Du befindest dich hier: Home » Chronik » Brand in Obermagdalena

Brand in Obermagdalena

Foto: FF Bozen

Die FF Bozen wurde am Donnerstagmorgen zu einem Waldbrand in Obermagdalena alarmiert. Die Situation wurde rasch geklärt.

Am Donnerstagvormittag gegen 09.45 Uhr wurden gleich mehrere Feuerwehren wegen eines vermutlichen Waldbrandes in der Zone Obermagdalena – Grumeregg, alarmiert. Vom Bozner Talkessel aus war eine Rauchsäule im Waldgebiet an der Grenze zwischen den Gemeinden von Bozen und Ritten gut sichtbar, welche von mehreren Bürgen wahrgenommen wurde.

Aufgrund des sich gezeigten Bildes wurde unverzüglich Waldbrandalarm ausgelöst, worauf hin die Freiwilligen Feuerwehren Bozen, Oberbozen und Unterinn sowie die Berufsfeuerwehr Bozen und die Forstbehörde alarmiert wurden.

Bei Ankunft an der Einsatzstelle stellte sich dann heraus, dass bei der Baustelle am sogenannten „8-ter Fenster“ in der Zone Grumeregg, einen Stollen welcher von einem Energieproduzenten derzeit saniert wird, Reste von Materialien verbrannt wurden.

Die Situation konnte in Folge rasch unter Kontrolle gebracht werden, ohne dass dabei Schäden am Wald und der Vegetation entstanden.

Nach ca. einer Stunde war der Einsatz beendet. Verletzt wurde beim Einsatz niemand.

Im Einsatz standen neben der FF Bozen die Forstbehörde der Autonomen Provinz Bozen – Südtirol, die Freiwillige Feuerwehr Oberbozen und die Berufsfeuerwehr Bozen.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (2)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • naomi

    Naja, da legen wieder mal 100 Freiwillige die Arbeit nieder um zu einem „Waldbrand“ zu eilen, nur weil es der Energieproduzent nicht für notwendig erachtet hat, die zuständigen Stellen im Vorfeld über seine Aktionen zu informieren …

  • der_brottler

    Das muss aber ein wichtiger Energieproduzent sein, der sich erlauben kann seinen Schrott einfach zu verbrennen und die Umwelt zu versauen.
    Otto Normalverbraucher muss seinen Müll schön fleissig zum Recyclinghof bringen

    Hoffentlich gibt es für solchen Unsinn auch eine geharnischte Strafe

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen