Du befindest dich hier: Home » Kultur » Der Zither-Workshop

Der Zither-Workshop

In Toblach finden sich Ende der Woche junge Zitherspieler zu einem internationalen Workshop ein. Am Samstagabend sind die jungen Instrumentalisten zu hören.

Im Kulturzentrum Toblach treffen sich am kommenden Freitag, 5. April, und am Samstag, 6. April 2019, junge Zitherspieler und Zitherspielerinnen zu einem internationalen Zither-Workshop. Musikschüler aus Bayern, Nord-, Ost- und Südtirol studieren gemeinsam mit dem Komponisten Ulrich Troyer ein von ihm eigens komponiertes Stück für 50 Zithern und Live-Elektronik ein.

Ulrich Troyer arbeitet an der Schnittstelle zwischen experimenteller und populärer Musik, meist mit den Mitteln elektronischer Musik. Beim Workshop werden die jungen Musiker spielerisch an die Kombination von elektronischer Musik und Klang der Zither herangeführt werden.

Die Südtiroler Teilnehmenden besuchen die Musikschulen von Bruneck, Klausen, Gröden und Ritten und werden bei diesem Event von ihren Lehrpersonen Reinhilde Gamper, Tamara Gamper und Mara Vieider begleitet und betreut.

Alle Interessierten können am Samstag, 6. April, um 19 Uhr im großen Saal des Kulturzentrums Toblach hautnah miterleben, wie sich das Südtiroler Traditionsinstrument, die Zither, in allen Stilrichtungen und Epochen zuhause fühlt und selbstbewusst den Weg in eine neue musikalische Zukunft betritt.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen