Du befindest dich hier: Home » Politik » Die 137-er Kommissare

Die 137-er Kommissare

Der Südtiroler Landtag

Kompatscher, Lanz, Noggler, Staffler, Vettori, Urzì und Alfreider vertreten Südtirol in der ständigen Kommission für Südtirolfragen.

Der Landtag hat heute sieben Mitglieder der 137-er Kommission für die Probleme Südtirols, die beim Ministerratspräsidium eingerichtet ist, namhaft gemacht. Für die deutsche Sprachgruppe wurden in offener Abstimmung Arno Kompatscher, Gerhard Lanz, Josef Noggler für die Mehrheit und Hanspeter Staffler für die Opposition namhaft gemacht, für die italienische Sprachgruppe Carlo Vettori (Mehrheit) und Alessandro Urzì (Opposition). Für die ladinische Sprachgruppe wurden Daniel Alfreider, Moritz Demetz und Manfred Vallazza vorgeschlagen. In geheimer Abstimmung wurde Daniel Alfreider gewählt.

Namhaftmachung von jeweils drei effektiven Mitgliedern und drei Ersatzmitgliedern der Bezirkswahlkommission Bozen sowie der Unterkommissionen von Bozen, Brixen, Bruneck, Meran und Schlanders. Zu effektiven Mitgliedern wurden Josef Fauster (vorgeschlagen von der SVP), Rosanna Zuccaro (für Team Köllensperger) und Daniele D’Amico (für Lega Südtirol) bestimmt, zu Ersatzmitgliedern Otto von Dellemann (Vorschlag SVP), Verena Frei (Vorschlag Grüne) und Lukas Forer (Vorschlag Freiheitliche.

Die Arbeiten werden am Mittwoch wieder aufgenommen. Nächster Punkt auf der Tagesordnung ist die Besetzung des Landesbeirats für Chancengleichheit.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen