Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » „Ausblick in die Vergangenheit“

„Ausblick in die Vergangenheit“

Gespannt warteten die Teilnehmer auf die Nacht und ihren „Ausblick in die Vergangenheit“ (Foto: Stephanie Wolters)

Unter optimalen Bedingungen blickten knapp 90 Sternengucker und Astronomiefreunde unlängst bei einem nächtlichen Ausflug im GEOPARC Bletterbach ausnahmsweise nicht in die tiefe Schlucht, sondern richteten ihre Aufmerksamkeit nach oben zum Himmel über dem Weißhorn.

Das Licht von fernen Galaxien braucht mehrere Jahrtausende, um bis zur Erde zu gelangen – und deshalb blicken Sternengucker zunächst in vergangene Zeiten, wenn sie den Nachthimmel beobachten. So wie die knapp 90 Teilnehmer an der Veranstaltung „Ausblick in die Vergangenheit“, die Ende August im GEOPARC Bletterbach in Aldein stattgefunden hat.

Dabei galt ihre Aufmerksamkeit ausnahmsweise nicht dem Dolomiten UNESCO Welterbe im Südtiroler Unterland, sondern dem klaren Sternenhimmel über dem Weißhorn. Die Planeten Jupiter und Saturn, die Milchstraße und so manche Sternschnuppe begeisterten Sternengucker und Geologiefreunde.

Hansjörg Ebnicher vom Planetarium Südtirol und Brigitte Lintner von den Amateurastronomen „Max Valier“ halfen bei der Beobachtung durch zwei Teleskope während sich Fotografin Stephanie Wolters über die Schultern blicken ließ und erklärte, worauf es beim nächtlichen Blick durch die Linse ankommt.

Geologe Benno Baumgarten vom Naturmuseum Südtirol erläuterte die Besonderheiten der Planeten, denn schließlich hat das Dolomiten UNESCO Welterbe Bletterbach mehr mit den fernen Himmelsgestirnen gemein, als man auf den ersten Blick vermuten möchte. Eine Freiluftausstellung der Europäischen Weltraumorganisation ESA und des GEOPARC Bletterbach vor dem Besucherzentrum in Aldein zeigt auch in diesem Jahr in beeindruckender Weise die Parallelen zwischen Bletterbach und Mars auf und kann noch bis Saisonschluss Ende Oktober besichtigt werden.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen