Du befindest dich hier: Home » Sport » Sinner in Antwerpen

Sinner in Antwerpen

Drei Tage nach seinem Halbfinal-Aus beim Challenger in Mouilleron le Captif, kehrt Jannik Sinner nach einmonatiger Pause wieder auf die ATP-Tour zurück.

Der 18-Jährige aus Sexten schlägt diese Woche dank einer Wild Card beim ATP 250-Turnier in Antwerpen auf. Zum Auftakt wartet in Belgien der polnische Qualifikant Kamil Majchrzak, Nummer 91 der ATP-Weltrangliste.

Sinner bestreitet in Antwerpen sein insgesamt achtes Turnier auf der ATP-Tour, seine besten Ergebnisse waren die Achtelfinals Anfang Mai in Budapest und Mitte Juli in Umag. Zuletzt stand der Rotschopf vor einem Monat in St. Petersburg im Einsatz, wo er in Runde 1 am Kasachen Mikhail Kukushkin hängen blieb.

Sinner, der seit heute auf Platz 119 aufscheint und damit wieder ein Best-Ranking aufstellt, hat von den Veranstaltern eine Wild Card für den Main Draw in Antwerpen erhalten. Dort trifft der Pusterer morgen Nachmittag (nicht vor 16:30 Uhr) auf den Polen Kamil Majchrzak (ATP 91). Gegen den 23-Jährigen hat Sinner bereits einmal gespielt: Im Challenger-Finale im tschechischen Ostrau musste er sich Majchrzak jedoch klar mit 1:6, 0:6 geschlagen geben. Morgen peilt der Südtiroler die Revanche an. Bei einem eventuellen Erstrunden-Sieg würde Sinner dann ordentlich auf die Probe gestellt werden. Im Achtelfinale wäre der als Nummer 1 gesetzte Franzose Gael Monfils (ATP 13) der nächste Gegner des „Azzurro“.

Das Programm von Sinner bis Mitte November

Nach Antwerpen hofft Sinner auf eine Wild Card für das prestigereiche ATP-500-Turnier in Wien (21. bis 27. Oktober). Danach könnte er das Challenger in Eckental in Deutschland (28. Oktober bis 3. November) spielen, ehe er dank einer Wild Card fix bei den ATP Next Gen Finals in Mailand vom 5. bis 9. November zu sehen sein wird. Sinner lässt die Saison 2019 beim Heim-Challenger in Gröden (11. bis 17. November), wo auch der Kalterer Andreas Seppi mit dabei sein wird, ausklingen.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen