Du befindest dich hier: Home » News » Beutel gesteht die Tat

Beutel gesteht die Tat

In Meran hat sich eine Bluttat zugetragen. Am Huber-Hof in der Laurinstraße wurde die Leiche der 34-jährigen Alexandra Riffeser entdeckt. Ihr Mann ist geständig.

Frauen-Mord in Meran!

In der Fraktion Gratsch in Meran ist am Montag die Leiche einer Frau aufgefunden worden.

Die 34-jährige Alexandra Riffeser ist in ihrer Wohnung im ersten Stock des Huber-Hofes in der Laurinstraße in Gratsch mit mehreren Messerstichen getötet worden.

Die Ermittler gehen von einer Beziehungstat aus. Mit dem Fall ist der stellvertretende Staatsanwalt am Landesgericht in Bozen, Igor Secco, betraut.

Alexandra Riffeser und Johnny Beutel

Ein österreichischer Staatsbürger steht unter dringendem Tatverdacht.

Der Mann, der mit blutverschmierter Kleidung von den Ermittlern abgeführt wurde, ist am Nachmittag im Polizeikommissariat in Meran verhört worden.

Es war die Schwester von Alexandra Riffeser, die kurz nach 13.00 Uhr Alarm geschlagen hat.

Beim mutmaßlichen Täter soll es sich um den Ehemann des Mordopfers Johnny Beutel, 38, aus Vorarlberg handeln.

Das Paar hat zwei kleine Töchter, 5 und 7 Jahre alt, die sich zum Zeitpunkt der Tat mit der Oma in einem anderen Bereich des Hofes aufgehalten haben.

Nach Informationen aus Ermittlerkreisen habe sich die Frau von ihrem Mann definitiv trennen wollen. In der Beziehung hat es bereits seit längerem gekriselt.

Die Bluttat am Huber-Hof hat in ganz Südtirol für Entsetzen gesorgt.

Am Abend wurde bekannt, dass Johnny Beutel, der für ein österreichisches Transportunternehmen arbeitet, die Tat gestanden hat. Er soll Eifersucht als Tatmotiv angegeben haben.

Mehr zu diesem Kriminalfall lesen Sie am Dienstag in unserer Print-Ausgabe.

Alexandra Riffeser und Johnny Beutel (Fotos: Facebook)

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (8)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen