Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Neuer Chef im „Martini“

Neuer Chef im „Martini“

Martin Wolfsgruber und Damian Alber

Martin Wolfsgruber übergibt sein „Martini“ an den Vögele-Jungwirt Damian Alber. Es sei Zeit, zu gehen, sagt Wolfsgruber.

Das „Martini“ ist verkauft.

Martin Wolfsgruber hat die Kult-Disko am Damian Alber vom Wirtshaus Vögele übergeben.

Das schreibt Wolfsgruber zum Abschied:

„Ich bin vor Jahren nach Bozen gekommen und hatte Glück meinen beruflichen Traum zu verwirklichen zu können. Ich habe es geschafft aus dem Martini nicht nur den besten Club in Bozen, sondern den besten Club Südtirols zu machen.

Es war harte Arbeit, die sich gelohnt hat. In der Mitte des Lebens ändert sich einiges und diese Änderungen nehme ich an.

Ich habe gelernt, dass Gesundheit das höchste Gut ist. Die Übergabe hat nichts mit der Coronakrise zu tun. Es ist eine rein persönliche Entscheidung.

Manchmal muss man Lebewohl sagen, um sich neuen Herausforderungen zu stellen und neue Ziele zu erreichen.

Man sollte gehen, wenn es am schönsten ist. Mein Nachfolger heißt Damian Alber und ist der Sohn von Wirtshaus Vögele“. 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen