Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Neuer Ausschuss

Neuer Ausschuss

Umweltlandesrat Theiner hat den neu ernannten Führungsausschuss für den Nationalpark Stilfserjoch eingesetzt.

„Mit der Zuständigkeit für die Verwaltung des Nationalparks Stilfserjoch haben wir die Möglichkeit, das Parkgebiet zu einer Modellregion für ein nachhaltiges Leben in den Alpen zu machen.“ Mit diesem Aufruf setzte Umweltlandesrat Richard Theiner in dieser Woche in Glurns den Führungsausschuss für den Nationalpark Stilfserjoch ein. Es sei dies ein weiterer wichtiger Schritt, um die nach langem Ringen vom Staat übernommenen Zuständigkeiten bestmöglich zu nutzen, sagte der Landesrat.

Die Landesregierung hatte den Führungsausschuss erst vor kurzem auf der Grundlage des Landesgesetzes zum Nationalpark Stilfserjoch vom Mai 2018 ernannt. Dieses regelt die Verwaltung des Südtiroler Parkanteils und gibt die Zusammensetzung und Aufgaben des Gremiums vor. Aufgabe des Gremiums ist es, die Landesregierung in Fragen und Angelegenheiten des Parkes zu beraten. Ebenso begutachtet der Ausschuss das Jahresprogramm zur Führung des Parks, das vom Landesamt für den Nationalpark Stilfserjoch vorgeschlagen wird. Er kann Gutachten zur Führung des Parks formulieren und Projekte zur Umsetzung der im Nationalparkplan festgelegten Vorgaben und Ziele vorschlagen. Ebenso begutachtet er den Nationalparkplan und die Nationalparkordnung, die derzeit ausgearbeitet werden.

Der Führungsausschuss setzt sich aus dem Direktor des zuständigen Landesamts Hanspeter Gunsch, dem Vertreter der Landesabteilung Forstwirtschaft Mario Broll, der Sachverständigen für Naturwissenschaften Barbara Pichler, den Vertretern der Gemeinden Georg AltstätterHartwig TschenettBeatrix Mairhofer und Karl Bernhart, dem Vertreter der Bauernorganisationen Josef Maschler, den Vertretern der Umweltschutzorganisationen Joachim Winkler und Erwin Altstätter, dem Vertreter der Tourismusorganisationen Kurt Sagmeister und dem Vertreter der Seperatverwaltungen Oswald Alois Angerer zusammen.

„Der Führungsausschuss steht für eine partizipative Führung des Parks“, bekräftigte Landesrat Theiner und habe den Auftrag, die Bevölkerung der umliegenden Orte und die Interessensgruppen des Gebietes besser in die Führung des Parks einzubinden.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen