Du befindest dich hier: Home » Chronik » 17-Jähriger erstochen

17-Jähriger erstochen

Ein Polizeiauto (Foto: Regionews.at)

Ein Streit unter sieben Jugendlichen endete am Sonntag in Imst mit einer Messerstecherei. Ein 17-jähriger Vorarlberger wurde erstochen.

Eine schockierende Bluttat hat sich am Sonntagmorgen in Imst zugetragen.

Ein Streit unter Jugendlichen endete tödlich.

Auf dem Parkplatz des Sportzentrums von Imst kam es um 05.20 Uhr zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen sieben Burschen im Alter zwischen 17 und 21 Jahren, die eskalierte.

Ein 19-Jähriger zog ein Klappmesser und stach auf einen 17-jährigen Vorarlberger ein.

Der beschuldigte Österreicher und drei weitere Beteiligte – ein 16-jähriger Österreicher, ein 21-jähriger Türke und ein 18-jähriger Kosovo-Albaner, alle in Imst wohnhaft – flüchteten daraufhin zu Fuß Richtung Stadt. Die Burschen konnten kurze Zeit später festgenommen werden.

Das 17-jährige Opfer erlag trotz sofortiger Behandlung durch den Notarzt den schweren Verletzungen.

Die Polizei ermittelt den genauen Tathergang. Die Bekannten des getöteten 17-Jährigen stehen unter Schock. Sie konnten laut TT zunächst nicht befragt werden.

Noch ist nicht klar, warum der Streit eskaliert. Laut einem Bericht der TT soll es zwischen den Vorarlbergern und der Imster Gruppe bereits am Samstagnachmittag zu Auseinandersetzungen gekommen sein.

Die verwendete Tatwaffe, die der Täter auf der Flucht weggeworfen hatte, wurde von der Polizei sichergestellt.

Die Obduktion des Leichnams wurde für Montag anberaumt.

Die drei Vorarlberger waren wegen eines Konzertes nach Imst gekommen.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (1)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen