Du befindest dich hier: Home » Südtirol » „Ich danke Gott“

„Ich danke Gott“

Das Schock-VIDEO über den nicht korrekt beladenen Holztransporter auf der Ahrntaler Straße hat für Aufsehen gesorgt. Jetzt meldet sich der Fahrer des Holztransporters zu Wort.

Das VIDEO (kicken Sie hier) hat geschockt!

TAGESZEITUNG Online hat vor wenigen Tagen ein VIDEO online gestellt, auf dem ein Holztransporter zu sehen ist, der am vergangenen Montag kurz vor 16.00 Uhr von Bruneck über Gais Richtung Sand in Taufers gefahren ist.

Der vollbeladene Anhänger wirkte völlig instabil, schwankte gefährlich hin und her, insbesondere in den Kurven. In Uttenheim verlor der Laster dann die Ladung.

Nun hat TAGESZEITUNG Online den Fahrer des Lkw ausfindig gemacht.

Es handelt sich um den Ahrntaler Transportunternehmer Lukas Reichegger.

In einer schriftlichen Stellungnahme schreibt Reichegger:

„Ich Lukas Reichegger Inhaber eines Internationalen Transportunternehmens, möchte klarstellen, dass ich mich am Montagnachmittag gegen ca. 16.00 Uhr mit meinem Lkw und Anhänger auf der Ahrntalerstraße beladen mit Rundholz befand.

Ungefähr in der Nähe, wo das Amateurvideo entstand, bemerkte ich, dass der Anhänger einige nicht vorhergesehene Bewegungen machte, dass das von hinten so aussah, war ich mir nicht bewusst, da ich vorne im Führerhaus nicht viel bemerkte.

Da es bei unseren Straßen mittlerweile Standard wurde, dass sich Löcher und Schwellen in der Straße befinden.

Als ich in die Uttenheimer Länge einfuhr, wurde es schlimmer und ich konnte einen technischen Mängel im Rückspiegel am Fahrzeug feststellen. Da es in diesem Moment zu spät war, Entscheidungen zu treffen, machte sich der Anhänger selbstständig und ich verlor die Ware.

Er kippte nicht völlig um, er neigte sich zur Seite das war genug.

Ich habe später die Filmemacher ausfindig machen können und mit Ihnen gesprochen.

Darum möchte ich mich an all diese ,Heuchler‘ wenden, die mich in den Medien schlecht machen wollen und die ein offenbar größeres Problem damit haben, dass ich im Straßentransport tätig bin.

Ich möchte häutsächlich an die Menschen sprechen die unter falschen Namen und Identität Kommentare abgeben.
Wenn ich schon etwas sagen möchte, dann unter meinem Namen oder traut Ihr euch nicht????

Wer ein Problem hat kann sich gerne bei mir melden oder unter 4 Augen Kontakt aufnehmen,ansonsten sollt Ihr euch nicht die Mäuler über andere Menschen zerreißen die einen Fehler gemacht haben und Ihr nichts davon versteht.

Natürlich habe ich auch einen Fehler gemacht, das bin ich mir schon bewusst, aber daran kann ich jetzt auch nichts mehr ändern.

Ich danke Gott, dass keine Personen und andere Fahrzeuge verletzt und beschädigt wurden.

In diesem Sinne möchte ich allen Pkw- und Lkw-Fahrern alles Gute wünschen und allzeit Gute Fahrt.

Lukas Reichegger.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (56)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

  • criticus

    Habe mir das Video angesehen.
    Typisch, anstatt zu lachen, hätte man den Fahrer durch Hupsignal warnen können!

  • arnold

    „Inhaber eines Internationalen Transportunternehmens“! Respekt! Der Chef selbst am Steuer!

  • robby

    Nicht bemerkt dass der Hänger rumschwingt wie ein Kuhschweif? Also eine blödere Ausrede ist dem nicht eingefallen?
    Schuldbewusst ist anders, das ist pure Arroganz. Das würde ich dem Herren auch ins Gesicht sagen.

  • gerhard

    Für mich klingt das schon ungeheuerlich arrogant.
    Der Inhaber eines internationalen Speditionsunternehmens?!
    Fährt selber, fährt rücksichtslos und nutzt die Medien, sich auch noch zu rechtfertigen.
    Das ist in meinen Augen ein Irrer, der seinen Lastwagen rücksichtslos als Waffe einsetzt.
    Und sollte er ähnliche Situationen schon öfter verursacht haben, (ich lese das hier, aber ich weiss nicht, ob das wahr ist), dann sollte er wohl besser in Zukunft Tretroller fahren, bevor er noch jemanden umbringt.
    Nach zerknirschte Einsicht eines total bescheuerten Fahrstils klingt das alles nicht!

  • nanu

    Einsicht klingt anders!

  • gerhard

    Hallo Marie12
    Schau mer amol wias ausieagt, wenn a solcher Blindgänger dei Kind umfährt!
    Ob mir dann au no alle s Maul halta sollat.
    Und an dr oigana Haustür kehrat sollat.
    Der hot aus dem Unfall nix glernt und wird des wieder macha.
    Bis oinar draufgoat. Und dann isch es Gschrei groß!

  • gerhard

    Also, liebe Marie, wenn das nicht das erste Mal ist, dann sollte er vielleicht wirklich besser Tretroller fahren.
    Und Du Dich, liebe Marie, vielleicht ein kleines bischen zurückhalten!

  • pingoballino1955

    Herr Reichegger ich glaube sie machen sich diese Angelegenheit etwas zu leicht. Hoffentlich ermitteln die Carabinieri!

  • george

    Da kann man nur sagen: Präpotenz und Arroganz kommen vor dem Fall. Also zurück fahren mit solchem Verhalten und sich eines Besseren besinnen, sonst passiert wirklich noch einmal ein weit schlimmerer Fall.

  • gerhard

    Das sollte aber doch einem hochkompetenten internationalen Speditionsdirektor nicht passieren!!!

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2022 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen