Du befindest dich hier: Home » Politik » „Das ist nicht in Ordnung“

„Das ist nicht in Ordnung“

LR Philipp Achammer ärgert sich über Südtiroler „Grenzpendler“, die zum Shoppen nach Österreich fahren.

Er könne gut nachvollziehen, dass viele das Bedürfnis hätten,  ihre Lieben im Ausland zu besuchen, schreibt Philipp Achammer. Doch das, was geschehe, sei nicht in Ordnung, so der Landesrat.

Was ist passiert?

In den ersten Tagen der Phase 2 sind offenbar zahlreiche Südtiroler nach Österreich gepilgert – zum Shoppen!

LR Philipp Achammer schreibt auf Facebook:

Wir haben in den vergangenen Tagen eine Interpretation des Begriffs ,Grenzpendler’ erzielt und mit den Behörden abgestimmt.

Wenn mir dann aber heute österreichische Behörden berichten, dass Parkplätze von Shoppingcentern in Österreich mit Südtiroler Autos voll sind und an den Grenzen fadenscheinige Argumente für die Ausreise erfunden werden, dann kann ich den Ärger der Grenzpolizisten verstehen und nachvollziehen. Nochmal: Wir glauben an die Eigenverantwortung unserer Bevölkerung – aber das, was ich heute von österreichischer Seite erzählt kriege, ist nicht in Ordnung! Und jenen gegenüber unfair, die wirklich familiäre Gründe haben.“

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (62)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • huggy

    Vielleicht fehlt da die nötige Eigenerklärung für die Eigenerklärung…. Monate lang die Menschen ihrer Freiheiten berauben und dann noch gescheit reden.

    • titti

      Da hat Achhammer zufällig mal recht! Warum nach Innsbruck zum Shoppen fahren? Wenn andere sich Gedanken machen, ob sie ihre Lieben besuchen fahren können. Das ist nur typisch Südtiroler Arroganz. Mir san mir! Und alles Andere kann uns ….

      • lillli80

        @titti: glaub nicht alles, was du liest. An der grenze wird jeder kontrolliert. Zum einkaufen kommt niemand nach ö. Wenn jmd aus anderen gründen nach ö muss, dann wird er wohl auch einkaufen dürfen.
        Der erhobene zeigefinger wirkt immer…

    • leser

      Huggy
      Nein das das die feste Verankerung im Hinterkopf des strammen Tirolers zu lügen wenn es zu seinem Vorteil ist
      Es ist neunmal so Mitleid zum nächsten ist Schwachsinn weil der Grossteil das bei einem als schwäche interpretiert und dich über den Tisch zieht

    • martasophia

      Was für ein Armutszeugnis, wenn man als erstes nach Innsbruck zum shoppen muss.

  • morgenstern

    Da haben doch einige Südtiroler nur versucht der hierzulande wuchernden Preissteigerungswelle zu entkommen.

    • titti

      Haben sie die Preise in Südtirols „Einkaufszentren“ mal mit dem DEZ verglichen? Wäre eine Überlegung wert. Bei uns kostet nichts mehr als in Innsbruck. Immer bedacht: „Einkaufszentrum“

      • wolweg

        @titti
        lebst du auf dem Mond?
        Vergleich mal die Preise für Windeln.

        • titti

          ich vergleiche die Preise von Lebensmitteln, Windeln brauche ich noch keine. Außerdem sind Windeln nur 1 Produkt. Es kann sein dass auch Babynahrung in AUT billiger ist, aber alles in allem gesehen habe ich in BZ Einkaufszentren nie mehr als in AUT bezahlt, und ich fahre (fuhr vor dem ganzen Zirkus) regelmäßig über den Brenner.

        • mannik

          Wenn Sie wegen ein paar Packungen Windeln nach Innsbruck fahren, dann sollten Sie mal am Ende des Tages ausrechnen, was Sie wirklich gespart haben.
          Aber in erster Linie geht es darum, dass Shoppen zurzeit nicht erlaubt ist. Dass das ein strammer Tiroler, der ja eigentlich so ordnungsliebend und genau ist, austricksen möchte, spricht Bände.

          • wolweg

            Ich habe noch nie die Versuchung ins Twenty zu fahren verspürt. Und werde sie auch nie verspüren. Wieso soll ein Pusterer nach Bozen wenn Sillian und Innsbruck sehr attraktive Einkaufsmöglichkeiten bieten. Wenn Bruneck das geplante Verkehrskonzept umsetzt, ist der Ahrntaler schneller in Sillian als in der Brunecker Altstadt…..und wieder fliesst Geld ab.

        • emma

          in IT sind windeln qualitativ besser, werden vom INAIL kontrolliert

          • lillli80

            @emma. Mit italienischen windeln kann man sich sogar gegen coronafurze schützen…hat gänsbacher gesagt…

      • lissi81

        Wie bitte im DEZ wäre nichts billiger? Windeln kann ich nicht beurteilen aber Hygieneartikel jeglicher Art, Parfüm, Kleidung usw. da gibt es wahnsinns Unterschiede. Oberteile und Jeanshosen für 20€ bekommst du hier nur beim Chinesen aber die Qualität ist draußen um Welten besser. Vom Benzin gar nicht zu reden. Man muss ja nicht jeden Tag raus fahren

    • martasophia

      morgenstern . Wenn man die Fahrtspesen dazu rechnet, dann wird nicht viel Unterschied sein, bei den Einkäufen die man im DEZ macht.

  • franz1

    Ab in die Quarantäne, die keine Erklärung haben…..

  • summer

    Hei, was für ein Harlekin ist denn dieser LR?
    Glaubt er wirklich, dass ihm Südtiroler alles und jeden Stuss glauben?
    Welche österreichische Behörde informiert diesen Egomanen? Ist der nicht mehr ganz bei Trost oder lügt er bewusst?
    Keine einzige österreichische Behörde informiert den SVP-Parteiobmann oder LR.
    Einen LH oder einen Regierungskommisär würde ich noch verstehen, aber der Typ leidet wohl an Egomanie oder Größenwahn.

  • george

    So wie du ’summer‘, Egomanie u. Krankheit. Und gleichzeitig lebst du auch an Einbildung, was bedeutet, dass du keineBildung hast.

    • summer

      @george
      Sie sind ja nur neidisch, dass Sie die Stelle nicht gefunden haben.
      Vor allem deshalb, weil Sie ständig gegen alle austeilen, außer gegen Grüne.
      Und selbst die deutsche Sprache nicht beherrschen und dann den Mund so voll nehmen, ist der beste Beweis, wer hier keine Bildung, aber viel Einbildung hat.
      Armes Jörgile

      • george

        @summer (sumperer)
        Zeigen Sie mir die Sprachfehler auf, anstatt nur Behauptungen an den Tag zu legen. Sie haben sicher nicht Komparatistik und Sprachwissenschaften studiert, sonst wäre ihr Sichtfeld etwas größer und weiter.
        Sie haben nur ihr Spiegelbild betrachtet und die dabei resultierenden Gedanken auf mich umgeleitet. Armer ’summer‘, der nicht imstande ist eine klare Analyse aus dem Ganzen zu finden und in Synthese dann richtig nieder zu schreiben.

        • summer

          @george

          Dann schauen wir mal Ihren Text an:
          1. … So wie du ’summer‘, Egomanie u. Krankheit. Kein Verb (Syntax) und die Konjunktion abgekürzt.
          2. Und gleichzeitig lebst du auch an Einbildung, was bedeutet, dass du keineBildung hast.
          Lebst du … an …, Verb falsch, Satzbau falsch. Außerdem fehlt der Spatium zwischen keine und Bildung. … was bedeutet… dialektal.
          Sie haben weder Sprachwissenschaften studiert, noch einen Zipfel Hausverstand noch ein Minimum an Logik.
          Setzen, Jörgile, 4!

          • emma

            sie trauen sich den oberlehrer zu korrigieren!

          • summer

            @emma
            Solange keine besseren Argumente von Jörgile kommen und er nur das Studium der Komparatistik hervorbringt, dann ist alles zu spät. Dann muss ich mit dem Oberlehrer oberlehrerhaft sein.

          • george

            @summer
            Du must das nur mit deinen Aussagesätzen im vorhergehenden Kommentar verbinden, dann erhalten diese „halben Sätze“ genau die Basis, die du mir vorwirfst. Das war so gewollt, um dir aufzuzeigen, wie holprig das bei dir läuft, aber du hast ja nicht einmal die Verbindung zu deinen Sätzen zustande gebracht.
            Jetzt hast du an meinem dir nachgeformten (würde fast sagen: dir nachgeäfften) Text die Analyse gemacht und entsprechende Bemerkungen formuliert. So sieht es nämlich in vorhergehenden Texten bei dir aus. Mein nachfolgender war nur das Spiegelbild davon. Danke für die Arbeit dieser Textanalyse. Die Groteske hast du dir nun auch selber geliefert.

          • summer

            @george
            Die Komparatistik und Sprache stammt von Ihnen, weil Sie mit Sprache begonnen haben. Außerdem ist es eine billige Ausrede mit dem Anpassen des Sprachstils.
            Ich stelle fest: schon der 5. Kommentar von Ihnen zum meinen Post ohne ein sachdienliches Argument. Das ist der Gipfel.
            Welche Ausrede wird der Oberlehrer, so wie Sie hier schon einige nennen, jetzt bringen?
            Armes JÖRGILE vom BERGILE

          • george

            @sumpra (summer)
            Bist du etwa das „arme JÖRGILE vom BERGILE“? Für so einen ist ohnehin jedes Argument umsonst, wieso sollte ich dann mit dir lange Diskurse führen, „armes SUMPRALE vom BERGILE“. 😛

  • ille

    Habe ich mir auch schon gedacht summer

  • nostradamus

    Ja genau das ist die „Eigenverantwortung“ der SVP-Gefolgsleute…

    Die Anderen haben eh nicht auf Ihn gehört, und kämen NIE auf die Idee zurzeit nach Österreich zu fahren.

    ER hat ja so viel WahlWerbung, gemacht, dass man jetzt endlich wieder nach Österreich fahren darf,
    und das ist ja nur SEIN Verdienst…
    … und genau so SEINE Verantwortung (in diesem Fall Schuld…)

  • tiroler

    Als Südtiroler kauft man om Twenty ein! Das ist authentisch, tirolerisch und es gibt dort ausschließlich Südtiroler Geschäftsleute. Keine nationalen oder internationalen Ketten.Ausserdem wurden beom Bau alle urbanistischen Auflagen eingehalten. Alles klar?

  • ollip

    I loss mir vom Achjammer und seinen Mannen ganz sicher nicht vorschreiben, Wo ich MEIN Geld ausgebe!!!! Haben wir in den letzten Wochen doch gesehen, was die mit unserem Steuergeld aufgeführt haben!!! Schämen sie sich!!!!

    • mannik

      Haben Sie verstanden um was es eigentlich geht? Zurzeit darf man nur aus drei Gründen nach Tirol. Eine Regelung, die übrigens auch von Österreich getroffen wurde, also keine italienische Schikane. Shoppen gehört nicht dazu. Dennoch täuschen ziemlich einige Südtiroler falsche Gründe vor, um es dennoch zu tun. Es ist genau wie vermutet: Auf das Verantwortungsbewusstsein der Menschen kann man sich nicht verlassen. Das könnte dazu führen, dass bald wieder niemand außer Haus darf.
      Ihre Aussage, dass Sie sich nicht vorschreiben lassen, wo Sie ihr Geld ausgeben ist nebenbei ein Hohn. Anstatt der heimischen Wirtschaft wieder auf die Beine zu helfen, von der auch Sie direkt oder indirekt profitieren, karren Sie ihr Geld lieber ins Ausland. Toller Südtiroler, echt. Applaus. Solidarität null, Trittbrettfahrer, Jammerlappen und Absahner. Das ist unsere Gesellschaft geworden.

      • andreas

        Hätte der Landeshauptmann darauf hingewiesen, wäre es OK, aber doch nicht Achammer, wer hört schon auf den?

      • pigalle

        Mich würde mal interessieren welche Gründe man da vortäuschen kann? Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich auf der Grenze einfach sagen kann, ich fahre meine Schwester besuchen. Da wird man mich sicherlich auch fragen wohin genau usw.
        Dass es dann manche mit einem Besuch im DEZ verbinden kann gut sein, aber ohne Grund mit einer Lüge ins DEZ fahren, das müssen die schlauen Grenzler erst beweisen.
        Kann man den einen oder anderen am Parkplatz am DEZ nicht befragen? Nur so Behauptungen in den Raum stellen, seitens einiger Grenzler ist auch nicht unbedingt korrekt!

      • lillli80

        @mannik: glaub nicht alles was du liest. Jeder wird an der grenze kontrolliert. Ohne wisch kommt keiner rüber. Wenn einer (aus genannten gründen) passieren darf, dann darf er wohl auch im dez einkaufen gehen…das wird so gewesen sein…ein super moment, um wieder den zeigefinger zu erheben und die bevölkerung zu spalten und gegeneinander aufzuhetzen…

        • mannik

          Da täuschen Sie sich gewaltig… Augenzeugenbericht!

          • lillli80

            @mannik: ich passiere ständig die grenze und ohne wisch und ausweiskontrolle hat mich noch keiner durchgelassen…aber mannik kennt jemanden, der jemanden kennt, der gesagt hat, dass die oma der schwägerin….mir eigentlich auch egal. Die art und weise wie achammer kommuniziert hat nur eine auswirkung, und das ist die spaltung der bevölkerung…das geht auf dauer in die hose und macht mir mehr angst als das virus…

        • summer

          @lilli80
          Ganz richtig, Achammer spaltet schon seit Wochen bewusst die Gesellschaft. Ein solcher Politiker ist fehl am Platz. Nur in Diktaturen gilt: Teile und Herrsche.

      • george

        Richtig so, ‚mannik‘. Pflichte dem ganz und gar bei.

  • keinervonvielen77

    Haben die wirklich Hausverstand und Eigenverantwortung von uns Südtirolern erwartet?

  • ille

    Die sollen sich für die Grenzöffnung einsetzen, was ist das für eine Europaregion?

  • watschi

    es hat geheissen. man darf in der region bleiben. tirol, isch lei oans. also, wo liegt der fehler?

    • george

      Der Salv(a)-ini Tirol! Merkt ihr wie wiedersprüchlich manche Leute bei uns sind. Das eine schreien und propagieren und im nächsten Moment sich nach dem anderen drehen und sich drehen wie gerade der Wind geht. Das sind dann die strammen Tiroler und gleichzeitig Regionalisten, wenn es beliebt, dann wiederum nur Kirchturm-Tiroler.

  • florianegger

    …. und wieso wundert mich das nicht?

  • ghiacciolo

    Musst schon die letzten Wochen lauthals lachen, wenn es immer hieß, dass auf die Eigenverantwortung der Bürger vertraut wird!

    Genau, weil der gemeine Bürger so eigenverantwortlich ist, brauchtne wir den Lockdown.
    Und jetzt ist er ja so eigenverantwortlich, dass er sofort die Geschäfte stürmt und vor lauter Einkaufstaschen kaum in den Bus einsteigen kann, natürlich dann ganz weiterhin eigenverantwortlich die Maske runterzieht.

    Und wow, es gibt jetzt die Möglichkeit, im Mutterland shoppen zu gehen! Den Grenzern an Kas erzählen und yipppieh, ab in DEZ und Sillcenter!

    Wie kann man dem gemeinen Südtiroler Bürger, der nie zur Eigenverantwortung erzogen wurde, sich immer brav gängeln ließ; mit Finanzierungen nach dem Gießkannenprinzip, diese gesichert durch das einzig richtig positionierte Kreuzchen auf dem Wahlzettel, als „Pol(l)itiker“ Eigenverantwortung zutrauen?

    :->

  • heustadel

    Des sein de lügner und unverschämten die mit ware zurück kommen 14 tage Quarantäne

  • vagabund

    EIGENVERANTWORTUNG der Südtiroler!
    Wie ich schon einige Male erwähnt habe: die gibt es nicht!!!
    Höchstens den Südtiroler TAMISCH!

    …. mal sehen wer dann die Verantwortung übernimmt, wenn alles wieder zu ist….

    … denn dann gehört dem verantwortungslosen Bürger Eine „hinter die Löffel“!

  • joachim

    Wie geht dass? Ich dachte es braucht ein Zertifikat dass man nicht an Corona erkrankt ist, und dieses darf nicht älter als 4 Tage sein! Last sich jemand einen Abstrich machen und zertifizieren, nur um ins Dez zu fahren?

  • mannik

    @wolweg – Hab ich irgendwas vom Twenty geschrieben, dass Sie mich darauf ansprechen? Reicht’s also zum Lesen auch nicht mehr…
    Sie sind einer jener tollen Patrioten, die wochenweise schreien, dass die Wirtschaft zugrudne geht und bei der erstbesten Gelegenheit karren Sie ihre Euros ins Ausland, statt der heimischen Wirtschaft wieder auf die Beine zu helfen. Tolle Einstellung, wirklich.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen