Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Der Gummi-Witz

Der Gummi-Witz

Foto: 123RF

Der Freiheitliche Walter Frick lacht über den Landesrat, der glaubt, den Wolf mit Gummigeschossen dauerhaft vertreiben zu können.

Walter Frick ist beunruhigt:

„Der Wolf rückt in Südtirol immer näher an den Menschen heran. Einzelne Tiere sind schon in Wohngebieten in Lana, Proveis oder vor Kurzem in Pemmern, aber auch auf Straßen, Skipisten und auf Almen gesichtet worden. Des Weiteren haben sowohl die Wölfe als auch Bären schon Haustiere und Nutztiere gerissen.“

Walter Frick

Der Bozner Bezirksobmann der Freiheitlichen glaubt aber nicht daran, dass sich der Wolf durch Gummigeschosse vergrämen oder gar dauerhaft vertreiben lasse.

„Das zu glauben, ist lächerlich“, so Frick.

Die Großraubtiere würden davon nicht abschrecken lassen; im Gegenteil, Aggressionen gegenüber den Menschen würden noch weiter zunehmen, glaubt der Freiheitliche.

Es müsse daran gedacht werden, „den Wolf ganz aus dem Verkehr zu ziehen“ – entweder durch Gefangennahme und Unterbringung (etwa in einem Zoo) oder durch Tötung des Tieres, so Frick.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2022 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen