Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Der starke Kandidat

Der starke Kandidat

Fotos: Screenshot RTL/Ninja Warrior Deutschland

Ninja Warrior Germany: Selbst seine Beinprothese konnte Maximilian Huber aus Montal nicht davon abhalten, beim wohl härtesten Hindernis-Parcours Deutschlands mitzumachen.

Maximilian Huber kann nichts aufhalten – mit diesen Worten wurde der 25-Jährige aus Montal am Freitagabend in der Sendung „Ninja Warrior Germany“ angekündigt.

Muskelkraft, Ausdauer, Schnelligkeit und Griffkraft – das braucht man, um in der stärksten Show der Welt zu punkten.

Die Hindernis-Parcours verlangen den Athleten alles ab: Macht ein Athlet nur einen Fehler, oder schafft er ein Hindernis nich, ist er raus.

„Ehrgeiz hatte „Ninja Warrior Germany“-Teilnehmer Maximilian Huber schon immer. Sport ist seine größte Leidenschaft – und die wird stets intensiver. Selbst seine Beinprothese konnte den Personal Trainer nicht davon abhalten, beim wohl härtesten Hindernis-Parcours Deutschlands mitzumachen“, schreibt RTL in der Kandidatenvorstellung.

„Ich denke ich hab ganz gute Chancen, wenn ich es mit der Prothese und dem Gleichgewicht gut in den Griff kriege“, zeigte sich Maximilian Huber vor dem Start zuversichtlich.

Nach einem guten Start in den ersten Hindernis-Parcours, war für den 25-Jährigen aber leider bei den „Rasiermessern“ Schluss.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen