Du befindest dich hier: Home » Südtirol » „Es reicht!“

„Es reicht!“

Ulrike Oberhammer

Chancengleichheit-Präsidentin Ulrike Oberhammer verurteilt die Vergewaltigungs-Aussage des Lega-Gemeinderates Kevin Masocco aufs Heftigste und fordert den sofortigen Rücktritt.

„Der Landesbeirat für Chancengleichheit für Frauen setzt sich seit vielen Jahren gegen Gewalt an Frauen ein und verurteilt auf das Heftigste die Aussage des Bozner Neo-Gemeinderates Kevin Masocco, der vor Kurzem mittels Sprachnachricht zur Vergewaltigung einer DJane aufgerufen hat, die in einer Südtiroler Diskothek einen Auftritt hatte“, schreibt der Landesbeirat in einer Aussendung.

Die TAGESZEITUNG berichtet in ihrer Mittwoch-Ausgabe über die Sprachnachricht von Masocco. Die Sprachnachricht kann hier abgespielt werden: (https://www.tageszeitung.it/2019/02/13/ce-una-dj-figa-da-violentare/)

Ulrike Oberhammer, Präsidentin des Landesbeirates für Chancengleichheit, sagt: „Es ist beschämend und sehr bedenklich, wenn Politiker, die eine besondere Vorbildfunktion haben, sich auf eine solch beleidigende Art und Weise gegenüber Frauen äußern. Solche Menschen haben als Vertreter des Volkes und damit auch der Frauen in einem Gemeinderat nichts verloren. Wir fordern deshalb seinen sofortigen Rücktritt. Sollte er nicht freiwillig seinen Platz räumen, müssen die entsprechenden Gremien reagieren und ihn seines Amtes entheben.“

Oberhammer ist sich sicher, dass nicht nur das Bild der Frauen, sondern auch das der Stadtgemeinde Bozen durch solche Aussagen einen starken Imageschaden davonträgt und fordert, dass Masocco zur Rechenschaft gezogen wird.

Die Aufforderung zur Vergewaltigung stelle auch eine Straftat dar und müsse entsprechend bestraft werden. Ulrike Oberhammer ruft deshalb die zuständigen Stellen auf, die notwendigen Ermittlungen in die Wege zu leiten.

„Es muss ein klares Zeichen gesetzt werden, das bezeugt, dass Frauen allgemein nicht Zielscheibe für sexistische und gewaltaufrufenden Angriffe sein dürfen“, so Oberhammer.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (20)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen