Du befindest dich hier: Home » News » Viele Tote, mehr Infektionen

Viele Tote, mehr Infektionen

Ministerpräsident Giuseppe Conte mi Angelo Borrelli (Foto: Facebook/ Giuseppe Conte)

In Italien sind in den letzten 24 Stunden 727 Personen verstorben. Die Zahl der Neuinfektionen steigt wieder an.

Noch immer keine klare Trendumkehr an der Corona-Front in Italien!
Die Zahl der Neuinfektionen ist gegenüber Dienstag wieder gestiegen. In den letzten 24 Stunden wurden 4.782 Neuinfektionen registriert – 700 mehr als am Vortag.
Die Zahl der aktuell Positiven ist in den letzten 24 Stunden um 2.937 angestiegen – am Vortag waren es 2.107 gewesen.
Die Zahl der Todesopfer bleibt nach wie vor hoch: In den letzten 24 Stunden sind in Italien 727 Personen verstorben.
Allein in der Lombardei sind 394 Patienten verstorben.
Damit steigt die Gesamtzahl der Corona-Toten auf 13.155.
Die einzigen guten Nachrichten: Die Zahl der Intensivpatienten bleibt mit 4.053 stabil.
Und die Zahl der Genesenen steigt auf 16.848. In den letzten 24 Stunden wurden 1.118 Patienten für gesund erklärt.
Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (5)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • goggile

    borelli und die stets von den Fernsehzuschauern aus links gesessenen Personen die eingeladen werden sind hon und spott für Italien. man kann es gar nicht oft zählen, wie oft schon gelacht, überheblich geantwortet und geprotzt wurde. dass wir in einem politzeistaat leben beweist borellis tägliche Präsenz als ziwilschutzchef als poliziotto.

    diese Ämter sollten mal grundlegend voneinander getrennt werden. skandalöse italienische zustzände.

    HEUTE AUF EINER FRAGE EINES REPORTERS AN BORELLI WARUM NACH VERÖFFENTLICHTEN ZAHLEN EINE UNVERSTÄNDLICHE DISKREPANZ HERRSCHT UND DIE VERMUTUNG NAHE LIEGT; DASS MEHRFACH MENSCHEN STERBEN MÜSSEN DA SIE KEINE BEATMUNGSGERÄTE MEHR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT KRIEGEN KOMMPT DIE LAPIDARE ANTWORT BORELLIS:

    non mi risulta Cosa del genere e non mi e stato detto questo da nessun ente.

    hat man die vielen italienischen Ärzte nicht gehört als sie festhielten dass viele sterben da keine Beatmungsgeräte und plätze mehr vorhanden?

    untragbare unfassbare zustände und wieder mal ist niemand imstande AUFZURÄUMEN!

  • besserwisser

    Wos isch eigentlich aus demm allwissenden andreas geworden? Gesperrt?

  • hansmaulwurf

    „In Italien sind in den letzten 24 Stunden 727 Personen verstorben“

    die Zahlen sind leider nicht viel wert,
    zb. die „vergessenen“ 34 Bewohner der Altersheime, welche bei diesen 727 Personen inbegriffen sind, sind nicht in den letzten 24 Stunden verstorben !

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen