Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » „Vorsorge verbessern“

„Vorsorge verbessern“

Jede 8. Frau in Südtirol erkrankt an Brustkrebs. Nun soll die Vorsorgeuntersuchung weiter verbessert werden, damit Tumore frühzeitig erkannt und behandelt werden können.

SEHEN SIE SICH DAS VIDEO AN.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (3)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • goggile

    ES REICHT! MIT WARTEZEITEN VON 1 JAHR FÜR HAUTUNTERSUCHUNGEN REDET IHR NOCH VON VORSORGE? BESSER VON NACHSORGE REDEN DENN SORGEN MACHEN DIE VERSPÄTETEN UND SOMIT OFTMALS SCHLIMMEN DIAGNOSEN SCHON VIEL ZU LANGE DEN BÜRGERN! SCHAFFT EINE UNABHÄNGIGE VERBRAUCHERZENTRALE; DIE NICHT AM GELDZIPFEL VON MAMI-SVPD HÄNGT UND HOFFEN WIR DASS SIE KLAGT AUF EU EBENE. JEGLICHE UNTERSUCHUNG MUSS INNERHALB WENIGER TAGE MÖGLICH SEIN! ES IST SO GEWOLLT DAMITMAN DIE PRIVATKLINIKEN DIE VIELEN DOPPELPOSITIONIERTEN ÄRZTE MIT VIELFACHEINKOMMEN DURCHFÜTTERN KANN!

  • rota

    of topics
    aber für reinhold

    informarexresistere.fr/codacons-denuncia-lorenzin/

  • vogel

    Mit jeder Mammografie
    erhöhen Sie das Risiko an Brustkrebs zu erkranken.
    Das nennt man dann Vorsorge.
    Blöder geht´s nimmer´.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen