Du befindest dich hier: Home » Politik » Herr Zerzer, ist das nicht fahrlässig?

Herr Zerzer, ist das nicht fahrlässig?

#Foto: 123rf

Die Grünen kritisieren den Umstand, dass die qualitativ minderwertigen Masken aus China in den Seniorenheimen eingesetzt werden, wo die Zahl der Corona-Positiven so hoch ist.

Die Südtiroler Grünen finden es „sehr bedenklich“, dass die aus China eingekauften Masken, die nicht den Qualitätsstandards für neuralgische Betreuungsbereiche entsprechen, nun in den Seniorenheimen eingesetzt werden.

Gerade in den Altenheimen sei die Zahl der Covid-19-Infizierten sehr hoch.

Die Grünen schreiben in einer Aussendung:

„Wie nun bekannt wurde, entsprechen die vom Land angekauften Atemschutzmasken nicht den Anforderungen, weil sie den Ansteckungsschutz gegenüber Covid-19 nicht garantieren. Der Generaldirektor des Sanitätsbetriebes hat in diesem Zusammenhang  Stellung bezogen. Er gab die Problematik rund um die Atemschutzmasken zu und bestätigte, dass die Masken nicht für die Arbeit auf den Intensivstationen geeignet seien.

Dr. Zerzer sagte, zumindest im Verständnis der Unterzeichnenden, dass die Masken deshalb für die Verwendung in den Seniorenwohnheimen zur Verfügung gestellt würden.

Angesichts der Hotspotsituation vieler Seniorenwohnheime finden wir diese Überlegung sehr bedenklich.

In den Seniorenwohnheimen befindet sich derzeit ein hoher Prozentsatz der Covid-19-Erkrankten und die Dunkelziffer der Covid-Positiven unter den Betreuenden ist anscheinend sehr hoch.

Daneben gibt es weitere soziale Einrichtungen, in denen sowohl die Betreuten als auch die darin Arbeitenden hoch gefährdet sind. Wir denken an die Sozialzentren für Menschen mit Beeinträchtigung, an Wohngemeinschaften für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung etc.“

Die Grünen haben vor diesem Hintergrund eine Anfrage eingereicht.

Es ergehen folgende Fragen an die Landesregierung:

  1. „Stimmen die Aussagen des Generaldirektors, die defekten Atemschutzmasken würden für das Personal in den Seniorenwohnheimen zur Verfügung gestellt?
  2. Falls ja, warum braucht das Personal in den Seniorenwohnheimen, das in täglichem Kontakt mit Covid-PatientInnen ist, keinen sicheren Schutz?
  3. Wurde das Personal in den Seniorenwohnheimen inzwischen flächendeckend auf Covid-19 gestestet?
  1. Wenn ja, mit welchen Ergebnissen?
  2. Wenn nein, warum nicht, wo es sich doch um eine so betroffene Risikogruppe handelt?
    Wenn nein, gedenkt man diese Tests durchzuführen? Innerhalb welchen Zeitraums?
  1. Wie ist die Situation in den anderen sozialen Einrichtungen? Gibt es Zentren für Menschen mit Behinderung, Wohngemeinschaften u.ä. soziale Einrichtungen, in denen Betreute oder Mitarbeitende positiv auf Covid gestestet wurden?
  1. Wenn ja, welche sind das und wie viele Personen sind jeweils positiv?
  2. Wenn nein, warum werden diese Tests nicht flächendeckend durchgeführt?“

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (31)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • huwe

    Wir sollten zufrieden sein, daß, wir Süd-Tirol überhaupt welch bekommen haben.
    Es ist zum kotzen, das diese Grünen und sonst welche Besserwisser, immer was zum stenkern, meckern, jammern haben. Schämt Euch.

    • vagabund

      Selten blöder Kommentar….

    • guenter

      Lieber huwe,
      in den Altersheimen wird dringend Personal gesucht, kannst dich ja freiwillig melden. Wo liegt bitte der Unterschied vom Altersheimpersonal zum Krankenhauspersonal. Glaubst du dass das Virus in den Altersheimen ein anderes und weniger gefährliches ist? Besser wäre vielleicht nachdenken bevor man so etwas Dummes schreibt.

    • besserwisser

      na moment! der besserwisser bin immer noch ich in diesem forum! und ich glaube nicht dass ich bei diesem thema gestänkert habe!
      aber wer hier kritisiert hat recht, vor allem wenn man das hartnäckige leugnen des dr.zerzer in der tagesschau gesehen hat. das sachen schief laufen kann in dieser zeit passieren. dass es aber geleugnet wird ist nicht ok und das darf auch in coronazeiten gesagt werden.
      die leute arbeiten sonst ja trotzdem gut, das sei ihnen nicht genommen!

    • alsobi

      @huwe, weil es in diesem Land „Gott sei Danke“ nicht nur Schafe gibt.

    • mannik

      Sie haben das eigentliche Problem offensichtlich nicht verstanden.

    • keinervonvielen77

      @huwe…und alle wiegen sich in Sicherheit, obwohl die Profitgeier genau wissen, dass die Masken nicht schützen

    • kurt

      @huwe
      Denke einmal nach was du da für einen Scheiß geschrieben hast ,wenn sich jemand zu schämen hat dann bist es als allererster Du selber !!!!!.
      Also so einen Blödmann findet man nicht einmal wenn man in sucht !!!!.

    • pingoballino1955

      Bin kein Grüner,aber der huwe,scheint wohl die Situation nicht zu verstehen !!! Mit ihrer Aussage:SCHÄMEN,würde ich sehr vorsichtig sein!

    • george

      Was hat das wieder einmal mit den „Grünen“ zu tun? Bist du von einem GRünen-Komplex befallen? Pass auf, das soll die Immunität gegenüber SARS-CoV-2 senken. 😛

  • bernhart

    Die Grünen Freunde sind aus dem Winterschlaf erwacht und schon gehts wieder von vorne los,30 Tage haben die Verantwortlichen LH Zerzer Widmann Schuler sich für die Bevölkerung den Arsch aufgerissen, jetzt werden sie für Ihre Arbeit verurteilt. Liebe Grüne verlängert den Winterschlaf und lasst die Leute arbeiten, denn wer nichts tut Die Grünen kann man auch keine Fehler machen.

    • criticus

      @bernhart
      Sicher haben sich einige dieser Personen bemüht, aber ein Herr Schuler hätte die stark infizierten Gemeinden sofort und nicht nach ca. 10 Tagen bekannt geben sollen. Die Bewohner durften raus und andere hinein. Das hat die Verbreitung stark gefördert. Und nachher die Förster mobilisieren. Die sollte man der Sanität unterordnen, dann hat es einen Sinn. Ja Herr Schuler, so kann man von eigene Fehler auch ablenken. Zivilschutzlandesrat und Tourismuslandesrat passt einfach nicht zusammen!

    • asterix

      @bernhard, schreib keinen Blödsinn. Du kannst ja selbst einmal in einem Krankenhaus oder Altenheim aushelfen, mit den Chinesischen pseudo Masken zu Patienten ins Zimmer die den Raum voll Viren husten. Wenn die Masken wissentlich als minderwertig gekauft (10 Mil.) und verteilt worden sind, so ist das vorsätzliche Körperverletzung und gehörte strafrechtlich verfolgt. Nicht umsonst haben wir fast 200 Infizierte nur beim Sanitätspersonal. Und mach dir keine Sorgen wegen Widmans und Zerzers Arsch. Den reißen sich ganz andere auf.

    • george

      ‚bernhart‘, verschiedene von euch haben doch selber ihr Mundwerk darüber zerrissen. Wieso schimpfst du also nur über die „Grünen“? Hast wohl auch einen Grünenkomplex.
      „30 Tage haben die Verantwortlichen LH Zerzer Widmann Schuler sich für die Bevölkerung den Arsch aufgerissen, …“. War doch ihre Aufgabe und ihre Pflicht. Über jene allerdings, die sich wirklich für die Kranken und gegen die Ausweitung der Krankheit in allen Heilanstalten, Heimen, Quarantänestationen und zuhause mit allen Kräften eingesetzt haben, verlierst du kein Wort? Kehr vor deiner eigenen Tür und schimpf nicht über jene, die sich ohnehin recht kohärent verhalten und verhalten haben.

  • sepp

    Wos willsche mit leute wie in zerzer wor fan ofong on schun in den omt überfordert sem wor no koan corona

  • huwe

    Was wäre wenn, es diese Mundschutzmasken aus China nicht gäbe? was würdet Ihr Schlaumaier euch um die Nase binden.
    Das Atenheipersonal ist sehr froh welche bekommen zu haben.

    • asterix

      @huwe, hast du schon einmal mit einer Altenpflegerin gesprochen, du Schafskopf? Frag einmal eine die jetzt mit Covid – 19 zuhause herumliegt. wie gesagt, sollte man die Masken wissentlich so verteilt worden sein, ist das vorsätzliche Körperverletzung und gehörte bestraft. Abgesehen vom materiellen Verlust für den Steuerzahler. Und dann auch noch alles vertuschen wollen. Saubande.

  • sepp

    Du der guete herr und do landesrat gehören zur rechenschaft gezogen und ssonst nix und sonst ob mit dei herrn

  • alibaba

    Jetzt rächt sich, dass der Zerzer Sanitätsdirektor geworden ist obwohl er gar nicht die gesetzlichen Voraussetzungen hatte. Aber in Südtirol kann ja jeder alles werden, solange es den Herrn vom Weinbergweg in den Kram passt.

  • sepp

    Alibaba genau aso ischs die vetternwirtschaft lässt grüssen

  • huwe

    @asterix, Meinst du, daß wenn es diese Mundschutzmasken nicht gäbe, daß die Altenpfegerinen besser geschütz wären.
    zB. Ohne Mundschutzmaske? Selbst Schafskopf und a blöder noch dazu.

  • keinervonvielen77

    @huwe, mit einer schlechten oder nicht funktionierenden Maske wiegt man sich in falscher Sicherheit und das ist gefährlicher als ohne Maske (dann weiß ich dass ich mich irgendwie anders schützen muss)

    • mannik

      Das stimmt nicht. Die bisherigen Maßnahmen, also nur bei bestimmten festgelegten Erfordernissen das Haus verlassen, Abstand halten, allein unterwegs sein usw. bleiben ja aufrecht. Der Mundschutz ist sogar noch etwas mehr als vorher. Also wenn die Situation vorher, ohne Mundschutz schon nicht riskant war, dann ist sie es jetzt erst recht nicht.
      Sie hätten recht, wenn der Mundschutz die bisherigen Maßnahmen ersetzen würde.

      • leser

        Mannik
        Wenn wir dich nicht hätten dann wüssten wir nicht wie dumm wir sind
        Darf ich dich wählen?

        • mannik

          leser, erstens habe ich mich nicht an Sie gewandt und zweitens ein guter Rat: Lesen, nachdenken und vielleicht erst dann kommentieren. Für Sie schematisch dargestellt:
          Bis vorgestern: Kein Mundschutz = kein Problem
          Ab gestern: Mit Mundschutz = Problem
          Merken Sie was?

      • kurt

        @mannik
        Sie haben wohl die Situation wohl generell nicht verstanden was sonst immer allen anderen passiert nur nicht ihnen ………………Her Professor!!!!.

        • mannik

          kurt, wenn es irgendwie und irgendwo um „Verstehen“ geht, sollten Sie sich immer raushalten und sich kein Urteil erlauben. Sie haben auch hier die Logik nicht kapiert. Ist es für Sie ein besonderes Lust-Erlebnis. tagtäglich mehrmals als als geistiges Brachland entlarvt zu werden?

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen