Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Der Tschigger

Der Tschigger

SVP-Landtagskandidat Martin Telser, der Präsident des Dachverbandes für Soziales und Gesundheit ist, wirbt mit einem Wahlfoto, auf dem er demonstrativ eine Zigarette raucht – und erntet dafür reichlich Kritik.

von Heinrich Schwarz

Martin Telser ist überrascht über die lebhafte Diskussion auf seinem Facebook-Profil: „Um ehrlich zu sein, hat mich die Heftigkeit der Reaktionen auf dieses Foto sehr erstaunt.“

Zusammen mit der Vorstellung seiner Person hat der SVP-Landtagskandidat ein Wahlfoto veröffentlicht, auf dem er zwischen seinem lächelnden Gesicht und der Kamera demonstrativ eine Zigarette in die Höhe hält. In seiner Vorstellung, in der es um selbstbestimmtes Leben geht, schreibt er denn auch abschließend: „… ach ja! – ich rauche. Zu einem selbstbestimmten Leben gehört offensichtlich auch, sich selbst schaden zu dürfen.“

Was viele am Zigaretten-Foto stört: Martin Telser ist Präsident des Dachverbandes für Soziales und Gesundheit, dem unter anderem auch Krebshilfe-Organisationen angehören.

Der Meraner muss deswegen reichlich Kritik einstecken. So schreibt ein User: „Einer der sich mit einer Zigarette in der Hand abbilden lässt und über Gesundheit und Lebensentscheidung redet, ist für mich nicht die richtige Person.“

Weitere Kommentare auf das Foto: „Diese Raucheraktion finde ich auch vollkommen unangebracht. Man kann das mit der Authentizität auch übertreiben.“ „Rauchen schadet der Gesundheit in so hohem Maße, dass ein Politiker, oder einer der es werden will, sich nicht mit einer Zigarette abbilden sollte. Er hat eine Vorbildfunktion, Rauchen ist nicht cool, es ist eine Sucht.“ „Wahlwerbung mit Zigarette, das ist einfach peinlich!“ „Guats Vorbild mit der Tschigg, na bravo.“ „Bin ich ja froh, wenn andere das Rauchen auf diesem Bild auch kritisieren. Ein absolutes No-Go.“

Martin Telser erntet für sein Foto aber keineswegs nur Kritik. So kommentiert jemand: „Vorbilder können auch ehrliche Bilder zeigen – mit Zigarette. Hauptsache keine Heuchler, von denen haben wir zu viel.“

Weitere positive Stellungnahmen: „Ein schönes, ehrliches Foto! Kompliment dafür.“ „Menschen haben eben auch Schwächen und Fehler, und diese zu verschweigen, ist einfach nur verlogen. Mutig ist es, auch zu seinen Schwächen zu stehen. Und glaubt echt wer, dass so viele junge Südtirolerinnen und Südtiroler derart politisch interessiert sind, dass sie zu rauchen anfangen, weil Martin raucht? Doch ned im Ernst.“

Die TAGESZEITUNG hat Martin Telser gefragt, warum er das Zigaretten-Foto veröffentlicht hat und ob er es im Hinblick auf seine Präsidentschaft im Dachverband nicht für unangebracht hält.

Die Antwort des SVP-Kandidaten: „Selbstverständlich war es zu keiner Zeit meine Absicht, ‚Werbung für Zigaretten‘ zu machen. Auf die Idee, dass das so aufgefasst werden könnte, wäre ich nie gekommen. Das Rauchen ist – wie ich es auch geschrieben habe – mein großes Laster, wissend, dass es mir schadet. Ich denke nur, dass jeder Mensch seine Schwächen hat. Es gibt unterschiedliche Weisen damit umzugehen: dazu zu stehen, oder sie zu verschweigen. Mir ging es darum, dazu zu stehen, mich nicht als den ‚makellosen Vorzeigebehinderten‘ zu präsentieren, sondern als der Mensch, der ich bin. Und ja, auch ich habe nicht nur Stärken.“

Martin Telser, der seit dem Jugendalter auf einen Rollstuhl angewiesen ist, betont, dass es das einzige Foto bleiben werde, auf dem er mit Zigarette zu sehen ist. „Zumindest soweit ich das beeinflussen kann.“

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (22)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • kurt

    Auf Vorbild Funktion steht man in dieser Partei zum Unterschied der Angeberei sowieso nicht also was soll es.

    • andreas

      Bist du eigentlich Italiener?
      Deutschsprachig kannst du nicht sein, denn das wäre bei deinen Kommentaren äußerst peinlich.

      Sprachlich unter aller Kritik, inhaltlich habe ich immer den Eindruck, dass dir jeden Tag ein SVPler eine über die Rübe zieht und du dies in deinen Kommentaren zum Ausdruck bringen möchtest. Wobei es andererseits verständlich ist, dass du auch die einfachsten Sachverhalte nicht verstehst, wenn du täglich eine übergezogen bekommst.

  • susi

    Zerstörte Lungen, kaputte Zähne. COPD, Krebs, Impotenz: Es hat weitreichende Folgen, dass Raucher ihre Lungen täglich mit giftigem Qualm durchfluten.

    Demonstriere weiter für deine Selbstzerstörung.

    • yannis

      @susi,
      wie war, wie war ! außerdem bleibt nach wie vor die Frage offen ob Raucher via Tabaksteuer die Behandlungskosten ihrer zwangsläufigen Erkrankungen angemessen selbst finanzieren.
      Ferkel erster Güte sind sie sowieso, kein Gleisbett am Bahnsteig ohne haufenweise „Kippen“ keine Parkbank die nicht mit Hunderten vom Stümmeln eingerahmt ist usw. usf.
      Was kommt nach der Wahlwerbung mit Zigarrette, als nächstes, mir einer Schnapsflasche in der Hand um bei den Trinkern zu punkten ?

  • watschi

    jeder kann seinen kòrper schädigen wie er will, wenn er meint e tut ihm nichts, auch mit saufen, rauchen oder drogen einnehmen. aber er sollte so viel anstand haben und nicht damit werben

  • prof

    Einige die hier Kommentare schreiben,geht es einfach zu gut in ihrem Leben,sie sollten sich an Martin Telser ein Beispiel nehmen wie er sein Leben im Rollstuhl meistert.Nicht einmal das Rauchen sei ihm gegönnt und wird kritisiert.
    Meine Anerkennung jedenfalls hat Martin auch wenn er starker Raucher ist.

    • watschi

      prof, menschen mit beeinträchtigung haben für mich den gleichen wert wie nicht beeinträchtigte. da mache ich keinen unterschied. nicht nur rechte, auch was pflichten oder anstand betrifft. niemand sollte mit suchtmitteln werben. meine meinung

  • andreas

    Lustige Gesellschaft, den Menschen vorschreiben wollen, wie gesund sie zu leben haben, doch nicht fähig, sich im Alter angemessen um sie zu kümmern.

  • checker

    Ganz klares No Go der Mann, unabhängig davon ob man jetzt pro Raucher oder dagegen ist….Es wird mehr der Genussmensch vermittelt. Die Zeiten sind aber definitiv andere, rauh und stürmisch…also ein Kandidat für die Tonne.
    Typische linke Schickeria, will sich wohl als „Schriftsteller-Sozi-Ich bin eingeständig“ darstellen. Trotzhaltung wie ein Dreijähriger. Dass man so einen nur aufstellt.
    Leute die von der Realität null Ahnung haben. Schreibt noch, dass er sein Meraner Leben geniesst. So geht man doch nicht in den Wahlkampf.

  • ahaa

    Ein Mensch zeigt wie er ist.Raucher.Und?
    Mit einer Zigarette fùr sich Werbung zu machen ,wùrde ich doch mit einem,“mir scheiss egal“ verknùpfen.Ein Joint hàtte ihm vermutlich auch Stimmen gebracht.Es ist sicherlich kein nervòser Typ 😉 .Darf man im Landhaus rauchen?Wùrde ich verbieten.

  • andreas

    @checker
    Du schreibst ernsthaft, dass Herr Telser null.Ahnung von der Realität hat? Du hast den letzten Absatz gelesen wo steht, dass er seid dem Jugendalter im Rollstuhl sitzt?

    Und dass es rauh und stürmisch ist, ist dein subjektives Empfinden, deshalb schließe nicht darauf, dass alle das Glas halbleer sehen, für andere ist es halbvoll.

    • yannis

      Eine Frage wäre da noch, wurden bei der Berechnug der RENTENVORSCHÜSSE zwischen Tschiggern und nicht „Nikotin-Süchtigen unterschieden ?
      Tschigger haben nämlich eine um mindestens 10 Jahre geringere Lebenserwartung, die linear sinkt je früher mit dieser
      Selbstvergiftung angefangen wurde.

  • checker

    Ja die kleine Meraner Realität vielleicht, der Hase läuft momentan komplett anders. Wenn 100.000 gut Ausgebildete in Italien pro Jahr wegziehen, und die USA gerade CHina den Wirtschaftskrieg erklärt haben, ich glaube wer da nicht verstanden hat, wie der Hase läuft lebt hinter dem Mond. Sorry. Die Zahlen sprechen eine klare Sprache.
    Im Rollstuhl zu sitzen heisst nicht, dass man versteht wie’s läuft. Ich will nicht sagen, dass dies einfach ist, aber die Posts von ihm sind wirklich wirr. Kann ich nichts, aber absolut nichts damit anfangen. Einzig allein das Thema mit der Vermögensverteilung kann ich teilen, ist aber auch schlecht kommuniziert.
    Wieso macht es sich der Mann so kompliziert? Ich würde mich einfach für Behinderte einsetzen und damit auftreten und das wars…weg den Tschigg und ein paar klare Worte und schon läuft der Hase. Schaut Euch doch an, wie Salvini und Co Wahlen gewinnen. Klare Aussagen, volksgerecht und einfach zu verstehen. Mit Sachverstand.
    Dieses Sozi Getue ist sowas von out…

    • andreas

      Und was genau haben die Zölle von USA und China mit der Lebenseinstellung eines Herrn Telser zu tun?
      Wobei dies ein weit geringeres Problem ist als die Differenzen zwischen Irak und USA/Saudis/Israel.

      Ich gehe aber davon aus, dass Herr Telser nicht für den Südtiroler Landtag kandidiert, um sich um diese beiden Probleme zu kümmern oder weißt du da mehr?

  • robby

    Während Herr Telser jederzeit mit dem Rauchen aufhören könnte dürfte das einigen Forenschreibern in Bezug auf ihre Dummheit schwerfallen.

  • george

    „Tschigger“ gehören prinzipiell nicht ins Bild, das möge sich Martin Telser hinter die Ohren schreiben. Egal, welche Vorzüge er auch sonst haben dürfte, so eine Zurschaustellung und dazu noch zu meinen, dass er damit Ehrlichkeit demonstrieren könnte, ist verwerflich und in keinem Falle zu tolerieren, für wen immer er auch kandidieren will.

  • checker

    Ich habe nicht Lust und Zeit hier ein paar Dummschwätzern wirtschaftliche Basis beizubringen. Lest „Makroökonomie für Dummies“ oder „Buchhaltung für Dummies“ oder vielleicht noch einfacher: Schaut in euren Geldbeutel ob der leer oder voll ist. Und wenn pro Monat 1000, 2000 oder meinetwegen 3000 Euro netto reingehen dann geht zu einer Immobilienagentur und fragt wieviel eine Immobilie kostet. Wenn ihr sie in 10 Jahren abbezahlt habt, dann geht es Euch gut. Klar jetzt ? USA usw. lasse ich weg, zuerst einmal das ABC lernen.
    Denken hilft!!
    Nur eben nicht jeder denkt.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen