Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Transparente Jasmin

Transparente Jasmin

Jasmin Ladurner

Großer Erfolg für Jasmin Ladurner: Die Regierungsbildung und die Postenvergabe müssen von nun an transparent und für jeden Bürger nachvollziehbar ablaufen.

Von Matthias Kofler

Großer Erfolg für Jasmin Ladurner: Der Regionalrat hat am Mittwoch mit 37 Jastimmen, acht Neinstimmen und elf Enthaltungen ihren Beschlussantrag zur transparenten Zusammensetzung der Regionalregierung genehmigt. Der Antrag wurde – mit Ausnahme von Arno Kompatscher, Waltraud Deeg, Sepp Noggler und Magdalena Amhof – von allen SVP-Fraktionsmitgliedern mitunterzeichnet.

Damit müssen Regionalrat und Regionalregierung von nun an sicherstellen, dass spätestens 30 Tage nach den Landtagswahlen durch die Regionalratsverwaltung die Zusammensetzung – aus rechtlicher Sicht – der Regionalregierung bei variabler Mitgliederanzahl, unter Berücksichtigung der Sprachgruppenverhältnisse und der Geschlechtervertretung, in verständlicher Sprache auf der Webseite des Regionalrats veröffentlicht wird, so dass diese Informationen für die Öffentlichkeit nachvollziehbar und einsehbar sind.

Dies kann übersichtlich in tabellarischer Form erfolgen, wobei die mögliche Anzahl der Regierungsmitglieder in den Zeilen und die entsprechenden Mitglieder nach Sprachgruppe und Geschlecht in den Spalten – vorbehaltlich der Wählbarkeit aller Regionalratsabgeordneten – angegeben werden. Zur Leitung dieses Verfahrens wird ein/e Verantwortliche/r im Regionalrat benannt.

„Transparente Abläufe und nachvollziehbare Politik sind mir ein Anliegen. Jetzt geht’s wieder an jugendrelevante(re) Themen“, kündigt die Jungpolitikerin augenzwinkernd an.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (10)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • criticus

    Zu den jugendrelevante Themen gehören hauptsächlich die Wohnungsprobleme. Wien hat in dieser Beziehung wohl eine Vorreiterrolle. Dort wurden Wohnungen von der Gemeinde gebaut um auch den Jugendlichen (zu günstigen Mieten) einen Familienstart zu ermöglichen. Was hat Südtirol gemacht? Baulöwen immer reicher und reicher gemacht und die Vorschriften für das Klimahaus ist wohl eher ein „Schimmeltheater“. Schafft den Blödsinn endlich ab!
    Ja Frau Ladurner, wenn Sie erst jetzt die jugendrelevanten Themen angehen, dann sind Sie wohl eher spät dran. 30 Tage nach den Landtagswahlen sollten auch Sie anfangen zu arbeiten. Mit genauso einen Elan, wie Sie vor den Wahlen von Haus zu Haus gerannt sind. Dann wird’s passen!

  • pingoballino1955

    Kompatscher und Co. erklärt doch mal warum ihr mit nein gestimmt habt???? Ist das die vielgepriesene Transparenz vor den Wahlen grosspurig von Kompatscher verkündet???? Kompatscher-Noggler-Amhof und Deeg,feine SVP Gesellschaft!!!!!

  • schwarzesschaf

    Seit wann ist postenschacher transparent

  • yannis

    Die junge Dame wird sich entweder der Linie (Intransparienz, Postenschacher etc.) SVP Granden anpassen müssen, oder sie wird sehr schnell auf der Abschussliste landen.

  • drago

    Wirklich großer Erfolg der Jungabgeordneten! Das Ganze dient nicht zur Vermeidung von Postenschacher (wäre ja auch gelacht), sondern listet nur auf welche Posten für welche Sprachgruppe zur Verfügung stehen, in Abhängigkeit von der Größe der Regionalregierung. Dient also eigentlich mehr dem Postenschacher. Also nochmal, welch großer Erfolg. So braucht sich die Dame das nächste Mal (sofern es ein solches gibt), von Anfang an keine Hoffnung machen (oder das Gegenteil).

  • erich

    Wenn in der Politik beinahe alle für etwas stimmen dann muss man den Wert infrage stellen.

  • george

    Ist das ein Erfolg nachweisen zu müssen, dass es vorher nicht transparent und für die Bürger nicht nachvollziebar zugegangen ist? Scheinheiligkeit pur, jetzt plötzlich mit Beschlussantrag zu kommen, anstatt zuerst die miesen Parteibelange und die Heimlichtuerei für bestimmte Lobbies hinter den Kulissen aufzudecken.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen