Du befindest dich hier: Home » Chronik » Die Rückhaltesperre

Die Rückhaltesperre

Am Zielbach oberhalb von Partschins hat das Landesamt für Wildbach- und Lawinenverbauung West eine Rückhaltesperre errichtet.

Vor dreieinhalb Monaten hat das Landesamt für Wildbach- und Lawinenverbauung West in der Agentur für Bevölkerungsschutz mit dem Bau einer Rückhaltesperre am Zielbach bei Partschins oberhalb der Vinschgauer Staatsstraße begonnen. „Ziel dieser Arbeiten“, unterstreicht der Direktor der Agentur für Bevölkerungsschutz Rudolf Pollinger, „ist der Schutz der viel befahrenen Verkehrsachse.“

Nun hat der Bautrupp rund um Vorarbeiter Stefan Kobald die Betonierarbeiten der zwischen vier und sechs Meter hohen Sperre zum Projekt von Mauro Spagnolo abgeschlossen. Der Stauraum wurde geräumt, um die Schutzwirkung für den Ereignisfall zu maximieren. Die Bauleitung oblag Amtsdirektor Roland Schweitzer.

In das Hochwasserschutzbauwerk wurden 180.000 Euro investiert.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen