Du befindest dich hier: Home » Südtirol » HCB siegt in Helsinki

HCB siegt in Helsinki

Der HCB Südtirol ist nicht zu bremsen: Die Foxes besiegten am Donnerstagabend IFK Helsinki nach Penaltyschießen mit 2:1.

Unglaublich, aber wahr!

Der HCB Südtirol schafft den nächsten Coup in der Champions Hockey League.

Die Foxes besiegten am Donnerstagabend in Finnland IFK Helsinki nach Penaltyschießen mit 2:1. Es war ein regelrechter Penalty-Krimi: Die Entscheidung fiel nämlich erst nach dem 25. Penalty (!), den Massimo Carozza verwandelte.

Der Einzug in die nächste Runde wird für Anton Bernard & Co. immer wahrscheinlicher.

Am Samstag, 8. September, um 15,00 Uhr tritt der HCB in Skelleftea an.

Die Foxes behielten letzten Freitag in der Eiswelle überraschend nach einem hart umkämpften Spiel im Penaltyschiessen die Oberhand gegen die Schweden.

Das Team von Coach Tommy Samuelsson hat sich von dieser Schlappe am Sonntag mit einem hohen 8:1 Sieg gegen GKS Tychy rehabilitiert.

Der HCB Südtirol trifft für die letzten beiden Spiele der Gruppe C erst in einem Monat auf die Polen.

Die Termine: Mittwoch, 10. Oktober, in Tychy, Dienstag, 16. Oktober, in der Eiswelle.

Der Traum, die Qualifikationsphase zu überstehen, lebt also.

 

IFK Helsinki – HCB Südtirol Alperia 1:2 SO (0:01:10:0 – 0:0 – 0:1)

Die Tore: 21:25 PP1 Teemu Eronen (0:1) – 32:00 PP1 Ivan Deluca (1:1) – 65:00 PS Massimo Carozza (1:2)

Schiedsrichter: Ansons/BrännareNikulainen/Pesonen
Zuschauer: 4642

Tabelle Gruppe C (nache 3 Spieltagen)

1. Skelleftea AIK 7 Punkte 
2. HC Bozen 7
3. Helsinki IFK​ 4
4. Tychy GKS​ 0

Foto: Antonello Vanna

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen