Cookie Consent by TermsFeed
Du befindest dich hier: Home » Kultur » Förderung für Kreative

Förderung für Kreative

Ein Maximalbudget von 4.000 Euro für jedes der drei ausgewählten Projekte und Unterstützung bei der Umsetzung: Die Weigh Station bietet der Südtiroler Community der Freiberufler im Bereich Kreativität und Kultur auch in diesem Jahr wieder Unterstützung bei der Umsetzung neuer Projekte. Die Bewerbungen dürfen bis 18. Juni 2020 eingereicht werden.


Es handelt sich bereits um die dritte Auflage des WS-Calls, einer Ausschreibung, bei der schon 2018 und 2019 mehr als 60 neue Projektideen eingereicht und im Rahmen des Calls vorgestellt wurden. Die 6 besten Projekte wurden dann bei der Umsetzung unterstützt. Zudem haben sich über 160 neue Freiberufler bei der Wall-Community eingeschrieben. Weigh Station ist ein Projekt, das vom Jugendamt der Abteilung für italienische Kultur der Autonomen Provinz Bozen im Rahmen von „LED“ und von der Stadt Bozen unterstützt wird. Bereits zum dritten Mal schafft die WS Raum für die Arbeit der Südtiroler Kreativen: Vor dem Hintergrund des gesundheitlichen Notstands ist diese Initiative in diesem Jahr noch wichtiger, da viele der im Bereich Kultur und Kreativität Beschäftigten auf eine harte Probe gestellt werden.

Der WS Call 2020 ist eine Ausschreibung, bei der bis zu 12.000 Euro an Preisgeldern für 3 Gewinnerprojekte (maximal 4.000 Euro pro Projekt) sowie ein Mentoring für die Umsetzung winken. Darüber hinaus stellt die Weigh Station den 3 besten Ideen ihre Arbeit und ihr Netzwerk zur Verfügung, um diese zu promoten sowie – ab diesem Jahr – ihre Räumlichkeiten im Waaghaus, die als temporäres Coworking genutzt werden dürfen. „Die Notsituation, in der wir uns derzeit befinden, hat uns veranlasst, noch stärker über die Bedeutung der Rolle von Kultur und Kreativität in der heutigen Welt nachzudenken. Wir stehen vor großen Herausforderungen auf globaler Ebene: Der Wert der Berufsbilder, die wir unterstützen, wurde leider in vielerlei Hinsicht auf den Prüfstand gestellt, und infolgedessen mussten viele Projekte gestoppt oder verschoben werden.“, betont das Team von Weigh Station. Auch aus diesem Grund bekräftigt der WS Call 2020 erneut sein Ziel, die Arbeit und die Ideen kreativer Menschen und den Wert des Netzwerks in den Mittelpunkt zu rücken und konkrete Unterstützung für Projekte und Ideen zu bieten. Kreativität und Kultur waren schon immer in der Lage, auf kritische Situationen schnell und innovativ zu reagieren. Genau aus diesem Grund wird bei der Auswahl der Projekte unter anderem die Fähigkeit gewertet, auf mögliche neue Szenarien proaktiv zu reagieren.

Die Ausschreibung unterstützt die Durchführung und Umsetzung von 3 Konzepten im Bereich Kreativität und Kultur. Manche Ideen und Projekte warten bereits seit Jahren darauf, ans Licht zu kommen, konnten aber aufgrund mangelnder Mittel nie umgesetzt werden. Dies könnte der richtige Augenblick sein, um sie wieder hervorzuholen und neu zum Leben zu erwecken. Beim Call gibt es kein vorgeschriebenes Thema, das Ziel ist, die lokale kreative und kulturelle Arbeit zu unterstützen und allen, die eine Idee oder ein Projekt in einem der von der Wall beschriebenen Bereichen haben, bei der konkreten Umsetzung zu helfen. Folgende Kategorien sind dabei vorgesehen: Architektur, Kunst, Handwerk und Technik, Kommunikation, Design und Stil, Filme und audiovisuelle Produktionen, Fotografie, Grafik, Bücher und Druck, Musik und Schauspiel, Planung und Organisation. Um an der Ausschreibung teilnehmen zu können, muss man als Freiberufler bei der WS Wall registriert sein (alle Informationen unter www.weighstation.eu/wall). Die Regeln haben sich im Vergleich zu den vergangenen Auflagen ein wenig geändert. Daher empfehlen wir, die vollständige Ausschreibung auf der Website wscall.weighstation.eu gut durchzulesen. Es besteht die Möglichkeit, die Idee in Form konkreter Produkte, Dienstleistungen, Veranstaltungen, Ausstellungen oder sonstiger kultureller/kreativer Ausdrucksformen vorzustellen. Der Antrag sowie die entsprechenden Anlagen müssen bis spätestens 18. Juni 2020 um 24:00 Uhr an folgende E-Mail gesendet werden [email protected].

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen