Du befindest dich hier: Home » Sport » Die U16-Titelkämpfe

Die U16-Titelkämpfe

Sarah Fischnaller

Eine 40-köpfige Jugendauswahl Südtirols wird in Rieti an der U16-Italienmeisterschaft an den Start gehen.

Knapp 1.000 Athletinnen und Athleten aus 21 Regionen werden am Wochenende an der U16-Italienmeisterschaft in Rieti im Latium an den Start gehen.

Darunter auch die 40-köpfige Jugendauswahl Südtirols von Landestrainer Karl Schöpf, die in der Regionenwertung einen Platz in den Top 10 anpeilt.

Während die Burschen bei der Vergabe der Spitzenplätze nicht mitreden können, starten gleich mehrere Mädchen mit Medaillenhoffnungen. Allen voran die Neumarkterin Anastasia Veronesi Vedovelli und Mittelstreck-Ass Lisa Kerschbaumer aus Tramin, die über 80-m-Hürden bzw. über 1200m Hindernis mit den zweitbesten Zeiten gemeldet sind. Kerschbaumer, die für den SC Meran startet, kann mit 3:52.50 Minuten sogar die zweitbeste italienische Jahresbestzeit hinter Luna Giovanetti (3:50.77) aufweisen.

Anastasia Veronesi Vedovelli

Für ein gutes Ergebnis könnten auch Vedovellis Mannschaftskolleginnen vom Südtirol Team Club, Annika Oberrauch, Sarah Fischnaller und Beltina Kallaba in Frage kommen. Die Eppanerin Oberrauch befindet sich nach langer Verletzungspause wieder in Topform und wird am Wochenende den 300-m-Hürdenlauf bestreitet, wo sie mit der drittbesten Zeit (45.63 Sekunden) gemeldet ist. Die Signater Speerwerferin Fischnaller brachte es heuer hingegen schon auf beachtliche 44,70 m und ist ebenfalls an dritter Stelle gemeldet. Kallaba ist im Kugelstoßen mit 13.33 m sogar an zweiter Stelle gemeldet.

Bei den Titelkämpfen in Borgo Valsugana (2014), Sulmona (2015) und Cles (2016) kehrte die Südtiroler U16-Landesauswahl jeweils mit drei Medaillen zurück, im Vorjahr holte man, ebenfalls in Cles, zwei Medaillen: Die Tierserin Katja Pattis gewann Gold über 1200m Hindernis und kürte sich somit erstmals zur Italienmeisterin. Außerdem holte die Speerwerferin Sarah Fischnaller Bronze.

Beltina Kallaba

In der Teamwertung peilen die Mädchen heuer das zweitbeste Ergebnis in der Geschichte der Titelkämpfte, drei siebte Ränge, an. Als nicht wiederholbar gilt der sensationelle zweite Platz aus dem Jahre 1994.

Die Wettkämpfe in Rieti finden am Samstag, 6. und Sonntag, 7. Oktober statt. Begleitet wird die Landesauswahl von den Trainern Karl Schöpf, Waltraud Mattedi Fischnaller, Walter Kostner, Hans Ladurner und Nicolas Monese.

Die Südtiroler U16-Auswahl in Cles:

Mädchen (20)

80m: Marie Burger (SSB Brixen) 10.33

80m extra: Roberta Giovanelli (Società Atletica Bolzano) 10.77

80m extra: Milla Möseneder (SC Meran) 10.82

300m: Lucia Cattini (SC Meran) 43.13

1000m: Maddalena Melle (SC Meran) 3:05.61

2000m: Nike Frick (SC Meran) 7:12.50

80m Hürden: Anastasia Veronesi Vedovelli (Südtirol Team Club) 11.30

300m Hürden: Annika Oberrauch (Südtirol Team Club) 45.63

1200m Hindernis: Lisa Kerschbaumer (SC Meran) 3:52.50

1200m Hindernis: Greta Chizzali (SG Eisacktal) 4:01.78

3km Gehen: Valeria Buglisi (SC Meran) 15:29.42

Staffel 4x100m: Südtirol (Anastasia Veronesi Vedovelli, Sarah Fischnaller, Milla Möseneder, Marie Burger, Roberta Giovanelli)

Hoch: Anna Di Giovanni (SAF Laives) 1.58

Stab: Sofia Anderlan (SAF Bozen) 2.00

Weit: Corinna Adami (Südtirol Team Club) 5.03

Drei: Miriam Cordioli (SAF Bozen) 10.42

Kugel: Beltina Kallaba (Südtirol Team Club) 13.33

Diskus: Sarah Unterholzner (SC Meran) 25.08

Hammer: Karoline Puntaier (SG Eisacktal) 22.26

Speer: Sarah Fischnaller (Südtirol Team Club) 44.70

Fünfkampf: Chiara Goffi (Atletica Gherdeina) 3646

Buben (20)

80m: Zeno Landi (CSS Leonardo da Vinci) 9.46

80m extra: Diego Armando Corazza (Società Atletica Bolzano) 9.87

80m extra: David Holzner (SV Lana) 10.15

300m: Andres Felipe Magro (Südtirol Team Club) 15.48

1000m: Samuel Demetz (Atletica Gherdeina) 2:41.51

2000m: Paolo Rossi (AS Merano) 6:15.28

100m Hürden: Manuel Röhler (Südtirol Team Club) 15.48

300m Hürden: Luca Boesso (SSV Bruneck) 41.75

1200m Hindernis: Leonardo Vianello (Società Atletica Bolzano) 3:45.44

Staffel 4x100m: Südtirol (Zeno Landi, Diego Armando Corazza, David Holzner, Tiziano Gentilini, Andres Felipe Magro)

Hoch: Alex Filippone (SAF Bozen) 1.72

Stab: Davide Bombonato (SAF Bozen) 2.80

Weit: Tiziano Gentilini (SAF Laives) 5.84

Drei: Tobias Iellici (Società Atletica Bolzano) 12.43

Kugel: Jakob Menz (SC Meran) 11.23

Diskus: Maximilian Gogl (SV Sterzing) 23.62

Hammer: Mauro Tomasi (CSS Leonardo da Vinci) 29.86

Speer: Nicolò Dametto (Südtirol Team Club) 48.18

Speer: Jakob Göller (SC Passeier) 44.67

Sechskampf: David Pircher (SV Lana) 3858

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen