Du befindest dich hier: Home » Südtirol » „Ich danke Gott“

„Ich danke Gott“

Das Schock-VIDEO über den nicht korrekt beladenen Holztransporter auf der Ahrntaler Straße hat für Aufsehen gesorgt. Jetzt meldet sich der Fahrer des Holztransporters zu Wort.

Das VIDEO (kicken Sie hier) hat geschockt!

TAGESZEITUNG Online hat vor wenigen Tagen ein VIDEO online gestellt, auf dem ein Holztransporter zu sehen ist, der am vergangenen Montag kurz vor 16.00 Uhr von Bruneck über Gais Richtung Sand in Taufers gefahren ist.

Der vollbeladene Anhänger wirkte völlig instabil, schwankte gefährlich hin und her, insbesondere in den Kurven. In Uttenheim verlor der Laster dann die Ladung.

Nun hat TAGESZEITUNG Online den Fahrer des Lkw ausfindig gemacht.

Es handelt sich um den Ahrntaler Transportunternehmer Lukas Reichegger.

In einer schriftlichen Stellungnahme schreibt Reichegger:

„Ich Lukas Reichegger Inhaber eines Internationalen Transportunternehmens, möchte klarstellen, dass ich mich am Montagnachmittag gegen ca. 16.00 Uhr mit meinem Lkw und Anhänger auf der Ahrntalerstraße beladen mit Rundholz befand.

Ungefähr in der Nähe, wo das Amateurvideo entstand, bemerkte ich, dass der Anhänger einige nicht vorhergesehene Bewegungen machte, dass das von hinten so aussah, war ich mir nicht bewusst, da ich vorne im Führerhaus nicht viel bemerkte.

Da es bei unseren Straßen mittlerweile Standard wurde, dass sich Löcher und Schwellen in der Straße befinden.

Als ich in die Uttenheimer Länge einfuhr, wurde es schlimmer und ich konnte einen technischen Mängel im Rückspiegel am Fahrzeug feststellen. Da es in diesem Moment zu spät war, Entscheidungen zu treffen, machte sich der Anhänger selbstständig und ich verlor die Ware.

Er kippte nicht völlig um, er neigte sich zur Seite das war genug.

Ich habe später die Filmemacher ausfindig machen können und mit Ihnen gesprochen.

Darum möchte ich mich an all diese ,Heuchler‘ wenden, die mich in den Medien schlecht machen wollen und die ein offenbar größeres Problem damit haben, dass ich im Straßentransport tätig bin.

Ich möchte häutsächlich an die Menschen sprechen die unter falschen Namen und Identität Kommentare abgeben.
Wenn ich schon etwas sagen möchte, dann unter meinem Namen oder traut Ihr euch nicht????

Wer ein Problem hat kann sich gerne bei mir melden oder unter 4 Augen Kontakt aufnehmen,ansonsten sollt Ihr euch nicht die Mäuler über andere Menschen zerreißen die einen Fehler gemacht haben und Ihr nichts davon versteht.

Natürlich habe ich auch einen Fehler gemacht, das bin ich mir schon bewusst, aber daran kann ich jetzt auch nichts mehr ändern.

Ich danke Gott, dass keine Personen und andere Fahrzeuge verletzt und beschädigt wurden.

In diesem Sinne möchte ich allen Pkw- und Lkw-Fahrern alles Gute wünschen und allzeit Gute Fahrt.

Lukas Reichegger.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (56)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • morphi

    Das hört sich für mich jetzt aber nicht nach jemandem an, der einen Fehler einsieht und froh über einen gimpflichen Ausgang eines Unfalles ist… Die Strassen sind ja so schlecht, die anonymen Filmer sind feige und heuchlerisch und der Hänger ist ja gar nicht umgekippt, sondern hat sich nur zur Seite geneigt… Na Prost Mahlzeit, hoffentlich wird hier doch genau die Fahrbefähigung unter die Lupe genommen, trotz der, meiner Meinung nach geheuchelten, Einsicht.

    • orsopazzo

      Von wegen die strasse ist kaputt,fahre täglich mehrmals dort entlang,wurde erst vor einer Woche neu asphaltiert von gais bis uttenheim.ausreden nichts als ausreden.

    • martasophia

      Man kann leider nicht alle Fehler vermeiden. Ein Glück, dass niemand zu Schaden kam. Und gut, wenn jemand aus den Fehlern lernt. Das hofft man immer. wem noch kein Fehler passiert ist, der werfe den ersten Stein.

      Dass er sich ärgert, dass Leute ihn öffentlich an den Pranger stellen, das kann ich sehr gut verstehen.

  • franzribery

    Der Zustand der Straße dürfte Ihm wohl bekannt sein, dann muss man die Geschwindigkeit und Fahrweise halt den Gegebenheiten anpassen. Dass man die Schwankungen vom Führerhaus nicht bemerkt, kann ich mir nicht vorstellen. Gut dass das Video veröffentlicht wurde, so ist wenigstens der Lerneffekt größer.

  • billy31

    Statt rumzueiern könnte er ja auch sagen, welchen Fehler er gemacht hat

  • emma

    der musselmann vom ahrntal

  • mannik

    „Natürlich habe ich auch einen Fehler gemacht…“ Auch?

  • criticus

    Habe mir das Video angesehen.
    Typisch, anstatt zu lachen, hätte man den Fahrer durch Hupsignal warnen können!

  • arnold

    „Inhaber eines Internationalen Transportunternehmens“! Respekt! Der Chef selbst am Steuer!

  • robby

    Nicht bemerkt dass der Hänger rumschwingt wie ein Kuhschweif? Also eine blödere Ausrede ist dem nicht eingefallen?
    Schuldbewusst ist anders, das ist pure Arroganz. Das würde ich dem Herren auch ins Gesicht sagen.

  • darwin66

    Ich bin selbst seit Jahrzehnten lLkw-Fahrer. Und als Lkw Fahrer spürt man solche Bewegungen des Hängers und sieht es auch im Rückspiegel. Zudem waren alle paar hundert Meter haltemöglichkeiten rechts um anzuhalten und nachzuschauen. Und nicht fahren bis die Stämme auf der Straße liegen.

  • ralf

    Alles gut und recht, es kann sicherlich ein Defekt beim Hänger auftreten, den man nicht gleich bemerkt. Holz aus Wäldern transportieren ist immer etwas heikel und gefährlich. Doch wenn einer mit einem Hângerzug auf der schmalen Mühlwaldersraße Kurven schneidet, bei Gegenverkehr ! dann ist das schon so eine Sache und dann kann das auch der Beste Chauffeur sein.
    Aber kann mich gerne anrufen, um das zu besprechen: 335 6789665

  • franzbach

    Fakt isch, dass der bursche in hänger schun 5x liegn kopp hot und ollgemein für seine waaghalsigen Manöver bekonnt isch. Früher oder später werd di soche mol nimma so glimpflich ausgehn

  • gerhard

    Für mich klingt das schon ungeheuerlich arrogant.
    Der Inhaber eines internationalen Speditionsunternehmens?!
    Fährt selber, fährt rücksichtslos und nutzt die Medien, sich auch noch zu rechtfertigen.
    Das ist in meinen Augen ein Irrer, der seinen Lastwagen rücksichtslos als Waffe einsetzt.
    Und sollte er ähnliche Situationen schon öfter verursacht haben, (ich lese das hier, aber ich weiss nicht, ob das wahr ist), dann sollte er wohl besser in Zukunft Tretroller fahren, bevor er noch jemanden umbringt.
    Nach zerknirschte Einsicht eines total bescheuerten Fahrstils klingt das alles nicht!

  • marie12

    Hopas nicht bessas zu tian aswie ollm ba ondra gscheida zu sein!?
    Tit enk neider aupassn wosas sog! Des isch do beste Fohra wos i kenn und fehla mocht a jedo a des!!!
    Also amol maul holtn isch ungsog! In schodn mussa sich la selbo zohl, und nebmbei hot amol jemand amol gfrog wies im fohra geat!? Kert vor enkra eigenen tiar weil sem lig am meisten Dreck!!

    • bunny

      Und schon wieder seine Freundin, die gleich arrogant wie er versucht diese Art und Fahrweise zu rechtfertigen!

      • bunny

        Ich würde mich echt schämen so ein Verhalten auch noch zu verharmlosen

        • marie12

          Bunny vosetz di amol in sein loge moansch ihm geat des ban orsch vobei wos passiert isch man konns obbo nimma ändon und fehla passieren jedn a dir!!
          Und et ollm glei sich is maul zerreißen wenn man va olls nicht vosreat zearsch vielleicht amol nochfrogn wie des wirklich passiert isch!

          • bunny

            Ja, Fehler passieren… uns allen, und keiner ist fehlerfrei!
            Aber ich gebe zu, wenn ich einen Fehler gemacht habe. Er sucht nur Ausreden, gibt dem Videomacher und der Straße die Schuld… dann war es plötzlich ein technischer Defekt… man kann es nicht mehr ändern, aber es wäre hier wirklich ratsam, wenn er einfach still wäre, so wird alles noch schlimmer…

          • bunny

            Und das mit am Arsch vorbeigehen: natürlich ist es ihm nicht egal… aber wie du schreibst, wohl nur weil er einen Schaden von … Tausend Euro hat.

    • andreas

      Nicht unsere Schuld, wenn du nur solche Fahrer kennst, welche weder die Ladung sichern können, noch früh genug erkennen, dass der Hänger instabil ist und langsamer fahren. So kurz war das Video d.h. die Fahrt nicht, als dass es ein normaler Fahrer, nicht mal ein guter, bemerkt und frühzeitig angehalten hätte.
      Und dann noch mit dem „..unter 4 Augen..“ drohen.

    • pingoballino1955

      marie12……. Madame überlegen sie sich mal was durch diese LEICHTSINNIGKEIT alles passieren hätte können??? Das hat mit DRECK nichts zu tun,sondern mit Verantwortung-OK!!!

  • nanu

    Einsicht klingt anders!

  • gerhard

    Hallo Marie12
    Schau mer amol wias ausieagt, wenn a solcher Blindgänger dei Kind umfährt!
    Ob mir dann au no alle s Maul halta sollat.
    Und an dr oigana Haustür kehrat sollat.
    Der hot aus dem Unfall nix glernt und wird des wieder macha.
    Bis oinar draufgoat. Und dann isch es Gschrei groß!

  • ralf

    Ich glaube, die Sache ist wirklich lecht gelaufen. Dass nichts passiert ist, ist wahrscheinlich dem geringen Verkehr wegen covid geschuldet.

    Ein paar Kommentare wird er dann schon aushalten müssen, auch wenn er der „Beste“ ist.
    Ich bezweifele auch nicht, dass er fahren kann.

    IHM ist nun mal passiert und nicht dann mit besserwisser/Trottel etc. kommen.

    Klar ist auch, wenn man oft schnell/rücksichtslos fährt, kriegt man das dann halt auch zu hören, auch wenn man dieses mal vielleicht nichts dafür kann.

  • marie12

    Wieso 5x vorher nimmsch du dir di Frechheit so epas zu schreibm?

  • marie12

    Bunny er muss sich de dummen Kommentare net gfoll lossn gonz oanfoch!
    Es war gscheida jedo kümmot sich um sein scheiß!

  • gerhard

    Also, liebe Marie, wenn das nicht das erste Mal ist, dann sollte er vielleicht wirklich besser Tretroller fahren.
    Und Du Dich, liebe Marie, vielleicht ein kleines bischen zurückhalten!

  • fritz5

    @ marie12 ich verstehe aus deinen Kommentaren, dass du wohl seine Freundin bist, aber mal eine Frage: sprichst du auch deutsch?

  • loise

    Na hoffentlich nemmse in an sean rücksichtslosn fohra ohne ausreichend vostond ingalign s patent. Des konns et san, dass do musslzähla noch de gonz vorfälle und mit den fohrstil olbn no mit sea maschin manondofohrn terf.
    Marie12 als freindin fan lenker, isch klor, dass du ihn la voteidigsch obo wenn des an ondon passiert war, hockasch a afn sebn drauf um! Wos sein ruf unbilong, brauchmo gor et redn! Wenn man schun austoaln konn, muss man insteckn a u et la mit beleidigungen um sich werfn, seimo la froah, dass niamand iborrollt wordn isch

  • opaknack

    1. Seien wir froh, dass niemand zu Schaden gekommen ist.
    2. Es wird wohl hoffentlich die Polizei aufgetaucht sein und ermitteln, ob oder welchen Fehler der Fahrer gemacht hat. Mit den richtigen Konsequenzen. Viele hier (mich eingeschlossen) haben wahrscheinlich nicht die Erfahrung und Wissen, um hier ein gerechtes Urteil zu fällen.
    3. Hierbei handelt es sich um einen Vorfall, der auch viel schlimmer hätte ausgehen können. Es zeigt, wie wichtig es ist, dass ein Fahrer den LKW korrekt belädt, die Ware sichert und auch verantwortungsvoll fährt.
    4. Über so etwas zu diskutieren ist aber vollkommen ok, solange man nicht übertreibt und sich selbst als unfehlbarenMoralapostel aufspielt.

  • orsopazzo

    Vielleicht kennt sie nur diesen einen fahrer

  • pingoballino1955

    Herr Reichegger ich glaube sie machen sich diese Angelegenheit etwas zu leicht. Hoffentlich ermitteln die Carabinieri!

  • george

    Da kann man nur sagen: Präpotenz und Arroganz kommen vor dem Fall. Also zurück fahren mit solchem Verhalten und sich eines Besseren besinnen, sonst passiert wirklich noch einmal ein weit schlimmerer Fall.

  • heustadel

    er hat den hänger falsch gelader die baumstämme ragten zu weit hinten raus dann schwenk der anhänger

  • gerhard

    Das sollte aber doch einem hochkompetenten internationalen Speditionsdirektor nicht passieren!!!

  • anna4

    Do Musslmonn fa Ahrntoul! Mit so a Fohrweise kearatn is Patent zi nemm af do Stelle und nicht ondos! Konpliment an di Filma so öpas söll la augideckt werdn!
    Höffntlich ermittln di carpf!!!

  • mike1266

    Leider ist diese Fahrweise bei vielen LKW-Fahrern ja häufiger zu sehen. Auch bei uns in Deutschland. Der Fahrer sollte sich das Video mehrmals täglich anschauen und sollte jeden Sonntag ein Kerze aufstellen und dankbar sein, das kein Mensch zu schaden gekommen ist. Nach Einsicht sieht sein Kommentar leider nicht aus.

    Was mich allerdings sehr irritiert, ist der Umgangston und Aggressivität in einigen Kommentaren. Hier sollten sich sowohl die Verfasser, als auch die Tageszeitung einmal hinterfragen. Zum einen, ob man in dieser Art schreiben, und zum anderen, ob man alles veröffentlichen muss.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen