Du befindest dich hier: Home » Kultur » Offensiva Hardstyle aus Brixen

Offensiva Hardstyle aus Brixen

Offensiva Hardstyle: Trendsetter in Ihrem Bereich

Die erste Edition von Offensiva Hardstyle fand 2008 statt, als 4 Südtiroler DJs (Shany, NRG, Krony und Waterman) beschlossen, dass es Zeit war, die internationalen Stars der Hardstyle-Szene auch nach Südtirol zu bringen.

Nach einer Pause von 2013 bis 2014, gab es 2015 ein paar Änderungen; unter anderem kamen drei neue Mitglieder (Da Smasher, Blackout und F. L.O.) dazu. Diese gaben neue Inputs was die Organisation der Events anging. Diese sollten immer besser und größer werden, was nach einer Pause von 2013 bis 2014, erfreulich für manch einen Hardstylefan war. Ohne dem Brixner Club Max und an anderen hiesigen Festivalveranstaltern (wie z.B. das Crazy Castle Festival in Bruneck oder das Love Electro Festival in Freanzensfeste) wäre diese steile Entwicklung der Offensiva Parties nicht so einfach gewesen. In den letzen Jahren konnten internationale Größen wie Code Black, Brennan Heart, Da Tweekaz, Zatox, Coone, Headhunterz und Wildstylez gebucht werden. 2018 kam es zum bisherigen Höhepunkt: die Offensiva Hardstyle DJs die wurden eingeladen auf einem der größten europäischen Hard-Dance Events namens Shutdown Festivals zu performen. „Die Offensiva Jungs sind absolute Trendsetter und haben ein Musik-Genre zuerst nach Südtirol geholt und dann über die Jahre sehr bekannt gemacht, sie waren der Zeit voraus“, so beispielsweise Arno Parmeggiani, selbst Festivalveranstalter und DJ.

Am 13. Oktober beginnt wieder ein neues Kapitel ihrer Events, und zwar mit dem niederländischen Duo Sub Zero Project, einer der im Moment gefragtesten Acts in der weltweiten Szene. Zum ersten Mal in der Geschichte der Offensiva Hardstyle Events, gibt es im Club Max in Brixen drei verschiedene Bühnen mit internationalen DJs, unter anderem dem italienischen Producer Stereotype (ein Teil des Labels “Dogfight Records”), die schwedische DJane Mania, dem Südtiroler The 3Eyed vom Label “Industrial Strenght”, sowie viele andere.

Das Ziel des Events ist es, wie immer, jeden Fan seinen Musikgeschmack gerecht zu werden: vom normalen Hardstyle, zum Rawstyle, bis hin zu Hardcore (Mainstream, Industrial und Uptempo). Für jeden ist also etwas dabei. Dies dürfte bei mehr als 15 verschiedenen Acts auch kein Problem sein. Das Event beginnt um vom 22.00 Uhr.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen