Du befindest dich hier: Home » News » Durnis Mann

Durnis Mann

Dominik Oberstaller, persönlicher Referent von Manfred Vallazza und politischer Ziehsohn von Senator Meinhard Durnwalder, wird neuer JG-Chef.

von Matthias Kofler

Die Würfel sind gefallen: Die Junge Generation in der SVP wird im Rahmen der Landesversammlung am 27. April den Pusterer Dominik Oberstaller zu ihrem neuen Vorsitzenden – und damit zum Nachfolger von SVP-Landessekretär Stefan Premstaller küren. Wie die interimistische JG-Chefin Sonja Plank mitteilt, haben die JG-Bezirke den 26-jährigen Oberstaller für den Vorsitz nominiert. Andere Nominierungen gibt es nicht. Somit kommt es Ende April auch zu keiner Stichwahl.

Oberstaller ist Ortsobmann von Taisten und seit März als persönlicher Referent von Regionalassessor Manfred Vallazza tätig. Zudem gilt er als politischer Ziehsohn des mächtigen SVP-Senators und Pusterer Bezirksobmanns Meinhard Durnwalder. Mit Oberstallers Wahl zum JG-Vorsitzenden zementiert das Pustertal, das vier von neun Landesräten stellt, seine Vormachtstellung innerhalb der Edelweißpartei.

Spannung verspricht die Wahl der stellvertretenden JG-Vorsitzenden. Die Bezirke haben für die beiden Posten insgesamt drei Kandidaten nominiert: Es sind dies Benjamin Reckla, Ingrid Kusstatscher und Katharina van Rossem. Reckla ist ein Jungbauer aus St. Paul, Bezirksjugendchef Bozen Stadt und Land und persönlicher Referent von Sanitätslandesrat Thomas Widmann. Die Verdingserin Kusstatcher ist stellvertretende JG-Vorsitzende im Eisacktal, Van Rossem Vize im Burggrafenamt.

Der ladinische Stellvertreter wird nicht gewählt, sondern vom Verbindungsausschuss der ladinischen Täler nominiert.
Die JG-Landtagsabgeordnete Jasmin Ladurner verzichtet auf eine Kandidatur für den Vorsitz. Sie hatte angekündigt, im „Notfall“ zur Verfügung zu stehen, sollte kein „Externer“ kandidieren. Überraschend hat sich auch der Eisacktaler JG-Chef Peter Natter aus dem Rennen genommen. „Als Bezirk Eisacktal haben wir mit Oberstaller, Kusstatscher und Reckla drei absolut engagierte und kompetente Leute nominiert“, sagt dieser. Natter, der für Landesrat Philipp Achammer arbeitet, ist für die Funktion als internationaler Referent der JG im Gespräch.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (4)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen