Wand. Von den vielen anderen Patienten mit schweren Krankheiten, die nicht mehr behandelt werden rede isch gar nicht. Übrigens, wegen Hosensch….., ich habs üverstanden und bin noch am Leben. Ich denke die andere Hälfte der Südtiroler hat auch verstanden. Wenn das mit den PCR Tests stimmt, was jetzt über die Medien geht, werden wir ganz schön verarscht.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen